Gratis: "Volksverschlüsselung" von Telekom und Fraunhofer-Institut

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Gratis: "Volksverschlüsselung" von Telekom und Fraunhofer-Institut

“Deutschland mailt sicher” verspricht die Deutsche Telekom in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut: Die im November vorgestellte “Volksverschlüsselung” soll als “benutzerfreundliche Software für jedermann” die Verschlüsselung von E-Mails bieten.

Gratis: "Volksverschlüsselung" von Telekom und Fraunhofer-Institut
Gratis: “Volksverschlüsselung” von Telekom und Fraunhofer-Institut (Bild: Telekom.de)

Die neue Volksverschlüsselung ist ab sofort verfügbar und baisert auf einer Software, die vom Fraunhofer-Institut entwickelt wurde. Die Infrastruktur in Form von Servern in Hochsicherheitszentren wird von der Deutschen Telekom gestellt.

“Mit der Volksverschlüsselung können Windows-Nutzer die eigenen Rechner mit wenigen Klicks verschlüsselungsfähig machen”, verspricht die Telekom. Die Software ist quelloffen und steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit.

Verschwörungstheoretiker werden sich daran stören, dass für die Nutzung der Software eine einmalige Registrierung per elektronischem Personalausweis oder Telekom-Login nötig ist. Die Bonner versprechen aber, den Registrierungsvorgang in Zukunft zu vereinfachen. Auch dann muss aber noch der Personalausweis vorgelegt werden.

Derzeit ist die Software nur für Windows-Nutzer mit E-Mail-Programmen wie Outlook oder Thunderbird nutzbar, der Anbieter will aber weitere Plattformen in Kürze unterstützen. Auch Webmail-Verschlüsselung soll je nach Anbieter möglich werden. Weitere Fragen werden in den FAQ zur Volksverschlüsselung beantwortet.

Wichtig zu wissen: Die Telekom verspricht, dass der Schlüssel immer auf dem Endgerät des Nutzers verbleibt und nicht auf die Server der Telekom übertragen wird. Problem dabei: Geht der Schlüssel verloren, kann der Zugriff auf verschlüsselte Dateien gefährdet sein.

Mit unseren kostenlosen Newslettern verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via RSS, Twitter, Facebook oder per WhatsApp.



Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.