Aldi-PC: Hofer bringt Billig-Rechner für 549 Euro

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Tu felix Austria: Während man in Deutschland auf einen neuen Aldi-PC wartet, ist Österreich schon einen Schritt weiter: Dort gibt es ab Montag, 4. September 2006, einen neuen Billigrechner für 549 Euro. Außerdem sind 19-Zoll-TFTs, externe Festplatten und Drucker im Angebot.

Tu felix Austria: Während man in Deutschland auf einen neuen Aldi-PC wartet, ist Österreich schon einen Schritt weiter: Dort gibt es ab Montag, 4. September 2006, einen neuen Billigrechner für 549 Euro. Außerdem sind 19-Zoll-TFTs, externe Festplatten und Drucker im Angebot.

Zum Angebot

Die österreichische Variante des Aldi-PC Modell ist also knapp 50 Euro billiger als der letzte deutsche Aldi-PC MD 8809, kann allerdings nicht ganz mithalten: Verbaut ist nur ein Pentium4 Prozessor 524 mit 3, 06 GHz, eine 250 GByte Festplatte und ein GByte RAM. Für die Grafik ist die Nvidia Geforce 7500LE verantwortlich.

Zum Vergleich: Im MD 8809 war noch eine Dualcore-CPU verbaut. Insgesamt ist der Aldi-PC aus Österreich vom Preis-Leistungs-Verhältnis also nicht so gut wie das letzte deutsche Modell.

Das dürfte unter anderem an der Mehrwertsteuer liegen, die in der Alpenrepublik (noch) wesentlich höher ist als hierzulande. Discountfans sollten außerdem beachten, dass im Garantiefall das Gerät eventuell nach Österreich verschickt werden muss.

Wer sich noch ausführlicher über den neuen Aldi-PC aus Österreich informieren will, findet bei Hofer ein Datenblatt mit allen Angaben.

Außerdem bei Hofer im Angebot: Ein 19-Zoll-TFT für 199 Euro, eine externe Festplatte mit 320 GByte Kapazität 129 Euro sowie der All-in-One-Drucker HP 1415 für 79, 99 Euro. Die passenden Patronen bietet der Discounter ebenfalls an. Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.