Lidl-Notebook: “Targa Traveller 811 3000+” für 1249 Euro

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Nun stehen die Fakten fest: Mit dem “Targa Traveller 811 3000+” ist bei Lidl regional ab dem 16. Dezember 2004 ein neues Discount-Notebook im Angebot. Dabei handelt es sich um eine etwas ausgebaute Version des Visionary 811A, das in Deutschland seit September zu haben war. Discountfan.de liefert den ersten Prospektscan.

Nun stehen die Fakten fest: Mit dem “Targa Traveller 811 3000+” ist bei Lidl regional ab dem 16. Dezember 2004 ein neues Discount-Notebook im Angebot. Dabei handelt es sich um eine etwas ausgebaute Version des Visionary 811A, das in Deutschland seit September zu haben war. Discountfan.de liefert den ersten Prospektscan.

Zum Angebot

Das Lidl-Notebook “Targa Traveller 811 3000+” kommt mit folgenden Komponenten:

  • AMD Mobile Athlon 64 3000+ mit Hyper-Transport und Powernow-Technologie
  • ATI Mobility Radeon 9700 mit 128 MByte DDR-RAM
  • Multinorm-DVD-Brenner mit Doublelayer-Technologie (maximal achtfach)
  • Ahead Nero OEM Suite 6.0
  • 512 MByte DDR-RAM (333 MHz – PC2700)
  • 80 GByte Festplatte (5400 RPM)
  • 7in2-Kartenleser
  • WLAN über Mini-PCI-Karte (IEEE 802.11g)
  • Modem und LAN
  • PCMCIA type II, Firewire (IEEE 1394), Micro-IN
  • vier USB 2.0
  • USB-Stick mit 64 MByte Kapazität
  • Windows XP Home Edition
  • Works Suite 2005
  • Pinnacle Studio 9.2
  • Etrust 7 Antivirus
  • Cyberlink Powercinema und andere
  • 15, 4 Zoll-Display
  • 3 Jahre Garantie mit Abholservice
  • Preis: EUR 1249

Im Vergleich zum Visionary 811A vom September diesen Jahres ist die Festplatte etwas größer und der DVD-Brenner doppelt so schnell. Außerdem ist der Preis etwas geringer.

Dass in Süddeutschland ab dem 16. Dezember ein neues Lidl-Notebook zu haben sein soll, wird in unserem Forum “PCs und Notebooks” bereits seit Wochen diskutiert.

Unser Dank geht an Discountfan “stran”, der uns den Prospektscan am Samstag abend zur Verfügung gestellt hat.

Das Notebook wird unter anderem in Bayern zu haben sein, in Sachsen hingegen gibt es das Gerät offensichtlich nicht.

Das deckt sich mit den in unserer Gerüchteküche aufgetauchten Spekulationen, wonach das neue Lidl-Notebook vorerst nur in Süddeutschland zu haben sein wird.

Traditionell bringt der Aldi-Konkurrent seine Notebooks aber einige Wochen später auch in die anderen Regionen der Republik. Wo der mobile Rechner ab dem 16. Dezember 2004 genau zu haben sein wird, lässt sich in wenigen Tagen über die Postleitzahl-Suche von Lidl herausfinden. Dort ist am heutigen Montag das Notebook offiziell noch nicht zu sehen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr und werden pünktlich über neue Discount-Notebooks informiert.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.