Beschlossen: Roaming-Gebühren werden bis 2017 abgeschafft

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Roaming-Gebühren werden bis 2017 abgeschafft

Nun ist es beschlossen: Die Roaming-Gebühren werden in der EU bis zum Juni 2017 komplett abgeschafft. Das Europaparlament hat eine entsprechende Regelung am heutigen Dienstag verabschiedet. Telefonieren und Surfen im EU-Ausland wird somit deutlich billiger.

Roaming-Gebühren werden bis 2017 abgeschafft
Roaming-Gebühren werden bis 2017 abgeschafft (Bild: Europäische Union)

Die Abschaffung der Roaming-Gebühren ist beschlossene Sache: “Die Roaming-Gebühren für die Nutzung von Mobiltelefonen im EU-Ausland (und EWR-Ländern) für Anrufe, SMS und Internetzugang werden am 15. Juni 2017 abgeschafft”, lässt das Europaparlament heute verlauten.

Bereits im nächsten Jahr soll Telefonieren und Surfen deutlich billiger werden: Ab dem 30. April 2016 darf der Roaming-Aufschlag je Gesprächsminute maximal fünf Cent betragen, je SMS maximal zwei Cent und je MByte Datennutzung im mobilen Netz maximal fünf Cent. Die Obergrenze für eingehende Anrufe steht noch nicht fest, soll aber unter der für abgehende Gespräche liegen.

Ein Hintertürchen bleibt den Telcos allerdings: Wenn sie den Tarif nicht kostendeckend anbieten und dies auch beweisen können, dürfen sie “in Ausnahmefällen” Minimalzuschläge erheben.

Während sich die EU in puncto Roaming also sehr verbraucherfreundlich zeigt, sieht es bei der Netzneutralität schon anders aus: Zwar sieht die Formulierung zunächst harmlos aus, allerdings wird den Providern zugestanden, dass bestimmte “Spezialdienste” priveligiert behandelt werden dürfen. Umgekehrt bedeutet dies: Normales Surfen könnte nicht priveligiert behandelt und das Netz somit für weniger zahlende Kunden langsamer werden. Genau das war durch die bisher gängige Netzneutralität nicht möglich.

Wer es genau wissen will: Das Gesetz zur Abschaffung der Roaming-Gebühren und zur Netzneutralität wird in Kürze auf den Servern des EU-Parlaments veröffentlicht. Mit unseren kostenlosen Newslettern verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via Twitter und Facebook.



Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.