Aldi-Notebook: Flyer zum August-Modell gesichtet

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Kurz nach dem Aldi-Netbook gibt es wieder ein Aldi-Notebook: Ab dem 7. August gibt es ein neues Medion-Akoya-Modell mit drei GByte RAM und 250 GByte Festplatte für 599 Euro. Discountfan.de präsentiert den ersten Flyer zum neuen Modell.

Kurz nach dem Aldi-Netbook gibt es wieder ein Aldi-Notebook: Ab dem 7. August gibt es ein neues Medion-Akoya-Modell mit drei GByte RAM und 250 GByte Festplatte für 599 Euro. Discountfan.de präsentiert den ersten Flyer zum neuen Modell.

Zum Angebot

Update: Inzwischen stehen die Fakten zum Aldi-Notebook Medion Akoya MD 96850 fest.

Ein Dank geht an Discountfan Thomas, der den Prospekt in Stuttgart gesichtet hat. Hier finden Sie ein Bildergalerie zum Flyer vom neuen Aldi-Notebook. Die Ausstattung des neuen Aldi-Notebook Medion Akoya (noch ohne Modellnummer) im Detail:

  • Intel Pentium Dualcore T2390 mit 1, 86 GHz (1 MByte L2-Cache)
  • 3 GByte RAM
  • 250 GByte Festplatte
  • Intel Graphics Media Accelerator X3100
  • 15, 4-Zoll-Display (1280 mal 800 Pixel)
  • eSATA-Anschluss
  • 9-Zellen-Li-Ionen-Akku
  • Windows Vista Home Premium
  • umfangreiches Software-Paket
  • 3 Jahre Garantie
  • Erhältlich ab: Donnerstag, 7. August 2008 (unklar, ob deutschlandweit)

Discountfan-Fazit: Das neue Aldi-Notebook ist mit keinem seiner Vorgänger direkt vergleichbar: So war das Medion Akoya MD 96640 vom April diesen Jahres 200 Euro teurer, dafür aber mit einer besseren CPU, größerer Festplatte und besserer Grafik ausgestattet. Das MD 96630 vom Februar 2008 war 100 Euro teurer, hatte aber immerhin eine eigene Grafikkarte an Bord.

Die Grafik dürfte (neben dem etwas in die Jahre gekommenen Prozessor mit nur einem MByte L2-Cache) der Hauptnachteil des neuen Aldi-Notebooks sein: Für aufwändige Spiele ist der Rechner nicht geeignet. Prädestiniert ist er für Office-Anwendungen.

Lange Laufzeiten dürfte der Neun-Zellen-Akku garantieren. Zum “umfangreichen Softwarepaket” liegen noch keine Details vor, ebenso zum verwendeten DVD-Brenner oder dem WLAN-Standard.

Ob das neue Aldi-Notebook deutschlandweit verfügbar sein wird, steht derzeit noch nicht fest. Fakten wird Aldi dazu in wenigen Tagen veröffentlichen. Mit unserem kostenlosen Newsletter informieren wir Sie dann über alle Fakten und Details zum Aldi-Notebook.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.