Aceto Balsamico di Modena: 9 von 22 Produkten mangelhaft

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Blanken Etikettenschwindel wirft die Stiftung Warentest zahlreichen Herstellern von “Aceto Balsamico” vor. Das teuerste Produkt im Test fiel glatt durch, auch Aldi erhielt eine deutliche Watschn.

Blanken Etikettenschwindel wirft die Stiftung Warentest zahlreichen Herstellern von “Aceto Balsamico” vor. Das teuerste Produkt im Test fiel glatt durch, auch Aldi erhielt eine deutliche Watschn.

Zum Angebot

Das wichtigeste Ergebnis vorab: Erneut ist ein Supermarkt-Produkt zum Testsieger gekürt worden: Der “Aceto Balsamico di Modena” von Rewe bringt es wie der erstplatzierte von Bertolli auf die Note 2, 2, kostet pro Liter mit 2, 90 Euro jedoch deutlich weniger als das Markenprodukt (sieben Euro pro Liter). Neun der 22 getesteten Produkte erhielten nur ein “mangelhaft”, darunter auch das mit 196 Euro pro Liter teuerste Produkt: Die Essigsäure stammte hier aus der Zuckerrübe, der Gehalt war laut den Experten zu gering. Außerdem fehlte das Siegel der geografischen Herkunft.

Genau der gleiche Vorwurf trifft auf acht weitere Produkte zu, darunter drei Aldi-Flaschen: Laut EU-Verordnung darf ein Essig nur dann als “Aceto Balsamico die Modena” verkauft werden, wenn er ein Etikett mit dem blaugelben Siegel der “geschützten geographischen Angabe” trägt. Dieses soll belegen, dass zumindest eine Produktionsstufe im Ursprungsgebiet stattfand. Dieses fehlt sowohl den Aldi-Produkten, als auch fünf weiteren im Test. Aus diesem Grund wurden diese Flaschen mit “mangelhaft” bewertet. Lidl und Kaufland erhielten die Note “befriedigend”. Der komplette Testbericht ist in der Juni-Ausgabe von “Test” nachzulesen. Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via Twitter und Facebook.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.