Gratis: MP3-Dateien legal von Internet-Radios aufnehmen

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Weihnachtszeit ist Musikzeit: Was wäre Plätzchen-Backen, Glühwein-Schlürfen und ein adventliches Beisammensein ohne die richtigen Songs mit Glockenklang und Posaunenschall? Für clevere Discountfans gibt es jetzt die Möglichkeit, sich eine Weihnachts-CD legal und kostenlos zusammen zu stellen. Möglich macht dies eine Software, die Internet-Radiosender aufnehmen und ins MP3-Format konvertieren kann.

Weihnachtszeit ist Musikzeit: Was wäre Plätzchen-Backen, Glühwein-Schlürfen und ein adventliches Beisammensein ohne die richtigen Songs mit Glockenklang und Posaunenschall? Für clevere Discountfans gibt es jetzt die Möglichkeit, sich eine Weihnachts-CD legal und kostenlos zusammen zu stellen. Möglich macht dies eine Software, die Internet-Radiosender aufnehmen und ins MP3-Format konvertieren kann.

Zum Angebot

Der Hersteller Intermediaware hat vor wenigen Tagen die Version 2.0 von Replay vorgestellt: Mit dem Programm ist es möglich, Internet-Radio-Sender mit dem PC im MP3-Format aufzunehmen. Dies verstößt nicht gegen geltende Gesetze, da kein Kopierschutz umgangen wird. Das Tool kann kostenlos heruntergeladen werden, allerdings sind längere Aufnahmen nur mit der Vollversion möglich. Diese kostet mit 14, 95 Euro jedoch weniger als so manche Audio-CD im Laden.

Der Clou an Replay: Das Programm erkennt die ID3-Tags der einzelnen Songs automatisch und speichert die Lieder entsprechend ab. Der Anwender hat aber auch die Möglichkeit, mehrere Songs am Stück aufzunehmen und so ein längeres MP3-File zu erstellen.

Die Bedienung des Tools ist denkbar einfach: Voreingestellt sind zunächst einige Internet-Radiosender, deren Programm per Doppelklick gestartet werden kann. Wer will, kann über die Suchfunktion zahlreiche Sender hinzunehmen und in eigenen Favoriten-Listen abspeichern. So findet das Tool zahlreiche Radiostationen bei der Eingabe des Stichworts “Christmas”. Discountfan-Tipp: Die Sender nach der Übertragungsrate sortieren. Ideal ist eine Rate von 128 KBit/s und höher – die Qualtität der MP3-Dateien lässt dann nicht zu wünschen übrig.

Im oberen Fenster wird nach dem Start des Senders dessen Name sowie der Titel des aktuellen Tracks samt Interpreten angezeigt – dieser kann durch Klick auf den roten Button aufgenommen werden. Die Aufnahme kann jederzeit durch Klick auf den schwarzen Button wieder abgebrochen werden. Der Anwender hat die Möglichkeit, den Speicherort für die MP3-Dateien, die Puffergröße bei der Übetragung der Musik sowie weitere Details festzulegen. Außerdem ist es möglich, eine Zeit für die Beendigung des Programms und das Herunterfahren des Rechners zu programmieren – praktisch, wenn die Aufnahme spät Abends stattfindet.

Wer perfektionistisch veranlagt ist, kann die einzelnen MP3-Dateien nach der Aufnahme mit einem kostenlosen Tool wie Audacity nachbearbeiten: Mitschnitte von Radiosendern bringen häufig das Problem mit sich, dass Anfang oder Ende des Liedes fehlen. Dies kann man durch Ein- und Ausfaden abmildern. In unserem Beispiel haben wir jedoch zahlreiche Christmas-Sender gefunden, die Tracks in voller Länge abspielen – lediglich der Trenn-Zeitpunkt der Dateien war manchmal unglücklich gewählt. In diesem Fall empfiehlt es sich, eine längere Zeit aufzunehmen und die MP3-Datei später mit Audacity zu zerteilen sowie die ID3-Tags manuell einzugeben.

Discountfan-Fazit: Mit dem pfiffigen Tool kann so mancher Euro für eine Weihnachts-CD gespart werden. Die Bedienung ist intuitiv möglich und denkbar einfach.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.