Test: Schwaches Ergebnis für Samsung Galaxy Y S5360 bei Aldi-Nord

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Ein Smartphone für nur 99,99 Euro – klingt gut. Doch “Test.de” urteilt nach dem Test des Samsung Galaxy Y S5360: Nicht empfehlenswert!

Ein Smartphone für nur 99, 99 Euro – klingt gut. Doch “Test.de” urteilt nach dem Test des Samsung Galaxy Y S5360: Nicht empfehlenswert!

Zum Angebot

Insgesamt schneidet das Samsung Galaxy Y S5360, das seit Donnerstag, 30. August 2012, bei Aldi-Nord für 99, 99 Euro zu haben ist, von allen Smartphones, die “Test.de” bisher getestet hat, am schlechtesten ab. Das Ergebnis der Experten ist eindeutig: “Klein, einfach, schwach – das Android-Gerät überzeugt nicht.”

Nur günstig reicht nicht: Aldi-Nord bietet das Samsung Smartphone Galaxy Y S5360 für knapp 100 Euro an. Doch die Tester von Stiftung Warentest sagen, dass man schon für etwas mehr Geld deutlich bessere Geräte erhält und sie das Android-Mobiltelefon aufgrund seiner Mängel nicht empfehlen können.

Der Bildschirm ist klein und hat mit 240 mal 320 Pixeln eine sehr geringe Auflösung. Das erschwert sowohl das Surfen als auch das Navigieren mit dem Gerät. Zudem reagiert der Touchscreen laut Test nicht besonders gut.

Bemängelt werden außerdem Bild- und Videoqualität der Zwei-Megapixel-Kamera, die Sprachausgabe sowie GPS-Ortung beim Navigieren, die Akkuleistung und sogar beim Telefonieren überzeugt das Samsung Galaxy Y nicht: SMS-Funktion und Sprachqualität sind nur befriedigend. Dafür sind selbst 99, 99 Euro noch zu viel. Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via Twitter und Facebook.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.