Logitel: 100 Minuten, 3000 SMS und 250 MByte im D-Netz für 2,99 Euro

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Viel drin für wenig Geld: Mit dem “Talkline Talk Easy 100 Minuten Aktion 2.99 Telekom” ist bei Logitel ab sofort und nur bis Samstag nachmittag ein Handyvertrag mit monatlich 100 Freiminuten, 3000 Frei-SMS und 250 MByte Surfflat für 2,99 Euro im Monat zu haben – inklusive Gratis-USB-Stick Transcend Jetflash 790 mit 64 GByte.

Der Schnäppchen-Tarif mit Gratis-USB-Stick enthält zum Preis von rechnerisch 2,99 Euro im Monat folgende Leistungen:

  • 100 Freiminuten in alle dt. Netze
  • 3000 Frei SMS in alle dt. Mobilfunknetze
  • 250 MByte Handy Internet-Flat (mit bis zu 7,2 MBit/s,danach 64 Kbit/s)
  • Anschlusspreiserstattung nach SMS
  • USB-Stick ODER Google Chromecast
Logitel-Vertrag mit USB-Stick und Freikontingent
Gratis-USB-Stick zum Schnäppchenvertrag mit Inklusivminuten und -SMS (Bild: Logitel)

Kostenlos dazu gibt es derzeit den USB-Stick Transcend Jetflash 790 mit 64 GByte Kapazität und USB 3.0. In anderen Online-Shops kostet dieser Stick mit Versand mindestens 27,89 Euro. Alternativ können sich Discountfans den Google Chromecast sichern, der derzeit mit etwa 30 Euro taxiert wird. In beiden Fällen gibt es eine MaxFlash Powerbank noch kostenlos obendrauf.

Wichtiges Detail: Die Offerte gilt nur bis zum 28. Februar um 16 Uhr, solange Vorrat reicht.

Der Tarif selbst rechnet sich wie folgt: Mobilcom-Debitel reduziert den Tarif von 19,99 monatlich um zehn auf 9,99 Euro – macht also über die Vertragslaufzeit 239,76 Euro.

Logitel wiederum erstattet “innerhalb von sechs bis acht Wochen” nach Vertragsbeginn eine Summe von 168 Euro, sodass ein Restbetrag von 71,76 Euro für zwei Jahre oder eben 2,99 Euro im Monat verbleibt.

Ein paar Details sollten Discountfans bei diesem Schnäppchentarif beachten.

Rückerstattung der Anschlussgebühr
Um die Anschlussgebühr in Höhe von 29,99 Euro erstattet zu bekommen, müssen Discountfans innerhalb von sechs Wochen mit der neuen SIM Karte eine SMS mit dem Text “AP frei” an die 8362 senden.

Optionstestings kündigen
Wichtig zu wissen: Zu Vertragsbeginn sind zwei “Optionstestings” inklusive. Konkret sind dies “Bildplus inklusive Bundesliga” sowie “Norton Mobile Security”. Discountfans sollten diese Module direkt bei Vertragsbeginn kündigen. Ansonsten fallen teure monatliche Gebühren an (für Norton sind dies 1,99 Euro, für Bildplus sogar 4,99 Euro. Discountfans sollten sich die Kündigung zur Sicherheit bestätigen lassen.

Blick aufs Freikontingent
Bei monatlich 3000 Frei-SMS werden wohl nur Hardcore-Tipper die Freigrenze überspringen. Eher möglich ist dies schon bei den Telefonminuten: Ab der 101. Minute fallen teure 29 Cent in alle deutschen Netze an. Mittels passender Apps wie Droidstats kann man sich einen Alarm einrichten: Droht das freie Kontingent aufgebraucht zu werden, erhält man eine enstprechende Mitteilung. Discountfans sollten außerdem beachten, dass Anrufe zur Mailbox mit 29 Cent pro Minute zu Buche schlagen.

Kündigung vor Ablauf des Vertrages
Last but not least gilt wie immer: Der Vertrag rechnet sich durch die Erstattung nur in den ersten 24 Monaten. Danach würde eine monatliche Gebühr von 19,99 Euro fällig. Aus diesem Grund sollten Discountfans rechtzeitig, am besten also im Sommer 2016, den Vertrag wieder kündigen und sich diese Kündigung bestätigen lassen.

Discountfan-Fazit: Wer alle Klippen umschifft, kann zwei Jahre lang von einem ordentlichen Freikontingent im D-Netz profitieren. Wie immer kann das Kontingent vorzeitig erschöpft sein. Mit unseren kostenlosen Newslettern verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via Twitter und Facebook.



Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.