Aldi-Talk: Handys und Prepaid-Angebote vom Discounter

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Der Discounter Aldi macht ernst: Ab kommenden Mittwoch, 7. Dezember 2005, bietet der Supermarkt Handys und Mobilfunktarife zu Schnäppchenpreisen an. Die Minute kostet bei “Aldi Talk” pauschal 15 Cent, netzintern werden nur fünf Cent fällig. Discountfan.de stellt das Angebot im Detail vor.

Der Discounter Aldi macht ernst: Ab kommenden Mittwoch, 7. Dezember 2005, bietet der Supermarkt Handys und Mobilfunktarife zu Schnäppchenpreisen an. Die Minute kostet bei “Aldi Talk” pauschal 15 Cent, netzintern werden nur fünf Cent fällig. Discountfan.de stellt das Angebot im Detail vor.

Zum Angebot

Realisiert wird der Prepaid-Tarif “Aldi Talk / Medion Mobile” über den etablierten Mobilfunk-Betreiber E-Plus. Die Tarifstruktur ist dabei denkbar einfach: Pro Telefonminute ins deutsche Festnetz und in andere Mobilfunknetze fallen pauschal 15 Cent an. Der gleiche Preis wird für Telefonate in andere Mobilfunknetze fällig. Abfragen der Mailbox sind gratis. Besonderes Schmankerl: Wer einen Handy-Besitzer anruft, der ebenfalls den Aldi Prepaid-Tarif nutzt, zahlt nur fünf Cent pro Minute. Die gleiche Sonder-Regel gilt für netzinterne SMS – auch diese werden mit nur fünf Cent berechnet. Alle anderen Kurzmitteilungen kosten pauschal 15 Cent. In ausländische Mobilfunknetze fallen pro SMS 20 Cent an. Eine Grundgebühr fällt wie bei allen Prepaid-Tarifen genausowenig an wie ein Mindest-Umsatz.

Weiterer Vorteil: Zwar wird die erste Minute im 60/1-Takt berechnet – man muss also auch bei einem nur wenige Sekunden dauernden Telefonat den vollen Minutenpreis zahlen. Danach gilt aber der Sekundentakt. Wer also 1, 5 Minuten telefoniert, zahlt nicht 30, sondern nur 22, 5 Cent für das Gespräch. Aldi bietet eine Prepaid-Karte für 19, 99 Euro, im Preis enthalten ist ein Startguthaben von zehn Euro. Die Karte kann jederzeit beim Discounter für 15 oder 30 Euro nachgeladen werden.

Discountfan-Fazit: Der neue Aldi-Tarif führt die Hitliste der Prepaid-Discounter an. So kostet bei Tchibo die Verbindungsminute teure 25 Cent. Bei Simyo, Blau.de und Debitel fallen immerhin 16 Cent an. Nur Simplytel ist mit 15 Cent genauso billig wie der Discounter. Allerdings gilt hier keine Ermäßigung für netzinterne Gespräche. Im Gegenzug sind andere Billig-Anbieter beim Versand von SMS günstiger als Aldi. Man darf gespannt sein, wie die Konkurrenz auf den Aldi-Vorstoß reagiert. Mittelfristig ist damit zu rechnen, dass die Minutenpreise im Prepaid-Bereich weiter in den Keller gehen.

Zusätzlich bietet Aldi das MD97100 Multimedia-Handy für 59, 99 Euro und das Nokia 6030 für 95, 99 Euro. Beide Geräte kommen ohne SIM-Lock, können also auch mit anderen Mobilfunkkarten verwendet werden. Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.