Vivid: Gratis-Konto mit 10 Prozent Cashback bei Aldi, Lidl & Co

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Vivid: Cashback jetzt für Rewe, Lieferando, Otto und andere

Mit Vivid ist seit kurzem ein neues Fintech auf dem Markt, das für Discountfans doppelt interessant ist: Das Angebot ist nicht nur kostenlos, es gibt obendrein auch noch ein Cashback bei Aldi, Lidl und anderen Discountern in Höhe von zehn Prozent. Wir stellen das Angebot im Detail vor.

Das Gratis-Konto bei Vivid mit Cashback bei Aldi und Lidl kann direkt online eröffnet werden – dazu am besten diesen Link mit dem Handy aufrufen und die entsprechende App installieren. Praktisch: Zur Verfizierung reicht Video-Ident, man spart sich also den lästigen Gang zur Postfiliale. Im Discountfan-Test war das Konto nach nur fünf Tagen komplett eröffnet und nutzbar. Ein weiterer Vorteil: Wirbt man neue Nutzer, bekommt man für jeden Neukunden 20 Euro überwiesen. Hinter dem Dienst steht die Solarisbank mit einer deutschen Einlagensicherung von 100.000 Euro pro Kunde.

Google Pay und Apple Pay werden unterstützt
Für Vivid sprechen aber noch andere Gründe: So gibt es eine kostenlose Metallkarte, es wird Google Pay und Apple Pay unterstützt und außerdem gibt es kostenlose Bargeldabhebungen und Zahlungen weltweit.

Cashback: 10 Prozent zurück beim Discounter-Einkauf
Spannend ist das Angebot aber vor allem durch das Cashback-Element: Hier kann man sich bei jedem Einkauf bei Aldi, Lidl, Alnatura und anderen Anbietern eine Erstattung von zehn Prozent sichern – gedeckelt ist das Ganze auf eine Summe von 20 Euro im Monat (Einkaufswert summiert also bei 200 Euro). Gekrönt wird das Ganze noch dadurch, dass Vivid dieses Cashback in eine Aktie nach Wahl anlegt. Im Discountfan-Test wurde dadurch das erhaltene Cashback nochmals um rund 19 Prozent erhöht (siehe Screenshot in unserer Bildergalerie oben). Positiv: Sollte die Aktie fallen, erhält man immer noch garantiert den Cashback-Betrag, kann also niemals Verlust machen. Die Gewinne hingegen sind laut Vivid steuerfrei. Discountfan.de wertet dieses kleine, aber feine Goodie als sehr positiv zur Stärkung der Aktienkultur in Deutschland.

Das Kleingedruckte: Was Kunden vermeiden sollten…
Wie bei allen Banken lohnt sich auch hier ein Blick ins Kleingedruckte: So sind Abhebungen nur bis zu einem Betrag von 200 Euro im Monat kostenlos, müssen obendrein aber pro Abhebung bei mindestens 50 Euro liegen. Auf Abhebungen sollten man deshalb im Idealfall verzichten. Discountfan.de hat im sechswöchigen Test-Zeitraum Vivid nur via Google Pay kontaktlos genutzt – selbst die kostenlose Metallkarte kam so nicht zum Einsatz.

Vivid Prime: Vor- und Nachteile
In den ersten drei Monaten erhält man “Vivid Prime” kostenlos dazu. Dieser Dienst endet automatisch. Will man ihn weiter nutzen, fallen 9,90 Euro im Monat an. Das will gut überlegt sein, da die Vorteil nur für spezielle Nutzer überwiegen: So gibt es drei Prozent Cashback “auf alle Einkäufe in Restaurants und Cafés außerhalb Europas”, obendrein “ein Prozent Cashback auf absolut alle Einkäufe außerhalb Europas” und “0.1 Prozent Cashback auf alle Einkäufe”. Wer also nicht gerade viel reist, müsste 10.000 Euro im Monat ausgeben, um über den 0,1-Prozent Cashback die Grundgebühr wieder drinzu haben. Zwar gibt es auch noch “bis zu 100 Euro Cashback im Monat”, doch auch hier muss man ins Kleingedruckte schauen: Der Standard-Cashback bei Discountern und anderen Onlineshops bleibt auf 20 Euro gedeckelt. Die übrigen 80 Euro kann man sich nur über “Prime”-Dienste wie Netflix, Spotify, Youtube, Tinder, Kindle, Playstation, Nintendo oder Xbox sichern.

Fazit: Bis zu 20 Euro Cashback im Monat bei 0 Euro Kosten
Discountfan-Fazit: Mit wenig Aufwand erhält man hier ein Gratis-Konto, bei dem Obendrein 20 Euro Cashback pro Monat winken – im Jahr bekommt man so bis zu 240 Euro plus Aktienbonus geschenkt. Zur Sicherheit sollte man regelmäßig überprüfen, ob und welche Unternehmen bis zu welcher Summe noch beim Cashback berücksichtig sind.

Mit unseren kostenlosen Newslettern verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via RSS, Twitter, Facebook oder per Notify.




Kommentare

  • Wenn ich auf die Seite von Vivid gehe, steht dort aber, dass Cashback bei z.B. Aldi nur bis 30.11.2020 gibt, also nur noch ca. 2 Wochen. Daher erscheint mir das Angebot nicht brauchbar zu sein.

  • Wie soll man 240 Euro Cash Back in 12 Monaten sammeln, wenn es heißt bis zum 30. November … Bis zu 10%???
    Und so kann man nachlesen wie viel es nach den 30.11. bei Aldi und co bekommt???
    Milchmädchen Rechnung und eine reine Werbeaktion. Es werden bestimmt nach den 30.11. auch nur 0,1% sein.

  • Wir nutzen das Angebot seit September. Der Cashback wurde jeweils bis Monatsende September, Oktober, November garantiert, in jedem Monat neu. Natürlich ist dies keine Garantie für die Zukunft. In unserem Probe-Account haben wir bislang inklusive der Aktienprämie über 80 Euro Cashback gesichert. Das ist für drei Monate nicht zu verachten.

  • Aktiengewinne sind laut Vivid steuerfrei – das halte ich für eine klare Fehlinfo.
    Aktiengewinne werden in Deutschland mit 25% des Kursgewinns versteuert.

  • Der Dreh ist wohl, dass Vivid das nicht als Aktiengewinn deklariert, sondern als Prämie für die Kunden. Dann wäre es wohl steuerfrei. Man kauft ja nicht wirklich die Aktien, vielmehr werden diese “virtuell” angelegt.

  • Das weiß nur die Bank. Die Aktion wurde in den letzten Monaten aber immer verlängert. Sie können aber auch bis Anfang Dezember warten und dann das Konto beantragen.

  • Bei der Video Identifikation war ich ewig in einer Dauer-Warteschleife. Deshalb mußte ich PostIdent durchführen. Das war am 13.11. Keine Reaktion bisher von Vidid. Auch auf Anfrage über email erfolgte keine Antwort.

  • Verifizierung Ausweis per Smartphone funktioniert angeblich nur mit Headset. Nur merkwürdig. Auch ansonsten machen MA einen unprofessionellen Eindruck.

  • Das ist Quark. Bei uns ging das natürlich ohne Headset. Die Verifizierung erfolgt auch durch einen externen Dienstleister, damit hat Vivid nix zu tun. Vielleicht einfach nochmal probieren.

  • Das darf nicht sein – wir fragen gerne für Sie bei Vivid nach. Dazu einfach mal uns per Kontakformular kontaktieren.

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.