Knaller: Monatlich Kündbare LTE-Flat mit 5 GByte für 9,99 Euro

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Knaller: Monatlich Kündbare LTE-Flat mit 5 GByte für 9,99 Euro

Echter Knaller bei Tariffuxx: Eine monatlich kündbare LTE-Flat im Vodafone-Netz inklusive Telefon- und SMS-Flat ist jetzt für 9,99 Euro im Angebot. Eine Anschlussgebühr gibt es nicht, somit zahlt man nur den monatlichen Grundpreis.

Die monatliche kündbare Allnet-Flat mit 5-GByte-Datenflat und SMS-Flat im Vodafone-Netz für 9,99 Euro ist nur für wenige Tage verfügbar, solange Kontingent reicht. Im Gegensatz zu den allermeisten Tarifen ohne Laufzeit fällt hier kein Anschlusspreis an. Wer also nach einem Monat aussteigt, hat in der Tat nur 9,99 Euro gezahlt – nach zwei Monaten 19,98 Euro und so fort. Für den Preis erhält man folgende Leistung:

Datenflat mit 5 GByte zu maximal 21,6 Mbit/s
Telefonflat
SMS-Flat
Gratis-Versand der SIM-Card
3-in-1 SIM / eSIM

Zu den Nachteilen: Zum einen wird nicht echtes LTE ausgespielt, vielmehr ist der Transfer auf 21,6 Mbit/s gedrosselt – für die allermeisten Anwendungen inklusive Videotelefonie reicht das aber aus. Außerdem müssen Discountfans wissen, dass er Aktionspreis nur in den ersten 24 Monaten gilt (wobei man wie erwähnt jederzeit kündigen kann) – ab dem dritten Jahr würden monatlich teure 19,99 Euro anfallen.

Discountfan-Fazit: Wer für kurze Zeit ein ausreichendes Volumen inklusive Telefon- und SMS-Flat (natürlich auch inklusive EU-Roaming) braucht, sollte hier zugreifen. Die Kündigung ist jeweils mit einer Frist von 14 Tagen möglich, ansonsten verlängert sich der Tarif um jeweils 30 Tage.

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie kein Angebot mehr. Noch schneller geht es über die Push-Nachrichten, per RSS-Feed oder Twitter.




Kommentare

  • Bei winSIM gibt’s die gleichen 5GB gerade für 5,99€, und zwar dauerhaft 5,99€, bei ebenfalls monatlicher Kündigung. Außerdem ist der Download mit < 50Mbit/s mehr als doppelt so schnell.
    Seinen Lesern einen Tarif wie den von Tariffuxx als "Knaller" zu verkaufen, ist schon eine bodenlose Frechheit!
    Aber dafür gibt's dann ja Provision vom Werbepartner.
    Ganz klar: 👎👎🏽👎🏿

  • Pardon, aber auch hier vergleichen Sie Äpfel mit Birnen, hier die wichtigsten Unterschiede:

    1. Bei WinSIM gibt es eine Einrichtungsgebühr von 19,99 Euro, wenn man sich für die monatliche Kündbarkeit entscheidet – genau die gibt es beim von uns vorgestellten Angebot nicht.
    2. Telefonica-Netz, beim von uns vorgestellten Angebot aber Vodafone
    3. 6,99 statt der von Ihnen behaupteten 5,99 Euro Grundgebühr
    4. Zusatzoptionen (kostenpflichtig) bei WinSIM während es Bestellprozesses – beim von uns vorgestellten Angebot nicht.

    Wir sind gespannt auf Ihre Vorschläge, wie wir unser kostenloses Angebot ohne Provisionen aufrecht erhalten können. Dass wir diese erhalten, darauf weisen wir in unseren Artikeln transparent hin. Auf unsere Berichterstattung hat dies keinen Einfluss.

  • Zur Einlassung von Admin:

    1. Einen solch günstigen Tarif (winSIM) wird man vermutlich nicht nach einem Monat kündigen, die Abschlußgebühr relativiert sich daher, ist nach ca. 1/2 Jahr “verdient”, ab da spart man effektiv, und bei 6,99€ bleibt es auch nach dem 24.Monat, es gibt keine Verdopplung des Tarifpreises.
    2. Die Fachzeitschrift connect kommt in ihrem Netztest 2021 für beide Netze zu dem Urteil ” sehr gut”, das Angebot von Tariffuxx bietet hier also keinen Vorteil.
    3. Die Grundgebühr beträgt tatsächlich 6,99€, nicht 5,99€ – bedauerlicher Übertragungsfehler meinerseits, sorry.
    Die mehr als doppelte Downloadgeschwindigkeit bei winSIM bleibt hingegen, das erwähnen sie nicht.
    4. “Zusatzoptionen” sind – wie der Begriff schon sagt – optional, also freiwillig. Sind sie kostenpflichtig, dürfen sie nicht voreingestellt sein. Das ist bei dem winSIM-Angebot auch genau so der Fall. Kostenpflichtig wird’s erst, wenn man sie aktiv anwählt. Dem Kunden entsteht keinerlei Nachteil. Was soll also dieser Hinweis?

    Gegen eine Finanzierung durch Werbe-Provisionen ist natürlich nichts einzuwenden, Sie weisen darauf ja auch erfreulich deutlich hin.
    Meine Kritik bezieht sich vorrangig darauf, daß hier ein Tarif als “Knaller” beworben wird, der einfach keiner ist. Der winSIM-Tarif diente hierbei lediglich als beliebiges Gegenbeispiel.
    Ich habe mir Discountfan mal etwas näher angesehen: einen “redaktionellen” Beitrag, der NICHT werbefinanziert ist, habe ich dabei nicht entdeckt.
    Sehr schwer vorstellbar, daß dies keinen Einfluß auf ihre “Berichterstattung” haben soll…

  • Hallo und vielen Dank für das konstruktive Feedback, wir freuen uns über den sachlichen Austausch!

    1. Es hängt ganz vom Nutzer ab. Oft werden solche Tarife z.B. für den Urlaub aus Ergänzung gebucht, um mehr Volumen zu haben. Natürlich ist der Vorteil der eingesparten Anschlussgebühr nach einiger Zeit dahin, da haben Sie recht. Steigt man aber nach zwei oder drei Monaten wieder aus, fährt man mit diesem Tarif günstiger.
    2. Die Geister scheiden sich hier – viele bevorzugen immer noch die D-Netze, unter anderem wegen einer besseren Abdeckung in ländlichen Gegenden oder beim Roaming im Ausland. D-Netze sind aber auch grundsätzlich bei den Tarifen teurer, insofern können auch die beiden Tarife nur bedingt verglichen werden.
    3. Ja, höherer Download, da haben Sie Recht. Für die im Artikel erwähnten Standards wie Videotelefonie oder Streaming macht dies aber keinen großen Unterschied, da reichen auch die 21,6 Mbi/s aus.
    4. Wir sind bei so etwas konservativ: Oft wird einem auf der Bestellstrecke etwas “untergejubelt”, weswegen wir Tarife mit Zusatzoptionen nicht so gerne sehen. Aber klar, wenn man aufpasst und / oder rechtzeitig kündigt: Kein Problem!
    5. Zum Thema Finanzierung: Wir haben durchaus fast täglich Artikel ohne Werbefinanzierung drin, in den letzten Tagen z.B. über das Gratis-Hörbuch “Der kleine Prinz”, die Extra-Payback-Coupons bei Rewe und Ebay oder den unbegrenzten Fotospeicher bei Amazon. Ja, diese sind auch als Werbung gekennzeichnet, der Grund ist aber simpel: Diese Kennzeichnung ist vorausgewählt und beim Veröffentlichen wird oft unterlassen / vergessen, das Häkchen wieder zu entfernen. Lieber, der Hinweis steht einmal zu oft drin (zu unserem Nachteil) als einmal zu wenig. Insofern: Unser Fehler, wir bitten um Entschuldigung.

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.