Facebook-Datenleck: 18,47 Euro Schadenersatz unkompliziert anfordern

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Facebook-Datenleck: 18,47 Euro Schadenersatz unkompliziert anfordern

Discountfans können jetzt mit dem Datenleck von Facebook bares Geld verdienen: Als Schadenersatz locken 18,47 Euro, die mit wenigen Klicks angefordert werden können. Wir zeigen, wie’s geht.

Update: Das Angebot mit dem Bonus von fünf Euro ist jetzt abgelaufen.

Die 18,47 Euro Schadenersatz für die Datenpanne bei Facebook kann man ab sofort über das Legal-Tech-Unternehmen “Right Now” erhalten. Konkret überträgt man seine Ansprüche auf die Juristen, die einem dafür unkompliziert zu seinem Recht verhelfen.

Der Vorgang ist durchaus plausibel – als Einzelperson hat man gegen einen milliardenschweren Konzern wenig Chancen – hier werden aber die Ansprüche von tausenden Nutzerinnen und Nutzern gebündelt.

Normalerweise würde man nur 13,47 Euro erhalten, Discountfans bekommen aber einen Bonus von fünf Euro und erhalten so 18,47 Euro.

Von der Datenpanne bei Facebook sind über acht Millionen Deutsche betroffen. Ob man selber dabei ist, kann man mit Eingabe der eigenen Handynummer herausfinden. Diese wird zunächst über einen SMS-Code verifiziert. Im nächsten Schritt erhält man dann die Info, ob man die 18,47 Euro erhält (siehe unser Screenshot). In dieser Bestätigung wird auch angezeigt, welche Daten von der Panne betroffen sind.

Im nächsten Schritt muss man noch seine Daten eingeben und auf eine Abtretungserklärung warten, die man per Post an RightNow einsenden muss – wenige Tage später erhält man das Geld per Überweisung ausgezahlt. Die Auszahlung erfolgt unabhängig davon, ob RightNow am Ende vor Gericht gewinnt oder nicht – das Geld können Discountfans im jeden Fall behalten.

Mit unseren kostenlosen Newslettern verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via RSS, Twitter, Facebook oder per Notify.




Kommentare

  • Bitte darauf achten, dass keine Werbeblocker aktiviert sind und Cookies zugelassen werden – dann sollte es mit dem Bonus von fünf Euro klappen. Wenn nicht, bitte nochmals Feedback an uns, wir kümmern uns!

  • Oha!!!! Man muß mit dem Namen und Adresse auch die Bankdaten eingeben….VOR der Prüfung!!!!!!!! Zu was verleitet ihr da uns????!!!!

  • Aha also so einfach kommt man an 8 Millionen Adressen. Tolle Idee. Wie fies ist das denn? Aber wer so dumm ist hat selber schuld!

  • Hallo,

    RightNow ist bereits seit längerem auf dem deutschen Markt etabliert, das Angebot ist seriös. Natürlich muss jeder selbst entscheiden, ob er diesen Aufwand für 18 Euro betreiben will.

    Bzgl. des fehlenden Bonus von 5 Euro: Bitte mal auf einem anderen Endgerät oder mit anderem Browser probieren, dann sollte es klappen!

  • …wird dann wohl nicht funktionieren, aber notfalls bei Rightnow direkt nachfragen.

  • auf der 1. Seite steht noch +5 Euro… weiterleitung hat wohl geklappt. Danach nur noch 13. Hat es bei wem funktioniert?

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.