1&1: DSL 250 mit 600 Euro Rabatt und 8 Rufnummern

Dieser Beiträg enthält Werbung*

1&1: DSL 250 mit 600 Euro Rabatt und 8 Rufnummern

1&1 bietet ab sofort einen attraktiven DSL-Tarif mit 600 Euro Rabatt an: Für rechnerisch unter 25 Euro im Monat erhält man zwei Jahre lang den Tarif “DSL 250” mit bis zu 250 MBit Downstream, 40 MBit Upstream, acht Rufnummern und vier SIM-Karten.

Der “DSL 250” zum Aktionspreis kostet eigentlich 49,99 Euro im Monat. Allerdings erhält man die ersten zwölf Monate den Tarif komplett gratis, erst ab dem zweiten Jahr fällt die übliche Grundgebühr an – rechnerisch zahlt man also pro Monat nur noch 24,99 Euro. Hinzu kommt allerdings eine Einrichtungsgebühr von 19,95 Euro für Wechsler und 69,95 Euro bei einem Telefon-Neuanschluss.

Für den Tarif sprechen neben dem hohen Down- und Upstream auch die enthaltenen Extras: Neben einer Festnetz-Flat gibt es bis zu acht enthaltene Festnetz-Rufnummern (ISDN), einen Cloudspeicher von 50 GByte, vier SIM-Karten mit 100 MByte Datenvolumen im Monat inklusive Festnetz- und 1&1-Mobilfunkflat. Allerdings fällt bei letzterer eine Aktivierungsgebühr von 9,99 Euro an.

Discountfan-Fazit: Mit dem jetzt angebotenen Tarif unterbietet 1&1 den Marktführer Telekom. Discountfans sollten vor der Beantragung überprüfen, ob am Wohnohrt der hohe Datentransfer auch garantiert ist.

Kein Schnäppchen mehr verpassen mit unserem Daily Newsletter. Noch schneller geht es per Twitter, Facebook, per RSS-Feed oder Push-Nachrichten.



Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.