Test: Discounter-Salz schlägt teure Alternativen

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Teures Salz kann man sich sparen – zu diesem Ergebnis kommt die “Stiftung Warentest” in ihrem Oktober-Heft. Untersucht wurden 36 Salze, dabei landeten die billigsten Versionen deutlich vor teurem Himalaya- und Ibiza-Salz.

Teures Salz kann man sich sparen – zu diesem Ergebnis kommt die “Stiftung Warentest” in ihrem Oktober-Heft. Untersucht wurden 36 Salze, dabei landeten die billigsten Versionen deutlich vor teurem Himalaya- und Ibiza-Salz.

Zum Angebot

Früher wurde es das “weiße Gold” genannt – weil es wertvoll und selten war. Heute findet man Salz im Discounter für wenige Cent. Und mehr muss man auch gar nicht ausgeben, so das Fazit der Warentester: 36 Salze wurden unter die Lupe genommen. Bei den am meisten verbreiteten Salzen mit Jod- und Fluoridzusatz landete das Aldi-Salz mit der Testnote 1, 9 ganz vorne. Auch die Varianten von Edeka, Lidl und Penny bekamen gute Noten.

Das mehr als fünfmal so teure “Schneekoppe Meersalz mit Jod und Fluorid” war hingegen mit der Note 3, 5 deutlich schlechter.

Noch schlechter sah es bei den Steinsalzen aus – hier wurde beispielsweise das sehr teure “Sal de Ibiza” mit der Note “mangelhaft” abgestraft. Grund war eine fehlerhafte Deklaration. Das führte auch beim persischen Blausalz zur Abwertung, das als “absolut naturrein” deklariert war. Die Experten fanden hier Farbpigmente.

Die kompletten Testergebnisse des Salz-Tests können für zwei Euro herunter geladen werden. Sie finden sich außerdem in der Oktober-Ausgabe von “test”. Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via Twitter und Facebook.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.