Warnung: Halloween-Site spioniert Surfer aus

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Halloween steht vor der Tür. Erschreckendes bietet sich aber nicht nur beim Gang vor die Haustür, sondern auch beim Surfen im Netz: Ausgerechnet eine Seite, die zu den ersten Suchergebnissen zum Stichwort Grusel-Stichwort zählt, kann ahnungslosen Internet-Nutzern Schaden zufügen. Davor haben jetzt Viren-Experten gewarnt.

Halloween steht vor der Tür. Erschreckendes bietet sich aber nicht nur beim Gang vor die Haustür, sondern auch beim Surfen im Netz: Ausgerechnet eine Seite, die zu den ersten Suchergebnissen zum Stichwort Grusel-Stichwort zählt, kann ahnungslosen Internet-Nutzern Schaden zufügen. Davor haben jetzt Viren-Experten gewarnt.

Zum Angebot

Wie die Spezialisten von Trend Micro in ihrem Blog schreiben, versteckt sich im Quelltext der vermeintlich harmlosen Halloween-Seite Erschreckendes: Die Internet-Betrüger versuchen nach dem Motto “trick AND treat” mit Javascripts, iFrames und anderen Tricks, bereits seit längerem bekannte Lücken im Browser auszunützen, um dem Surfer zu schaden.

Ärgerlich an der Aktion: Ausgerechnet die Betrügerseite findet sich nach wie vor unter den Top Ten beim Suchbegriff “Halloween Sites” auf Google. Wer ein spezielles Plugin installiert hat, wird vor der gefährlichen Site gewarnt (siehe unser Screenshot) – andere unbedarfte Surfer dürften aber auf die miesen Tricks hereinfallen.

Abzuwarten bleibt, wie lange Google benötigt, um die Seite aus den Suchergebnissen komplett zu entfernen – immerhin zwei Tage nach Veröffentlichung der Warnung ist sie immer noch zu finden.

Discountfan-Tipp: Der aktuelle Vorfall beweist erneut, dass Sicherheits-Updates so schnell wie möglich eingespielt werden sollten. Außerdem ist eine aktuelle Antiviren-Software, die auch vor Phishing- und weiteren Gefahren aus dem Netz schützt, absolute Pflicht. Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.