Warnung: Betrügermails wollen zu Klick auf Anhang verlocken

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Deutschlands Verbraucherschützer schlagen Alarm: in den letzten Tagen häufen sich Fälle von Betrügermails, die eine angebliche Abbuchung ankündigen. Wer auf den Anhang klickt, gefährdet seinen Rechner.

Deutschlands Verbraucherschützer schlagen Alarm: in den letzten Tagen häufen sich Fälle von Betrügermails, die eine angebliche Abbuchung ankündigen. Wer auf den Anhang klickt, gefährdet seinen Rechner.

Zum Angebot

Laut der Verbraucherzentrale NRW sollen die betrügerischen Mails von unterschiedlichen Absendern und mit unterschiedlichem Betreff (Abbuchung, Ihre Rechnung, aber auch Merkwürdigkeiten wie Vattenfall) unterwegs sein. Im Text bedankt sich der Absender für die Anmeldung bei “stayfriends.de” und nennt Preise für den kostenpflichtigen Suchservice mit Beträgen zwischen 200 und 700 Euro.

Wer sich verunsichern lässt und auf den ZIP-Anhang klickt, aktiviert dadurch ein Trojanisches Pferd namens “Win32.Agent.algj”. Dadurch kann der Rechner ausgespäht werden.

Die Verbraucherzentrale rät, den Anhang keinesfalls zu öffnen. Die Masche ist nicht neu: In der Vergangenheit haben Betrüger versucht, mit den guten Namen von Ebay, Quelle, Amazon oder dem Bundeskriminalamt Kasse zu machen. Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Verbraucherschutz-Thema mehr.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.