Verbraucherschutz: Portal informiert über Gefahren aus dem Netz

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Das Internet bietet viele Möglichkeiten – aber es birgt auch viele Gefahren. Vor genau diesen warnt eine neue Website der Verbraucherzentralen. Unter “Surfer-haben-Rechte.de” werden Internet-Nutzer über Rechte und Stolperfallen im Web informiert.

Das Internet bietet viele Möglichkeiten – aber es birgt auch viele Gefahren. Vor genau diesen warnt eine neue Website der Verbraucherzentralen. Unter “Surfer-haben-Rechte.de” werden Internet-Nutzer über Rechte und Stolperfallen im Web informiert.

Zum Angebot

Betrieben wird die neue Site Surfer-haben-Rechte.de vom Verbraucherzentrale Bundesverband. Internetnutzer können sich hier über Rechtsthemen wie Urheberrecht, Datenschutz oder Vertragsrecht informieren.

Checklisten sollen dabei helfen, die wichtigsten Punkte stets im Blick zu behalten. Besucher der Site können außerdem schwarze Schafe melden. Eine Rechtsberatung gibt es allerdings nach wie vor nur in den Verbraucherzentralen vor Ort.

Probleme sehen die Experten nicht nur bei zwielichtigen Onlineshops und diversen Preisvergleichsdiensten. Auch die in letzter Zeit so gefragten sozialen Netzwerke kommen nicht ungeschoren davon: Viele von ihnen nehmen es mit Daten- und Jugendschutz sowie mit dem Urheberrecht nicht so genau. Bei einigen ist sogar das Abmelden schlicht nicht möglich. Discountfans können sich für jeden einzelnen namhaften Anbieter (wie Lokalisten, Facebook und StudiVZ) die wunden Punkte anzeigen lassen. Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Verbraucherschutz-Thema mehr.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.