Verbraucherschützer: "Pampers ist Mogelpackung 2014"

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Das ging voll in die Hose: Die Markenwindeln von Pampers wurden von der Verbraucherzentrale Hamburg mit dem Siegel “Mogelpackung des Jahres 2014” ausgezeichnet. Gekürt wurde das Produkt von über 4000 Verbrauchern, die an der Abstimmung teilgenommen haben sollen.

Mogelpackung 2014
Mogelpackung 2014 von Verbraucherschützern gekürt (Bild: VZ Hamburg)

Der Grund für die Auszeichung “Mogelpackung 2014”: Die Pampers-Macher sollen fünfmal in den letzten acht Jahren die Anzahl der Windeln pro Pampers-Packung reduziert, von ursprünglich 47 Stück über 44, 40, 37, 34 auf aktuell 31 Stück.

Die versteckten Preiserhöhungen sollen allein bei der Packungsänderung Anfang 2014 bis zu elf Prozent betragen haben.

Die Forderung der Verbraucherschützer ist klar: “Wer die Füllmenge verringert, sollte die Packungsmaße mindestens um denselben Prozentsatz reduzieren müssen, so dass die Reduzierung für Verbraucher optisch wahrnehmbar ist.” Auf den weiteren Plätzen landeten unter anderem die Käsemarke “Leerdammer”, die “Hafertaler Schokolade” und die Mehrfachpackung “Lion”.

Die Verbraucherschützer bieten im Internet eine Mogelpackungsliste 2015 zum Download an. Mit unseren kostenlosen Newslettern verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via Twitter und Facebook.



Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.