Test: Discounter-Tee muss sich nicht hinter Markenware verstecken

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Test: Discounter-Tee muss sich nicht hinter Markenware verstecken

Tee vom Discounter ist nicht nur günstig, sondern auch gut: So lasst sich das Ergebnis des neuen Tee-Tests der “Stiftung Warentest” zusammenfassen, der im April-Heft nachzulesen ist. Die Produkte von Aldi und Lidl konnten dabei punkten.

Test: Discounter-Tee muss sich nicht hinter Markenware verstecken
Test: Discounter-Tee muss sich nicht hinter Markenware verstecken (Bild: Test.de)

Insgesamt haben die Experten der “Stiftung Warentest” 64 Kräutertees untersucht. Das erschreckende Ergebnis dabei: “Nur gut die Hälfte überzeugt im Schadstofftest”. Gerade bei Kamillentees und Kräutermischungen habe man oft schädliche Substanzen gefunden. Ein Tee war so extrem belastet, dass der Anbieter inzwischen die Charge vom Markt genommen hat.

Schuld waren nicht allein Pestizide, sondern oft auch Wildkräuter, die mitgeerntet wurden und als krebserregend und erbgutschädigend gelten. Erhöhte PA-Gehalte haben die Experten unter anderem in den Kamillentees von Teekanne, Pukka und dem „Westminster Tea Kamille“ von Aldi-Nord gefunden. Außerdem waren zwei Kräuterteemischungen betroffen, namentlich der “Kings’s Crown Kräuter-Symphonie“ von Rossmann und “8 Kräuter” von Teekanne.

Insgesamt konnten aber auch diesmal die günstigen Discounter-Produkte überzeugen: So eroberte ein Kräutertee von Aldi-Süd mit der Gesamtnote 1,6 den zweiten Platz, war aber fast 80 Prozent günstiger als der Testsieger. Die Pendants von Penny und Aldi-Nord erzielten ebenfalls ein “gutes” Ergebnis. ein Lidl-Produkt war jedoch nur “befriedigend”.

Bei den Pfefferminztees sicherte sich ein Produkt von Aldi-Nord den dritten Platz und verwies damit deutlich teurere Markenware auf die hinteren Ränge. Alle Testergebnisse sind im April-Heft von test.de nachlesbar, alternativ steht der Testbericht auch im Internet zum kostenpflichtigen Abruf bereit. 

Mit unseren kostenlosen Newslettern verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via RSS, Twitter, Facebook oder per WhatsApp.

 



Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.