Test.de: Nur eine WhatsApp-Alternative als "unkritisch" eingestuft

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Wenige Tage ist die Übernahme von WhatsApp durch Facebook nun her – und noch immer ist die Verunsicherung groß. Die “Stiftung Warentest” hat nun fünf verschiedene Messenger unter die Lupe genommen – und spricht eine klare Empfehlung aus: Wer auf seine Datensicherheit setzen will,sollte künfitg die kostenlose Alternative Threema nutzen.

Wenige Tage ist die Übernahme von WhatsApp durch Facebook nun her – und noch immer ist die Verunsicherung groß. Die “Stiftung Warentest” hat nun fünf verschiedene Messenger unter die Lupe genommen – und spricht eine klare Empfehlung aus: Wer auf seine Datensicherheit setzen will, sollte künfitg die kostenlose Alternative Threema nutzen.

Zum Angebot

Im Messenger-Test der Stiftung Warentest gab es viermal vernichtende Urteile: Sowohl WhatsApp, aber auch die Alternativen Telegram, Blackberry Messenger und Line wurden als “kritisch” bis “sehr kritisch” eingestuft. So seien die AGB oft verbraucherfeindlich, die Datenübertragung erfolge oft unverschlüsselt und die Telefonnummern würden selbst Dritten ohne Verschlüsselung mitgeteilt.

Einzig Threema wird von den Warentestern als “unkritisch” eingestuft: Die Datenübertragung erfolgt hier verschlüsselt, selbst der Anbieter soll die Nachrichten nicht lesen können. Obendrein ist die App auch dann nutzbar, wenn man dem Auslesen des eigenen Adressbuchs widerspricht. Einen Wermutstropfen gibt es jedoch: Die Software ist nicht quelloffen, sodass nicht hunderprozentig überprüft werden kann, welche Dateien verschlüsselt übertragen werden. Klar ist aber, dass keinerlei Nutzerdaten unverschlüsselt übertragen werden.

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via Twitter und Facebook.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.