Warnung: Spammer nutzen Angst vor Schweinegrippe aus

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Das Schweinegrippe-Virus verbreitet sich seit einigen Tagen rasant um den ganzen Erdball – und schon nutzen Betrüger die Angst vor der Krankheit aus, um damit Kasse zu machen. Experten warnen vor Internet-Abzocke mit der Schweinegrippe.

Das Schweinegrippe-Virus verbreitet sich seit einigen Tagen rasant um den ganzen Erdball – und schon nutzen Betrüger die Angst vor der Krankheit aus, um damit Kasse zu machen. Experten warnen vor Internet-Abzocke mit der Schweinegrippe.

Zum Angebot

So haben die Spezialisten von F-Secure festgestellt, dass nicht nur zahlreiche Domains rund um den Begriff “Schweinegrippe” registriert worden sind, sondern dass auch bereits Spam-Mails mit dem Begriff unterwegs sind. Darin werden die Empfänger beispielsweise aufgefordert, einen “Survival-Guide” zum Thema herunterzuladen. Kostenpunkt: 19, 95 Dollar.

Konkurrent McAfee geht davon aus, dass inzwischen drei bis vier Prozent der Spam-Mails die Schweinegrippe zum Inhalt haben. Zwar sind diese unerwünschten Werbemails noch hauptsächlich in englisch verfasst – es ist allerdings nur eine Frage der Zeit, wann solche Mails auch in deutscher Sprache auftauchen.

Hierzulande ist der Begriff “Schweinegrippe” bereits mit allen wichtigen Domain-Endungen reserviert. Zu finden sind auf allen Sites derzeit nur Werbelinks, jedoch keine Informationen. Diese bekommt der interessierte Nutzer zum Nulltarif beispielsweise bei der Wikipedia, beim Robert-Koch-Institut und beim Friedrich-Löffler-Institut.

Wer seinen Rechner schützen will, findet bei Amazon passende Antivirensoftware. Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.