Rückruf: Chrom in Aldis Lederhandschuhen gefunden

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Chrom in den Leder-Fingerhandschuhen von Aldi-Nord gefunden

Erneuter Rückruf bei Aldi: In den Leder-Fingerhandschuhen von Aldi-Nord ist eine erhöhte Belastung mit Chrom nachgewiesen worden. Kunden können die im Dezember 2014 verkauften Handschuhe jetzt zurückgeben.

Chrom in den Leder-Fingerhandschuhen von Aldi-Nord gefunden
Chrom in den Leder-Fingerhandschuhen von Aldi-Nord gefunden (Bild: Aldi-Nord.de)

Der Rückruf der Leder-Fingerhandschuhe von Aldi-Nord betrifft eine Charge, die ab Dezember 2014 in den Nord-Filialen des Discounters verkauft wurde: “Bei einer Untersuchung wurde in einem Paar Leder-Fingerhandschuhe eine erhöhte Belastung mit Chrom (VI) nachgewiesen”, so der Discounter.

Betroffen sind nur Handschuhe des Lieferanten „Global Im- und Export GmbH“. Kunden sollten den Rückruf durchaus ernst nehmen: Chrom(VI) gilt unter anderen als krebserregend und ätzend.

Wie immer wird der Kaufpreis bei einer Rückgabe komplett zurückerstattet. Mit unseren kostenlosen Newslettern verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via Twitter und Facebook.



Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.