Knaller: 0,8 Prozent Tagesgeld-Zins bei HSH Nordbank via Zinspilot

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Knaller: 0,8 Prozent Tagesgeld-Zins bei HSH Nordbank via Zinspilot

Die Tagesgeld-Zinsen befinden sich seit Monaten auf einem Tiefststand. Jetzt prescht die HSH Nordbank vor und bietet via Zinspilot satt 0,8 Prozent, obendrein gibt es alle zwei Wochen eine Auszahlung.

Knaller: 0,8 Prozent Tagesgeld-Zins bei HSH Nordbank via Zinspilot
Knaller: 0,8 Prozent Tagesgeld-Zins bei HSH Nordbank via Zinspilot (Bild: Zinspilot.de)

Um an den Tagesgeld-Zins von 0,8 Prozent bei der HSH Nordbank zu kommen, muss man zunächst ein Konto bei Zinspilot eröffnen. Dies geht nicht nur per Postident, sondern auch auf dem wesentlich komfortablerem Video-Ident-Verfahren. Der attraktive Zins gilt bis auf weiteres für Einlagen bis zu 100.000 Euro, die über den deutschen Einlagensicherungsfonds abgesichert sind.

Ein weiterer Vorteil: Bei Zinspilot kann man leichter von Bank zu Bank wechseln. Sollte die HSH also doch einmal den Zins senken, kann eines der Alternativ-Angebote gewählt werden. Auch Festgeldanlagen mit Laufzeiten ab drei Monaten sind möglich. Discountfans müssen also nicht für jede Anlage erneut ein Postident- oder Videoident-Verfahren durchführen, vielmehr reicht das erste Verfahren bei der Konto-Eröffnung aus.

Vorteil des HSH-Angebots: Die Zinszahlung erfolgt nicht erst zum Jahresende, sondern alle zwei Wochen. Wer also beispielsweise 5.000 Euro anlegt, erhält derzeit alle zwei Wochen etwa 1,50 Euro ausgezahlt. Beachtet werden muss allerdings, dass Einzahlungen nur jeweils zum 15. und 1. eines Monats möglich sind: “Einzahlungen müssen spätestens bis 14:00 Uhr am zweiten Bankarbeitstag vor dem gewählten Anlagestarttermin eingegangen sein”, schreibt Zinspilot vor. Für Auszahlungen gilt das gleiche: Diese sind auch nur zum 1. und 15. eines Monats möglich. Discountfans können den Betrag aber auch auf andere Angebote umbuchen.

Für Zinspilot spricht, dass der Anbieter schon seit über drei Jahren am Markt aktiv ist und sehr gute Bewertungen erhalten hat: So hat unter anderem “Finanztest” mehrere Zinspilot-Angebote in seiner Top-Liste für Tagesgeld-Anlagen geführt. Ohnehin ist der Zins von 0,8 Prozent sehr attraktiv: Marktführer ING-Diba beispielsweise bietet für Neukunden “nur” 0,75 Prozent, Bestandskunden werden mit mageren 0,1 Prozent abgespeist. Auch unser kostenloser Vergleich von Tagesgeldkonten belegt, dass derzeit kein Anbieter die Zinspilot-Offerte überbieten kann (zwar bietet Consors derzeit ein Prozent, allerdings nur für 50.000 Euro und auch nur für sechs Monate).

Wichtig zu wissen: Sollten Discountfans bei Zinspilot einmal den Anbieter wechseln, sollte immer ein Focus auf der Einlagensicherung liegen – so unterliegen zahlreiche attraktive Angebote etwas wackligen Sicherungen wie der von Malta, die von Ratingagenturen des öfteren abgestraft wurden. Innerhalb der EU sollten Anleger zwar immer an ihr Geld kommen, im Zweifelsfall kann dies aber etwas dauern.

Mit unseren kostenlosen Newslettern verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via RSS, Twitter, Facebook oder per WhatsApp.

 



Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.