Asstel: Rechtsschutz für wenige Euro dank Amazon-Gutschein

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Asstel-Rechtsschutzversicherung mit Amazon-Gutschein über 40 Euro

Dank einer neuen Gutschein-Aktion sind bei der Asstel jetzt Rechtsschutz-Versicherungen zu Schnäppchenpreisen zu haben: Für eine Verkehrsrechtschutz zahlt man im ersten Jahr rechnerisch nur sechs Euro, eine Privat- und Berufsrechtsschutz ist für rund 100 Euro zu haben.

Asstel-Rechtsschutzversicherung mit Amazon-Gutschein über 40 Euro
Asstel-Rechtsschutzversicherung mit Amazon-Gutschein über 40 Euro (Bild: Asstel)

Die Gutschein-Aktion für Rechtsschutzversicherungen der Asstel läuft ab sofort und nur bis zum 10. Mai 2015. Sie gilt nur für Neukunden und nur bei Online-Abschluss der Versicherung. Der Amazon-Gutschein wird sechs bis acht Wochen nach Vertragsbeginn per Mail übermittelt.

Spannend ist die Aktion vor allem aufgrund der verschiedenen Bausteine, die bei der Berechnung des Versicherungsbeitrags zu sehen sind: Wer beispielsweise den Singletarif wählt und nur die Verkehrsrechtschutz für ein Fahrzeug auswählt, dem wird ein Beitrag von 46 Euro angezeigt – zieht man davon den Wert des Amazon-Gutscheins ab, so verbleibt noch ein Betrag von sechs Euro für die Police – rechnerisch also gerade einmal 50 Cent im Monat, um bei Problemen im Straßenverkehr rechtlich abgesichert zu sein.

Abgedeckt sind dabei die eigenen Rechtsansprüche, egal ob als Fahrer, Beifahrer, Insasse fremder Fahrzeuge, Füßgänger oder Radfahrer. Eine kostenlose Rechtsberatung per Telefon ist im Preis inbegriffen, obendrein gibt es Hilfe beim Einspruch gegen verhängte Bußgelder oder Punkte in Flensburg, “ganz gleich, wie hoch das Knöllchen ausfällt”, so die Asstel in ihrer Broschüre zur Rechtsschutzversicherung.

Einen Blick wert ist auch die Privat- und Berufsrechtsschutz: Hier fallen im Singletarif derzeit 143,88 Euro an, nach Abzug des Amazon-Gutscheins also 103,88 Euro. Selbst der Preis für die Familienpolice kann sich sehen lassen: Dieser erscheint mit derzeit 119,86 Euro (nach Abzug des Gutscheins) zwar zunächst recht hoch, allerdings hat die “Stiftung Warentest” erst im Dezember Familienpolicen unter die Lupe genommen und dabei Jahrestarife von 160 bis 414 Euro ermittelt (die Asstel ist in diesem Test jedoch nicht zu finden).

Für die Asstel spricht unter anderem ein verlängertes Widerrufsrecht von 20 Tagen, die kostenlose telefonische Rechtsberatung (einmal im Jahr) per Telefon und ein 24-Stunden-Notfalltelefon, dass 365 Tage im Jahr erreichbar ist. Discountfans sollten beachten, dass die Selbstbeteiligung pro Rechtsfall bei 150 Euro liegt – was allerdings bei vielen Policen inzwischen Standard ist.

Mit unseren kostenlosen Newslettern verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via Twitter und Facebook.



Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.