Abzocke: Verbraucherzentrale warnt vor "Verbraucherschutzhilfe"

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Die Verbraucherzentrale NRW warnt vor einer neuen Masche, mit denen Bürgern das Geld aus der Tasche gezogen werden soll: Bundesweit seien Anrufe einer so genannten “Verbraucherschutzhilfe” registriert worden, die einen Schutz vor Werbeanrufen vorgaukelt. Mit den echten Verbraucherschützern haben die Anrufer nichts gemeinsam.

Die Verbraucherzentrale NRW warnt vor einer neuen Masche, mit denen Bürgern das Geld aus der Tasche gezogen werden soll: Bundesweit seien Anrufe einer so genannten “Verbraucherschutzhilfe” registriert worden, die einen Schutz vor Werbeanrufen vorgaukelt. Mit den echten Verbraucherschützern haben die Anrufer nichts gemeinsam.

Zum Angebot

Laut den Verbraucherschützern agieren die Anrufer auch unter den Bezeichnungen “SDW J@-Net, J. Bandun”, “SDW” sowie “J@-Net-Nord GmbH”. Die Masche ist immer die Gleiche: “Unter dem Vorwand, gegen eine Gebühr von 39, 95 Euro mit einem Eintrag in eine Sperrliste einen Schutz vor lästigen Telefonanrufen zu bieten, verstößt der dubiose Anbieter selbst gegen das Verbot der unlauteren Telefonwerbung”, so die Verbraucherzentrale NRW.

Sie warnt davor, auf die “üble Gaunerei” hereinzufallen und persönliche Kontoverbindungen an den vermeintlichen “Verbraucherschützer” an der Strippe weiterzugeben. Niemand dürfe wegen eines gewerblichen Angebots ungefragt angerufen werden. Einen wirksamen Schutz gegen unerbetene Anrufe gibt es aber bislang nicht.

Teilweise würden sich Anrufer der Verbraucherschutzhilfe als Mitarbeiter der Verbraucherzentrale ausgeben und Schindluder mit dem guten Namen treiben. Wer seine Kontonummer zur Abbuchung der Schutzgebühr preisgegeben hat, sollte schleunigst reagieren und den abgebuchten Betrag von seiner Bank zurückbuchen lassen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Verbraucherschutz-Thema mehr.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.