Welt am Sonntag: 13 Ausgaben für 46 Euro mit Gutscheinen über 45 Euro

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Welt am Sonntag: 13 Ausgaben für 46 Euro mit Gutscheinen über 45 Euro

13 Ausgaben der “Welt am Sonntag” gibt es jetzt für kurze Zeit zum rabattierten Preis von 46 Euro – im Gegenzug locken Gutscheine im Wert von 45 Euro. Discountfan.de zeigt, wie man das Schnäppchen-Abo optimal nutzt.

Welt am Sonntag: 13 Ausgaben für 46 Euro mit Gutscheinen über 45 Euro
Welt am Sonntag: 13 Ausgaben für 46 Euro mit Gutscheinen über 45 Euro (Bild: Verlag)

Die 13 Ausgaben der “Welt am Sonntag” für 46 Euro frei Haus sind nur für kurze Zeit verfügbar – normalerweise kostet das Kurzabo 59,80 Euro. Als Prämie kann man sich wahlweise einen Amazon-Gutschein oder eine iTunes-Geschenkekarte über 20 Euro aussuchen – verbleiben also nach Gutschein-Abzug noch rechnerisch 26 Euro für das Abo.

Der Clou dabei: Wer per Bankeinzug bezahlt, erhält nochmals einen Shoppingbon über 25 Euro geschenkt. Unter dem Strich stehen also Abo-Kosten von 46 Euro Gutscheine in Höhe von 45 Euro gegenüber.

Wichtig zu wissen: Wer nach dem Probezeitraum nicht mehr weiterlesen möchte, muss dies spätestens sieben Tage vor Ablauf des Mini-Abos dem Springer-Verlag mitteilen. Ansonsten fällt die übliche Quartalsgebühr von 59,80 Euro für das Abo an.

Mit unseren kostenlosen Newslettern verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via RSS, Twitter, Facebook oder per Notify.



Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.