Tag der Aktie: DAX-Werte und neun ETFs am 16. März ohne Gebühren

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Tag der Aktie: DAX-Werte und neun ETFs am 16. März ohne Gebühren

Wer keinen Crash am Horizont sieht, kann am “Tag der Aktie” DAX-Werte und neun ETFs komplett gebührenfrei kaufen. Allerdings muss der Kauf bei einem von sechs Brokern erfolgen und mindestens 1000 Euro umfassen.

Tag der Aktie: DAX-Werte und neun ETFs am 16. März ohne Gebühren
Tag der Aktie: DAX-Werte und neun ETFs am 16. März ohne Gebühren (Bild: Deutsche Börse)

Der gebührenfreie Kauf von Aktien und ETFs am “Tag der Aktie” sollte nur genutzt werden, wenn man langfristig investiert und keine Scheu vor schwankenden Kursen hat. Schließlich ist der DAX seit 2011 jedes Jahr in Folge gestiegen, ein Rücksetzer wird somit immer wahrscheinlicher. Auf lange Sicht gesehen gehören Aktien jedoch zu den rentabelsten Anlagen – und schlagen Tagesgeldkonten um Längen.

Nachteil der Aktion: Zum einen muss der Kauf bei einem der teilnehmenden Broker erfolgen – konkret sind dies Maxblue, ING-Diba, Augsburger Aktienbank, Consorsbank, Comdirect und 1822direkt, zum anderen muss man mindestens 1000 Euro investieren. Sind beide Voraussetzungen erfüllt, so fallen am 16. März 2017 (und nur an diesem Tag!) keine Gebühren an.

Laut dem Veranstalter “entfallen die Ordergebühren und andere Entgelte, wie zum Beispiel variable Börsenspesen und börsenplatzabhängiges Entgelt”. Dies gilt nur für Käufe – wer also beispielsweise am gleichen Tag verkauft, muss dann für den Verkauf die üblichen Gebühren zahlen.

Mit unseren kostenlosen Newslettern verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via RSS, Twitter, Facebook oder per Notify.



Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.