Gratis: 10 Euro Startguthaben bei Callmobile geschenkt

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Prepaid-Discounter sind eine feine Sache – wenn da nicht die Anschaffungskosten für die Karte wären. Doch in Sonderaktionen bekommt man selbst diese geschenkt: Bei Callmobile gibt es für kurze Zeit eine Prepaid-Karte mit 10 Euro Guthaben zum Nulltarif.

Prepaid-Discounter sind eine feine Sache – wenn da nicht die Anschaffungskosten für die Karte wären. Doch in Sonderaktionen bekommt man selbst diese geschenkt: Bei Callmobile gibt es für kurze Zeit eine Prepaid-Karte mit 10 Euro Guthaben zum Nulltarif.

Zum Angebot

Die Prepaid-Karte mit 10 Euro Gratis-Guthaben kann noch bis zum 13. Mai 2009 bestellt werden. Der Kunde bezahlt zwei Euro und erhält dafür eine SIM-Karte mit zwölf Euro Guthaben – unter dem Strich erhält man also zehn Euro geschenkt.

Mit diesem Guthaben kann man zum Callmobile-Tarif von neun Cent pro Minute knapp zwei Stunden zum Nulltarif in alle Netze telefonieren. Wer seine Rufnummer zu Callmobile mitnimmt, erhält zehn weitere Euro geschenkt.

Wie immer bei Prepaid-Angeboten gibt es weder Grundgebühr noch Mindestumsatz. Allerdings ist Callmobile nur für Handynutzer geeignet, die ihre SIM-Karte auch wirklich verwenden.

Im Gegensatz zu Konkurrenten wie Simyo verlangt Callmobile nämlich eine “Administrationsgebühr” in Höhe von einem Euro pro Monat, wenn man über einen Zeitraum von drei Monaten weniger als sechs Euro vertelefoniert hat. Somit löst sich bei Nichtnutzung der Karte das Startguthaben nach einiger Zeit in Nichts auf.

Wer seltener telefoniert, sollte sich das Angebot von Simyo anschauen: Dort gibt es keine Extra-Gebühr bei Nichtnutzung, außerdem kann man sich bei Rufnummern-Mitnahme ein Guthaben von 25 Euro sichern – dies ist allerdings nur noch heute möglich. Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.