Callmobile: Bis zu 25 Euro Prepaid-Guthaben geschenkt

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Der Prepaid-Discounter Callmobile will mit einer weiteren Gratis-Aktion Neukunden anlocken: Im Idealfall erhält der Kunde dabei 25 Euro geschenkt. Allerdings ist die Offerte nur drei Tage lang gültig. Discountfan.de zeigt Vor- und Nachteile des Angebots auf.

Der Prepaid-Discounter Callmobile will mit einer weiteren Gratis-Aktion Neukunden anlocken: Im Idealfall erhält der Kunde dabei 25 Euro geschenkt. Allerdings ist die Offerte nur drei Tage lang gültig. Discountfan.de zeigt Vor- und Nachteile des Angebots auf.

Zum Angebot

Wer sich vom heutigen 29. bis zum 31. Mai für die Callmobile-Aktion entscheidet, erhält für einen Startpreis von nur einem Euro eine Prepaid-Karte mit elf Euro Startguthaben – unter dem Strich erhält man also zehn Euro geschenkt.

Weitere 15 Euro erhalten diejenigen, die ihre alte Rufnummer zu Callmobile mitnehmen. Somit sind unter dem Strich 25 Euro geschenktes Startguthaben drin.

Im Tarif “Clever & Frei” fällt wie bei Prepaid-Karten üblich keine Grundgebühr an. Telefonate in alle deutsche Netze (Mobilfunk und Festnetz) kosten rund um die Uhr wie bei Aldi Talk 14 Cent. Netzintern sind nur vier Cent zu zahlen. SMS schlagen mit je zwölf Cent zu Buche.

Lohnend ist der Tarif allerdings nur für diejenigen, die Ihr Handy auch regelmäßig nutzen. Im Kleingedruckten von Callmobile heißt es nämlich, dass “ein Nutzungsaufkommen von sechs Euro über einen Zeitraum von 3 Monaten vorausgesetzt wird. Bleibt der Umsatz auf dem Konto über diesen Zeitraum darunter, wird zur Deckung der Kosten für die Kontopflege eine Administrationsgebühr in Höhe von einem Euro in Rechnung gestellt”. Im Klartext: Wer nicht mindestens für zwei Euro im Monat telefoniert, zahlt spätestens im vierten Monat drauf. Für alle anderen ist die Aktion aber nicht zuletzt aufgrund des Gratis-Guthabens von bis zu 25 Euro sehr interessant. Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.