Lidl: Heino-Ticketverkauf wird zum Flop

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Von den “treuen Bergvagabunden” singt Heino nun schon seit über 30 Jahren. Treue Fans des blonden Barden scheint es unter den Discounter-Kunden aber wenige zu geben: Exklusiv bei Lidl gab es über Wochen Tickets für Heino-Konzerte. Die Aktion ist jedoch gefloppt.

Von den “treuen Bergvagabunden” singt Heino nun schon seit über 30 Jahren. Treue Fans des blonden Barden scheint es unter den Discounter-Kunden aber wenige zu geben: Exklusiv bei Lidl gab es über Wochen Tickets für Heino-Konzerte. Die Aktion ist jedoch gefloppt.

Zum Angebot

Einem Bericht des “Manager Magazin” zufolge bleibt der Aldi-Konkurrent auf einem Großteil der Konzert-Tickets sitzen. Von den rund 300.000 Eintrittskarten für die 50 Konzerte habe man nur 10.000 verkaufen können, so das Blatt, das sich auf Unternehmenskreise beruft.

Die restlichen Tickets soll es nun im Freiverkauf geben. Nachdem Lidl mit Flug- und Bahn-Tickets große Erfolge feiern konnte, ist die erste Konzert-Ticket-Aktion nun also in den Sand gesetzt worden. Aldi wird sich freuen, dass der Konkurrent mit dem Sänger der “Schwarzen Barbara” rote Zahlen geschrieben hat…

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.