Bahn: Quer durch Deutschland für 29 Euro

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Vom 1. November bis 11. Dezember 2004 sind bei der Deutschen Bahn wieder Fahrten zum Schnäppchenpreis möglich: Unter dem Titel “November-Sommer” gibt es Tickets zum Pauschalpreis von 29 Euro – diese gelten sogar im ICE. Das Kontingent ist wie immer begrenzt.

Vom 1. November bis 11. Dezember 2004 sind bei der Deutschen Bahn wieder Fahrten zum Schnäppchenpreis möglich: Unter dem Titel “November-Sommer” gibt es Tickets zum Pauschalpreis von 29 Euro – diese gelten sogar im ICE. Das Kontingent ist wie immer begrenzt.

Zum Angebot

Das Schnäppchen-Angebot gilt für eine einfache Fahrt in der 2. Klasse und nur in den gebuchten Zügen – wer seinen verpasst, schaut also in die Röhre.

Die Tickets sind nur gültig, wenn zumindest eine Teilstrecke mit einem ICE, IC/EC oder einem Inter-Regio zurückgelegt wird. Eine kostenlose Sitzplatzreservierung kann online vorgenommen werden.

Außerdem muss eine Buchung mindestens drei Tage vor der Fahrt vorgenommen werden, buchbar sind die Tickets ab sofort.

Discountfan-Fazit: Wer übers Wochenende mal von Rostock nach München fahren möchte, für den ist die Offerte ideal. Für Hin- und Rückfahrt zahlt man als Einzelperson dann nur 58 Euro, vorausgesetzt, es findet sich eine Verbindung mit dem “November-Sommer”. Wer zu zweit unterwegs ist, für den ist vielleicht das “Surf&Rail”-Angebot besser: Hier gibt es für ausgewählte Strecken Tickets für 75 Euro, Hin- und Rückfahrt sind hier dabei. Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.