Verbraucherschutz

  • Warnung: Hepatitis-Viren im Meeresalgen-Salat von Lidl Warnung: Hepatitis-Viren im Meeresalgen-Salat von LidlDer Discounter Lidl hat eine Rückruf-Aktion für seinen „Wakame Salat – Meeresalgen Natur“ gestartet. Der Grund: In dem Produkt wurden Hepatitis E-Viren nachgewiesen. Der Lidl-Rückruf wegen Hepatities-Viren im Salat wurde am gestrigen Donnerstag gestartet. Die Viren können Auslöser von schweren Leberentzündungen sein. Kunden sollten das Produkt ... zum Artikel
  • Warnung: Teures Fahrradschloss versagt im Test Warnung: Teures Fahrradschloss versagt im TestTeuer muss nicht immer gut sein – das beweist jetzt wieder mal die Stiftung Warentest: Das rund 120 Euro teure Fahrradschloss „Tex-Lock“ kann schon nach 15 Sekunden geknackt werden und fällt somit im Test durch. Beim Schnelltest von Textilfaserschlössern gab es ein eindeutiges Ergebnis – das ... zum Artikel
  • BGH: Dashcams sind als Beweismittel jetzt zugelassen BGH: Dashcams sind als Beweismittel jetzt zugelassenEin jahrelanger Streit ist entschieden: Ein BGH-Urteil vom heutigen Dienstag legt fest, dass Dashcam-Aufnahmen als Beweismittel zugelassen sind – allerdings müssen Discountfans einige Regeln beachten. Im neuen Dashcam-Urteil des BGH (Aktenzeichen VI ZR 233/17) vom heutigen 15. Mai legen die obersten Richter fest, dass die „Videoaufzeichnung ... zum Artikel
  • Aldi: Rückrufaktion für Salzsteine wegen Berstgefahr Aldi-Süd: Rückrufaktion für Salzsteine wegen BerstgefahrJetzt dann doch: Nachdem zwei Salzsteine des Discounters Aldi im Backofen explodiert sind und der Händler zunächst abwiegelte, wurde nun eine Rückrufaktion für das Produkt gestartet. Von der Nutzung wird abgeraten. Das Zweierset Salzsteine war erst seit dem 23. April 2018 bei Aldi deutschlandweit im Angebot. ... zum Artikel
  • Rückruf: Salmonellen in Eiern von Norma, Rewe, Penny und anderen gefunden Rückruf: Salmonellen in Eiern von Norma, Rewe, Penny und anderen gefundenSie wurden bei Norma, Rewe, Netto, Penny und Edeka verkauft, jetzt sind sie von einer Rückrufaktion betroffen: In Freiland-Eiern sind Salmonellen nachgewiesen worden. Die Rückrufaktion von Freilandeiern stammt von der Inter-ovo GmbH und betrifft nur Eier mit der Nummer 1-DE-0353974. Zu finden ist diese als Stempelaufdruck ... zum Artikel
  • dm: Rückruf für „Soja Drink Calcium“ wegen Keimen dm: Rückruf für "Soja Drink Calcium" wegen KeimenAuf ein überraschendes Ergebnis ist die „Stiftung Warentest“ beim „Soja Drink Calcium“ der dm-Eigenmarke „dm Bio“ gekommen: Das Produkt ist „nicht zum Verzehr geeignet“. Der Drogeriemarkt hat eine Rückrufaktion gestartet. Laut „Stiftung Warentest“ zerfallen alle Proben im Test in zwei Schichten: „einen klumpigen Bodensatz und eine ... zum Artikel
  • Tagesgeld-Tiefpunkt: ING-Diba bietet nur noch 0,01 Prozent Knaller: 0,8 Prozent Tagesgeld-Zins bei HSH Nordbank via ZinspilotNeuer Tiefpunkt am Tagesgeld Markt: ING-Diba und Consorbank haben fast zeitgleich die Zinsen für täglich verfügbare Anlagen auf 0,01 Prozent gesenkt. Discountfans.de nennt eine seriöse deutsche Alternative, bei der es das 80-fache an Zinsen gibt. Die Nullzinsphase fordert einen weiteren Tribut: Anfang April hat die Consorsbank ... zum Artikel
  • Warnung: Salmonellen in Lidls Bio-Amaranth Warnung: Salmonellen in Lidls Bio-AmaranthDer Discounter Lidl warnt vor dem Verzehr seines „Golden Sun Bio Organic Amaranth“. Der Grund: Im Rahmen von Eigenuntersuchungen seien in einer Probe Salmonellen nachgewiesen worden. Der Rückruf für den „Golden Sun Bio Organic Amaranth“ betrifft das Produkt des Herstellers Estyria Naturprodukte GmbH. Dieses wurde bei ... zum Artikel
  • Butter-Test: Aldi & Edeka top, Penny & Lidl flop Butter-Test: Aldi & Edeka top, Penny & Lidl flopAlles in Butter bei Deutschlands Discounterbutter? Nicht ganz, wenn man dem neuen Test der „Stiftung Warentest“ glauben darf: Demnach liegen Edeka und Aldi-Süd bei „mildgesäuerter Butter“ auf den vorderen Plätzen, während Lidl und Penny ganz am Ende landen. Ein Markenprodukt fällt komplett durch. Beim Buttertest der ... zum Artikel
  • Warnung: Angebliche Klarna-Mails mit Schadsoftware unterwegs Warnung: Angebliche Klarna-Mails mit Schadsoftware unterwegsDas LKA Niedersachsen hat eine Warnung vor angeblichen Klarna-Mails veröffentlicht, die eine nicht bezahlte Rechnung anmahnen. Im Anhang befindet sich eine Schadsoftware, die von vielen Antivirenprogrammen noch nicht erkannt würde. Die Fake-E-Mails im Namen von Klarna kursieren seit wenigen Tagen im Netz. Im Gegensatz zu zahlreichen ... zum Artikel