Drucker vs. Geldbeutel

Hier sind Beiträge zu technischen Geräten richtig, die nicht in die anderen beiden Technik-Foren passen...
Benutzeravatar
sparschildkroete
Beiträge: 77
Registriert: 13.10.2016, 08:03
Kontaktdaten:

Drucker vs. Geldbeutel

Beitrag von sparschildkroete » 18.04.2019, 09:25

Huhu!
Es ist ein leidiges Thema und am liebsten wäre es mir natürlich ich müsste gar nicht drucken, aber ich kann leider meine Arbeit nicht ohne regelmäßige Ausdrucke zu erledigen. Nun habe ich mal nachgerechnet und war echt schockiert was ich im Jahr für Druckerpatronen ausgebe. Die Summe kommt mir kaum über die Lippen oder über die Tastatur!

Wie ist das bei euch? Welche Wege habt ihr um daran zu sparen? Habe schon überlegt ob ich mir einen E-Reader zulegen soll, aber darauf kann ich halt nicht so gut anstreichen....


"Menschen lachen gerne über Dinge, von denen sie keine Ahnung haben. Drum kichern sie oft, wenn sie das Wort Dinosaurier hören." - Ernst Probst

traut
Beiträge: 618
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Drucker vs. Geldbeutel

Beitrag von traut » 19.04.2019, 17:27

Am günstigsten fährt man mit einem ordentlichen, gebrauchten Laserdrucker, bei dem man für 10 € gute Fremdtoner bekommt.

Farbtintenpinkler sind total überteuert, wenn man sie nur gelegentlich benutzt. Da fährt man mit Ausdrucken im örtlichen Drogeriemarkt günstiger.

Um welche Mengen geht es bei dir?

Ganz ohne Drucker kommt man in der Regel nicht aus. Oder willst du deine Steuererklärung auf dem E-Reader abgeben?



Benutzeravatar
ZaynLuvsGigi
Beiträge: 68
Registriert: 07.10.2016, 12:27
Kontaktdaten:

Re: Drucker vs. Geldbeutel

Beitrag von ZaynLuvsGigi » 23.04.2019, 09:09

Naja die Steuererklärung kann man mittlerweile digital erledigen und wer einen Copyshop in der Nähe hat, braucht eigentlich kein eigenes Gerät. Ich selbst drucke auch nur noch sehr wenig und muss eher schauen, dass meine Tintenpatronen nicht eintrocknen. Wenn ich schätzen müsste, drucke ich so alle 2-3 Wochen. Meist ein Formular oder irgendwelche Konzerttickets.

Ein Laserdrucker kann natürlich Sinn machen, wenn man viel druckt aber ob sich die Anschaffung lohnt hängt halt vom Druckvolumen ab. Wirkliche Tipps zum sparen gibt es kaum. Es hilft manchmal die Schriftgröße zu verändern oder sogar die Schriftart. Manche Fonts verbrauchen mehr wie andere. Ansonsten, schauen dass man die Patronen günstig im Netz bekommt. Wir bestellen meist bei tintencenter.com. Da spart man immer noch ein paar Euro im Vergleich zu Conrad oder Saturn.



Chekaet
Beiträge: 132
Registriert: 17.10.2011, 09:35
Kontaktdaten:

Re: Drucker vs. Geldbeutel

Beitrag von Chekaet » 23.04.2019, 10:09

traut hat geschrieben:
19.04.2019, 17:27
... gebrauchten Laserdrucker, bei dem man für 10 € gute Fremdtoner bekommt.
Macht Sinn, denn da trocknet nichts ein.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste