Auto zum 21.?

Benutzeravatar
sparschildkroete
Beiträge: 81
Registriert: 13.10.2016, 08:03
Kontaktdaten:

Auto zum 21.?

Beitrag von sparschildkroete » 10.01.2019, 16:42

Hallo!

Unser Großer wird Ende März 21 und wir haben uns schon Anfang letzten Jahres gesagt, dass wir ihm dafür ein Auto schenken wollen. Haben uns natürlich schon die ganze Zeit erkundigt, was am besten passt und wie wir preislich am besten wegkommen ohne, dass wir für ihn Einschränkungen machen müssen.

Das Problem, weshalb ich auch hier schreibe: Jetzt will er doch ab Oktober studieren und wir sind unsicher, ob das mit dem Auto noch Sinn macht. Für die Monate dazwischen auf jeden Fall, aber dann? Was meint ihr? Lieber lassen oder dann einfach nach ein paar Monaten wieder verkaufen?

LG


"Menschen lachen gerne über Dinge, von denen sie keine Ahnung haben. Drum kichern sie oft, wenn sie das Wort Dinosaurier hören." - Ernst Probst

traut
Beiträge: 620
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Auto zum 21.?

Beitrag von traut » 11.01.2019, 07:13

Kommt drauf an, wo er studieren und wie wohnen will - und wo ihr selbst wohnt.

Wohnt ihr genauso in einer Großstadt wie dann er, dann spricht das gegen ein Auto, da kommt man auch gut mit dem Zug hin.

Wohnt er eher außerhalb, weil in Uninähe nichts bezahlbares zu finden ist, und gibt es bei der Uni Parkmöglichkeiten, dann ist ein Auto unverzichtbar.

Wohnt er in einer WG oder Wohnheim, dann ist mindestens ein Auto für die Gruppe durchaus hilfreich - z.B. zum Getränkeeinkauf.

Mit Auto werdet ihr euren Sohn häufiger sehen: dann kommt er über's Wochenende, um die Wäsche waschen zu lassen und euch Kellervorräte und Kühlschrank zu plündern.



Benutzeravatar
ZaynLuvsGigi
Beiträge: 71
Registriert: 07.10.2016, 12:27
Kontaktdaten:

Re: Auto zum 21.?

Beitrag von ZaynLuvsGigi » 11.01.2019, 10:42

Hi sparschildkroete,

braucht er denn dringend ein Auto für diese Monate? Dauerhaft oder nur ab und zu? Entweder es ist so wichtig, dass er auch mal dein bzw. euer Auto nehmen könnte oder, je nachdem wo ihr wohnt, geht ja auch Carsharing ganz gut für Strecken innerhalb der Stadt. Kaufen und dann wieder verkaufen ist zwar eine Option, klar, aber ob sich das lohnt ist fraglich... Da ist meine Devise dann eher "ganz oder gar nicht".

Worüber ihr aber noch nachdenken könntet, ist eine Langzeitmiete. Das gibt es bei vielen Anbietern, zB. https://www.matrixmobility.de/ ...Langzeitmiete klingt erst mal nach länger und verbindlicher als Leasing, ist es aber eigentlich gar nicht. Kenne das von der Firma meiner Freundin. Sie bezeichnet das immer als "Rundum sorglos Paket" - du mietest einfach ein Auto für eine bestimmte Anzahl an Monaten und neben den Kosten dafür fallen nur Benzinkosten an. Kfz-Steuern oder gegebenenfalls Reparaturen usw. werden übernommen. Das ist sicher etwas teurer als Leasing aber dafür ist man bzw. euer Sohn bei der Langzeitmiete sehr flexibel, was den Zeitraum betrifft.

Beste Grüße



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste