Leisehäcksler/Gartenhäcksler Grizzly Flora Best FLH 2500/8 - wer weiß was?

Hier sind Beiträge zu technischen Geräten richtig, die nicht in die anderen beiden Technik-Foren passen...
babbaluba
Beiträge: 9
Registriert: 19.03.2008, 13:07
Kontaktdaten:

Leisehäcksler/Gartenhäcksler Grizzly Flora Best FLH 2500/8 - wer weiß was?

Beitrag von babbaluba » 01.09.2008, 21:44

Hi,

habe heute bei LIDL einen "Leisehäcksler" Flora Best FLH 2500/8 für 129 EUR gekauft.
Es gibt ihn seit heute (01.09.) dort. Laut Personal war nur der eine in der Filiale verfügbar, den ich gekauft habe.

Weiß jemand was über das Gerät ausser das, was in der Werbung steht? Taugt es was? Mit welchem bekannteren Gerät ist es Baugleich?

Hinten auf der Anleitung steht was von "Grizzly Gartengeräte GmbH & Co. K" in 64823 Groß-Umstadt.

Viele Grüße und besten Dank im Voraus!
babbaluba



Kübelrums
Beiträge: 207
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Leisehäcksler/Gartenhäcksler Grizzly Flora Best FLH 2500/8 - wer weiß was?

Beitrag von Kübelrums » 03.09.2008, 08:50

Kann leider nicht helfen, aber deine eigenen Erfahrungen wären echt interessant.

Teste doch mal Äste bis ca. 4cm. Ich denke mit 2.5 kW (?) ist das im zulässigen Bereich. Wichtig ist natürlich auch die Standzeit der Fräswalze auf lange Sicht.
Ich hab jetzt den 3. Herbst nen Bosch und bin Zufrieden bis auf vielleicht daß frisches Grün manchmal die rillen zwischen den Schneiden verstopft und dann der Einzug stockt. Ist aber selten und nur bei wenig Holz mit vielen Blättern der Fall.
Je mehr Holzanteil umso besser...


1)MD8000, GF7800-GS, WinXP, CRT 21"
2)Q6600@3200(7x458),ABIT IP35pro, WinXPx64
4GB ADATA800+,GF8800U, 2xHD250HJ Raid0

babbaluba
Beiträge: 9
Registriert: 19.03.2008, 13:07
Kontaktdaten:

Re: Leisehäcksler/Gartenhäcksler Grizzly Flora Best FLH 2500/8 - wer weiß was?

Beitrag von babbaluba » 03.09.2008, 10:22

Hallo,

ich hab das Teil erstmal gekauft, ausprobieren werd ich es erst, wenn ich auch einen Komposter habe:-) Aber bei Gelegenheit werd ich mich dann gerne hier nochmal dazu äussern.

Das Gerät macht jedenfalls einen soliden Eindruck, vielleicht ist irgendwann ein Nachteil, dass man die mitgelieferte Box drunterschieben und per Hebel absichern muss, um das Ding zu benutzen. Ist die Box kaputt kann man kein anderes Gebinde drunterstellen, es sei denn man murkst an der Box-Verriegelung rum.

Ciao
babbaluba



Benn
Beiträge: 37
Registriert: 15.10.2016, 23:07
Kontaktdaten:

Re: Leisehäcksler/Gartenhäcksler Grizzly Flora Best FLH 2500/8 - wer weiß was?

Beitrag von Benn » 24.03.2019, 08:19

Hallo,
ich bin grad auch auf der Suche nach einem guten Gartenhäcksler, aber um ehrlich zu sein, habe ich mir überhaupt keine Gedanken darüber gemacht, ob dieser leise oder laut ist. Ich wusste auch nicht, dass es da Unterschiede gibt.
Da ich im Garten viele Bäume habe, gibt es jedes Jahr nach der Gartenarbeit viele Äste zu entsorgen, deshalb habe ich mich nach einem hochwertigen und starken Gartenhäcksler umgesehen.
Online kann man viele interessante Produkte finden. Ich konnte mich aber allgemein über dieses Produkt hier sehr ausführlich informieren.
Ich überlege mir einen Häcksler von Bosch zu kaufen, das ist halt so eine Marke, der ich vertraue. :)
Gruß
Zuletzt geändert von Benn am 30.03.2019, 23:19, insgesamt 2-mal geändert.



traut
Beiträge: 618
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Leisehäcksler/Gartenhäcksler Grizzly Flora Best FLH 2500/8 - wer weiß was?

Beitrag von traut » 28.03.2019, 08:37

Solches blinde Vertrauen in einen Herstellernamen ist kaum gerechtfertigt.

Gerade Gartenhäcksler sind nicht die Kernkompetenz von Bosch - und Bosch baut und liefert, was der Händler als Einkaufspreis vorgibt.

Äste. Bäume. Starker Häcksler.

Das schließt sich doch alles gegenseitig aus - für solche Anwendungen braucht man Profigeräte, die für die Anwendung einmal im Jahr total überteuert sind.

Für solche Anwendungen leiht man sich ein sinnvolles Gerät im Fachhandel. Oder man kümmert sich nur um den Kleinkram und bringt den Rest mit dem Hänger zur Grünschnittsammelstelle - die bei uns erlaubt bis zu 20 cm Stammdurchmesser. Dann können dort noch sinnvoll Hackschnitzel draus gemacht werden.

Ich zerlege Äste hier bis max. 8 cm mit Hebelschere oder Stichsäge und stapele sie im Garten zum Verfeuern auf. Kleineren Kram zerlege ich notfalls von Hand - aber ich habe nur ein Dutzend Bäume... Da habe ich weder Platz noch Lust für einen starken Häcksler, außerdem zu viel Respekt. Auf so etwas wie den wieder angenähten Finger einer Freundin , den sie in den Häcksler steckte, hab' ich keinen Bock.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste