Analog-Modem an DSL-Leitung oder so . . .

Beiträge rund um Netzwerke und das weltweite Datennetz haben hier Platz
Ulla
Beiträge: 67
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Analog-Modem an DSL-Leitung oder so . . .

Beitrag von Ulla » 02.10.2006, 16:40

Hallo, ich hoffe es kann mir jemand einen Rat geben, gut lachen ist auch erlaubt ;-)

Also ich habe eine DSL-Leitung fürs Intenet mit diesen ganzen Dosen und Kästchen - funktioniert ganz normal.

Jetzt habe ich in einen alten PC - wird verschenkt - ein Analog-Modem eingebaut. Wie kann ich es nun, um es zu testen, an diesen ganzen Wust von Teilen anschließen bzw. wo schließe ich es an.
Die Tante vom Media-Markt hat gesagt, es wird dort angeschlossen, wo das Telefon angeschlossen ist.

Also das Modem ist betriebsbereit, aber ich kriege keine Verbindung (kein Freizeichen). Liegt es daran, daß ich eine ISDN-Leitung habe?

Auch wenn es banal ist, bitte unbedingt was dazu sagen, wenn das gar nicht geht oder wenn es geht, dann wie.
Sonst hole ich das Teil wieder raus aus der Kiste und brings zurück.
Betriebssystem XP/SP2.

Ich danke schon mal im voraus.

Ulla



NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Analog-Modem an DSL-Leitung oder so . . .

Beitrag von NOMINATOR » 02.10.2006, 17:26

Eben, wenn du ISDN hast, kannst du auch nicht ohne Weiteres ein Analogmodem daran betreiben; dazu bräuchtest du dann, wenn schon einen Wandler, der die analogen Signale entsprechend wandelt und umgekehrt, aber die Kosten dafür sind eigentlich unverhältnismäßig... wie testest du also nun das Modem? Einfach mal einen Nachbarn mit Analoganschluss fragen und es da ausprobieren.


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]

shamez23
Beiträge: 4226
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Analog-Modem an DSL-Leitung oder so . . .

Beitrag von shamez23 » 02.10.2006, 18:04

Ganz unrecht hatte die "Tante vom Mediamarkt" nicht. Viele ISDN Nutzer hatten nie ISDN Telefone, sondern ihre alten Analogen über einen Wandler angeschlossen.
Über den funktioniert dann auch ein analoges Modem.

Bei unserem ISDN Anschluß wurde damals automatisch so ein Wandler mitgeliefert. Selbst wenn du also ISDN Telefone hast und den Wandler nie gebraucht hast, liegt er vielleicht trotzdem irgendwo bei dir rum.

Ansonsten gibts nur noch Nominators Rat. Beim Nachbar, oder Verwanten/Bekannten fragen.
Entweder deinen Computer dort testen, oder nur das Modem, oder den ISDN Adapter falls vorhanden ausleihen.

Vielleicht lohnt auch mal ein Blick bei Ebay, oder Sperrmüll, keine Ahnung was solche Adapter heute noch kosten. Entweder nichts mehr, oder unverschämt viel als 'Sammlerstücke'.

Markus



NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Analog-Modem an DSL-Leitung oder so . . .

Beitrag von NOMINATOR » 02.10.2006, 18:26

Mir stellt sich in diesem Zusammenhang aber eine ganz andere Frage: Wozu eigentlich ISDN?! Wer braucht das eigentlich wirklich?


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]


manvo
Beiträge: 669
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Analog-Modem an DSL-Leitung oder so . . .

Beitrag von manvo » 03.10.2006, 11:53

skatefreaks schrieb:
-------------------------------------------------------
> Die Komiker um Geld damit zu machen


Na ja, mal wieder die Komiker sind die schwarzen Schafe.........

Willst du etwa kein Geld "machen"?


Stimmt zwar das ISDN in vielen Fällen sich erübrigt hat, die analogen Leistungsmerkmale haben da ganz schön aufgeholt.
ISDN ist in vielen Fällen unverzichtbar - Stichwort MSN.
Man kann immerhin 10 (zehn!) Rufnummern ohne Mehrpreis ordern wenn nötig


Gruss
manvo

Ulla
Beiträge: 67
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Analog-Modem an DSL-Leitung oder so . . .

Beitrag von Ulla » 03.10.2006, 12:40

Hallo ihr lieben Bemühten!

Danke für die vielen Auskünfe!
Es geht also faktisch nicht. Mein Telefon ist auch kein ISDN, geht aber.
Aber die Sache mit dem Analog-Modem hat sich wohl eh erledigt, da ich meine Bekannte schon zu 88 % zu einem DSL-Anschluß überredet habe.
Wie ich den Hinweisen entnehmen kann, ist DSL ohne ISDN auch nicht viel langsamer?
Könnte mir das noch mal jemand bestätigen? Das wäre sehr lieb.
Die "Tante vom Mediamarkt" kriegt dann wohl das analog-M. wieder zurück.

Danke!
Ulla



NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Analog-Modem an DSL-Leitung oder so . . .

Beitrag von NOMINATOR » 03.10.2006, 18:42

manvo schrieb:
-------------------------------------------------------
> ISDN ist in vielen Fällen unverzichtbar -
> Stichwort MSN.

Ah, wusste gar nicht, dass Microsoft auch die Finger mit im Spiel hat [(-:] ... passen würde das aber schon; die zwei wohl bekanntesten und größten Monopolisten an einem Strang *röchel*! Spaß beiseite:

> Man kann immerhin 10 (zehn!) Rufnummern ohne
> Mehrpreis ordern wenn nötig

Zehn Rufnummern, wie beeindruckend... ohne Mehrpreis?! Das klingt gar nicht nach den Komikern, bist du da sicher, dass das so richtig ist?! Ich sage dazu nur eines: Rufnummern werden dir quasi nachgeworfen; dein Provider schenkt dir schon mal eine, VoIPStunt, VoIPBuster, usw. usf. schenken dir jeweils weitere. Sonst noch Gründe für ISDN, oder wars das schon, was die doppelte Anschlussgebühr rechtfertigen sollte?


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]

shamez23
Beiträge: 4226
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Analog-Modem an DSL-Leitung oder so . . .

Beitrag von shamez23 » 03.10.2006, 20:11

Die DSL Geschwindigkeit ist unabhängig vom Anschluß. Geht also auch mit analog. Dabei kannst du dann auch weiterhin gleichzeitig telefonieren und ins Internet, weil Telefon und DSL unterschiedliche Frequenzen verwenden und sich damit nicht gegenseitig stören.

ISDN macht eigentlich nur noch im professionellen Bereich Sinn. Zum Beispiel ein Arzt, der immer ein Fax angeschlossen hat, und gleichzeitig telefonieren können muß(geht also um die zwei oder mehr echten Leitungen). Wegen der Sonderfunktionen lohnt es sich kaum noch. Gehn meist eh nur mit echtem ISDN Telefon und die sind teuer. Außerdem haben die analogen Anschlüsse in dem Bereich mächtig aufgeholt. Mehrere Nummern und gleichzeitiges Telefonieren mit mehreren Telefonen sind in Zeiten von Voip nicht mehr an das teure ISDN gebunden.

Wenn dein analoges Telefon funktioniert, sollte auch das Modem gehn. Hast du dein Telefon ausgesteckt und dort das Modem angeschlossen?

Aber überrede deine Freundin besser zu DSL. Surfen und selbst Emails abrufen macht mit einem Modem einfach keinen Spaß mehr.
Mit dem entsprechenden Anbieter, muß ja nicht unbedingt Telekom sein, ist das nicht mal wirklich viel teurer. Wenn man dann noch Optionen wie Voip mit Telefon Flatrate(manche Anbieter bieten auch ohne Voip Flatrates) mitnimmt, kommt man im Endeffekt meist sogar billiger weg.
Wenn du zu diesem Thema fragen hast, dann meld dich ruhig nochmal.

Markus



NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Analog-Modem an DSL-Leitung oder so . . .

Beitrag von NOMINATOR » 03.10.2006, 23:53

Ich widerspreche dir nur ungern, aber selbst für eine separate Fax-Leitung brauche ich kein ISDN mehr; mein Provider gibt mir auch eine kostenlose Faxnummer und die Benachrichtigung über neue Faxe kommt dann per Email... einfacher geht es wirklich nicht mehr! Nur noch das dumme Versenden von Faxen ist leider an eine Analogleitung gebunden ebenso wie manch ein Auslandsgespräch (VoIP kann leider noch nicht alles so günstig machen, wie man es gern hätte... Sparvorwahlen sind nach wie vor das A und O). Sonst hätte ich schon längst keine Telefonleitung mehr, ISDN ist so oder so überflüssig wie ein Kropf und viel zu teuer!!! Von den Grundgebühren für eine Analogleitung ganz zu schweigen. Die Komiker sind einfach nur dreist; es wird Zeit, dass das mal ein Ende findet.


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste