Stromanbieter wechseln

Hier sind Beiträge zu technischen Geräten richtig, die nicht in die anderen beiden Technik-Foren passen...
Anonymer Nutzer

Stromanbieter wechseln

Beitrag von Anonymer Nutzer » 03.03.2009, 19:04

Hallo,

bin gerade mal auf Verivox gegangen und zum Spass mal meine Daten eingegeben.

http://www.verivox.de/power/strompreisv ... omanbieter

Da kann man ja richtig Geld sparen. Macht bei mir ca. 500 Euro im Jahr aus.
Welche Fallstricke gibt es da bzw was muss man beachten?
Ist das wirklich so easy?

Thx,
BluRayler



otternase
Beiträge: 31
Registriert: 24.01.2009, 10:26
Kontaktdaten:

Re: Stromanbieter wechseln

Beitrag von otternase » 03.03.2009, 19:59

Verivox ist ja nur ein Vermittler, nicht ein Stromanbieter. Daher kann man hier Deine Frage nur in dem Sinne beantworten, was generell den Wechsel eines Stromanbieters angeht: ja, es ist geht, ja, es ist im Prinzip (Radio Eriwan) unproblematisch, ja, es kann Probleme geben, ja man sollte prüfen zu welchem Anbieter man geht, ja es gibt Fallstricke, wenn man an den falschen gerät. Welche Fallstricke es bei den einzelnen Anbietern gibt, wäre hier zu aufwendig aufzuzählen, da müsstest Du schon mal einen nennen, den Du Dir ausgeguckt hast.

Bei einer potentiellen Einsparung von 500 EUR im Jahr nur aufgrund des Anbieterwechsels jedoch würde ich mir an Deiner Stelle erstmal überlegen, wie überhaupt eine so hohe Stromrechnung zustande kommt und ob nicht die beste Einsparmöglichkeit die Einsparung von Stromvebrauchern wäre.

500 EUR Ersparnis zwischen billigstem und teuerstem Anbieter an meinem Wohnort zB. setzt einen Jahresverbrauch von 9000kWh voraus, das ist irrsinnig hoch, es sei denn natürlich es gibt bestimmte besondere Verbraucher. Da würde ich mir als erstes Gedanken über Einsparmöglichkeiten machen...



Anonymer Nutzer

Re: Stromanbieter wechseln

Beitrag von Anonymer Nutzer » 03.03.2009, 20:13

Danke otternase!

Als Parameter habe ich eingegebn:
kWh/Jahr - 10.000 (habe ich zur Zeit auch ungefähr)
Anteil Nebenzeit - 0% (weiss ich nicht)
Vertragslaufzeit - 12 Monate
Dann noch:
Einmaligen Bonus berücksichtigen (Häkchen gesetzt)
Nur Tarife mit Preisgarantie (Häkchen gesetzt)

Dabei spuckt er mir aus:
1·2·3energie
123strom

"12 Monate Preisgarantie
inkl. 65,00 € Bonus
Onlineangebot
Gültig seit 19.02.2009"

-500,90 €

Am Strom selbst kann (will) ich nicht so viel einsparen.
Familie mit zwei Kindern, da läuft halt schon einiges.

zu den Grundgebühren schreiben sie leider nichts.
Liegt da etwa der Hund begraben?

Edit: 100 Euro Grundgebühr. Also ok.





otternase
Beiträge: 31
Registriert: 24.01.2009, 10:26
Kontaktdaten:

Re: Stromanbieter wechseln

Beitrag von otternase » 03.03.2009, 21:46

Hallo BluRayler

1) hinter 1.2.3.energie stecken die Pfalzwerke, das ist also zunächst einmal kein absolut unseriöses windiges Unternehmen, sondern ist schon einigermassen vertrauenswürdig. Einen Tarif mit Vorauszahlung (den die auch anbieten) würde ich trotzdem nicht eingehen.

2) Offenbar hast Du derzeit einen recht teuren Tarif, für meinen Wohnort berechnet würde obige Eingabe nur eine maximale Einsparung von 379 EUR (bei Berücksichtigung des einmaligen Bonus) ergeben. Insoweit ist es sicher eine gute Entscheidung, sich einmal mit der Wahl des Stromanbieters auseinanderzusetzen.

3) Was Erfahrungen mit dem Anbieter angeht, so kannst Du auf der verizon Seite unter Erfahrungsberichte ein wenig finden. Die Bewertungen sind jedoch nicht eindeutig, von absolut begeistert bis weit mehr als enttäuscht ist alles zu finden.

4) 1.2.3energie wird zum April die Preise erhöhen. Aufgrund der 12monatigen Preisgarantie wird Dich das zwar nicht betreffen, aber Du solltest auf jeden Fall daran denken, den Vertrag rechtzeitig zu kündigen, um ggf. nächstes Jahr auf einen anderen günstigeren Anbieter wechseln zu können.

5) Auch wenn Du in diesem Punkt abwehrtest: ich will doch nochmal auf Deinen Verbrauch eingehen. 10.000 kWh/Jahr sind extrem viel, auch für eine vierköpfige Familie. Der Durchschnittswert für eine vierköpfige Familie in Deutschland liegt bei 4000-6000 kWh/Jahr, also bei ca. der Hälfte. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass man noch mit viel weniger auskommt, wir waren auch vier zuhause (meine Eltern, mein Bruder und ich) und wohnten in einem Einfamilienhaus und haben zwischen 2500 und 3000 kWh/Jahr verbraucht, ohne jemals uns irgendwo besonders eingeschränkt zu haben. Jetzt lebe ich alleine und komme auf einen Verbrauch unter 1000kWh/Jahr.
Ich kenne Deine Situation nicht, weiss nicht, wo bei Euch die Hauptverbraucher liegen, würde aber sagen, dass ein wesentliches Einsparpotential vorhanden sein muss. Holt Euch doch mal ein Energiesparmessgerät (die Stadtwerke verleihen sowas in der Regel kostenlos gegen Pfand) und messt mal durch, wo bei Euch die grossen Verbraucher zu finden sind.

Alles Gute
Markus



Anonymer Nutzer

Re: Stromanbieter wechseln

Beitrag von Anonymer Nutzer » 03.03.2009, 22:07

Hi Markus,

vielen Dank erstmal!

Zu 1.) Habe ich mir auch gedacht.

Zu 2.) Naja, den Standard halt. Also einen regionalen Anbieter.
Muss ich mir echt mal genauer anschauen.

Zu 3.) Yep, habe mal gegoogelt. Aber ich denke, die meisten "Meckerer" haben eventuell etwas falsch gemacht.

Zu 4.) Danke! Gut zu wissen! Muss mich wohl beeilen.

Zu 5.) Sind viele Verbraucher hier.

Nochmals: Vielen Dank! Werde das mal ausprobieren!

Grüße,
BluRayler



Kübelrums
Beiträge: 207
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Stromanbieter wechseln

Beitrag von Kübelrums » 04.03.2009, 01:52

Tippe mal auf Koi Karpfenteich mit entsprechender Pumpenleistung wahlweise auch Heizung... [X(][(-:]


1)MD8000, GF7800-GS, WinXP, CRT 21"
2)Q6600@3200(7x458),ABIT IP35pro, WinXPx64
4GB ADATA800+,GF8800U, 2xHD250HJ Raid0

Musiker
Beiträge: 1115
Registriert: 07.12.2007, 20:35
Kontaktdaten:

Re: Stromanbieter wechseln

Beitrag von Musiker » 05.03.2009, 23:53

ist der tarif: "hallo spar" bei www.energiegut.de auch in ordnung ? macht ein seriösen eindruck auf mich, wollte euch aber fragen, obs in ordnung ist.



Musiker
Beiträge: 1115
Registriert: 07.12.2007, 20:35
Kontaktdaten:

Vertragsfragen Strom - dumme Frage...

Beitrag von Musiker » 06.03.2009, 00:20

ich blick mal wieder nicht durch die Bürokratie durch und hab ne für euch wahrscheinlich dumme Frage. Bei meinem jetzigen Stromanbieter habe ich eine mindesvertragslaufzeit von 12 Monaten. Am 1.7.2008 fing dort mein Vertrag an und ich erhalte nach den 12 Monaten Treue dann ein Bonus von 30€.

Nun möchte ich zu einem anderen Anbieter,da dieser über 60€ günstiger ist und ich nur 3 Monate Vetragsluafzeit habe und danach sogar jeden Monat kündigen kann. Sogar ne 12 monatige Preisgarantie bekomme ich da und das will ich natürlich nutzen.

- Was muss ich denn für ein Datum reinschreiben beim Starttermin für den neuen Stromversorger ? Muss ich da 1.7.2009 reinschreiben oder werde ich da noch vom alten Versorger bedient und bekomme dann vielleicht den 30€ Bonus nicht,da ich 1 Tag zu früh gewechselt habe ? Sollte ich 2.7. hineinschreiben ? aber nicht dass dann der alte Szromanbietervertrag sich wieder um 1 Jahr verlängert.... !

- beim jetzigen,alten Stromanbieter habe ich ne 3 monatige Kündigungsfrißt, d.h. ich muss jetzt im März kündigen, damit ab 1.7.2009 nicht wieder ein neues Jahr Vertrag weiterläuft,oder kann ich im Monat April noch kündigen?

Ansonsten muss ich keine Angst haben etwas falsch zu machen oder sogar im dunklen zu sitzen wegen einem wechsel,ja? würdet ihr auch bedenkenlos machen ?

P.S. möchte zu "energieGut" in den "hallo spar" tarif.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste