Aufbauplan von Home Wlan

Beiträge rund um Netzwerke und das weltweite Datennetz haben hier Platz
Carnor
Beiträge: 12
Registriert: 18.12.2005, 21:40
Kontaktdaten:

Aufbauplan von Home Wlan

Beitrag von Carnor » 26.12.2005, 19:36

Hallo,

folgendes Problem:
Ich besitze T-DSL. Das Ganze ist wie folgt aufgebaut:

Telefonsteckdose->Splitter
Vom Splitter geht ein 2adriges Kabel über eine Stockwerk hoch zum TDSL Modem, befestigt jeweils über Klemmen. Das Modem ist dann mit der Ethernetkarte des Desktops verbunden.

Da ich mir nun einen Laptop mit Wlan zulegen möchte, soll auch der Heimzugang umgestellt werden, sodass ich eine Zugangsmöglichkeit für den Laptop habe.

Meine Frage: Ist es Möglich, den Router neben dem PC zu platzieren, daraus folgt: Gibt es Router(im Idealfall inklusive DSL Modem), die einen Klemmenanschluss für das bereits gelegte Kabel haben?

Frage 2: Kann ich dann direkt von der Ethernet Karte eine Kabelverbindung zum Router machen?(würde dann daneben stehen)

So würde ich mir nämlich die ca 70 Euro für eine Extra Wlan Karte sparen.(es ist schlecht Möglich ein normales Kabel vom Erdgeschoss Router zum 1. Stock zu legen)

Als Router hatte ich den hier ins Auge gefasst, allerdings konnte ich nicht herausfinden , ob es die Möglichkeit mit den Klemmen gibt.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B ... KAKR8XB7XF


Danke vorab für eure Hilfe.



manvo
Beiträge: 669
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Aufbauplan von Home Wlan

Beitrag von manvo » 26.12.2005, 22:34

Carnor schrieb:
-------------------------------------------------------
> folgendes Problem:
> Ich besitze T-DSL. Das Ganze ist wie folgt
> aufgebaut:
>
> Telefonsteckdose->NTBA->Splitter

Wirklich?
glaub ich nicht!


TAE -> Splitter -> NTBA
TAE -> Splitter -> DSL Modem oder Router kommt wohl eher in Betracht


Gruss
manvo

Carnor
Beiträge: 12
Registriert: 18.12.2005, 21:40
Kontaktdaten:

Re: Aufbauplan von Home Wlan

Beitrag von Carnor » 26.12.2005, 23:39

Oh ja stimmt, hab mich verschrieben. Das 2 adrige Kabel verläuft natürlich zwischen Splitter und DSL Modem.

Das ändert aber nichts an meiner Frage;)



questionmark
Beiträge: 12740
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Aufbauplan von Home Wlan

Beitrag von questionmark » 27.12.2005, 08:45

wieso klemmen ?
wenn du mit den klemmen ins dsl modem reingehst,hast du doch einen normalen netzwerkanschluss für den pc als ausgang am modem,der router wird doch einfach nur zwischen pc und modem geschliffen,also folgende reihenfolge :
dose-splitter-dein langes kabel nach oben-modem-router-rechner

also hast du doch gar kein problem !?!



Carnor
Beiträge: 12
Registriert: 18.12.2005, 21:40
Kontaktdaten:

Re: Aufbauplan von Home Wlan

Beitrag von Carnor » 27.12.2005, 17:21

Hallo Questionmark, danke für deine Antwort.

Das hat mir ein Freund gestern auch gesagt. Wäre die eine Lösung. Hatte aber gehofft ein All in One Gerät zu finden. Frisst nicht soviel Strom und es steht ein Gerät weniger rum. Aber da es keine All in One Geräte mit Klemmen zu geben scheint, frag ich mal, welche einsteigerfreundlichen Router mit guter Sendereichweite ihr empfehlen könnt?(Router stände dann im 1. Stock, im Erdgeschoss bzw Garten hätte ich schon gerne Empfang.)




tech-nicker
Beiträge: 258
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Aufbauplan von Home Wlan

Beitrag von tech-nicker » 27.12.2005, 19:51

@Carnor:

Also um es nocheinmal zusammenzufassen:
Du hast folgende Geräte angeschlossen
- Splitter
- NTBA
- DSL-Modem (->PC)

Du möchtest am liebsten einen WLAN-Router mit DSL-Modem drin haben, damit Dumit mehreren PCs ins Internet kommst und kein zusätzliches DSL-Modem mehr brauchst. Das ist soweit richtig?

Also ich würde folgendes vorschlagen (um Kosten zu sparen): Du hast bereits T-DSL... evtl. würde es sich lohnen, den DSL-Anbieter zu wechseln, um einerseits die DSL-Gebühren für die evtl. vorhandene Flatrate zu senken und andererseits einen kostenlosen Router abzugreifen. Bei fast allen Anbietern bekommst Du im Moment einen WLAN-DSL-Router mit Modem gestellt für lau, die Flatratepreise bewegen sich um 5-10Euro bei einem 12-Monatsvertrag. Naja aber ich schweife ab, falls Du eh schon bei einem günstigen Anbieter bist, dann interessiert Dich das wechseln sicherlich nicht. Falls doch, dann sag mir Bescheid, dann kann ich Dir noch ein paar Takte dazu schreiben.

Zum Thema Klemmen:
ob der Router Klemmen hat, oder nicht ist im Grunde unwichtig. Bei einem WLAN-Router kommen nur 2 Adern aus dem Splitter in die DSL-Buchse des Routers.
Du brauchst also nur 2 Drähte an den Router anzuklemmen. Das kann man, sofern keine Klemmen vorhanden sind auch einfach realisieren, indem man ein altes ISDN-Telefonkabel oder ein Netzwerkkabel abschneidet und die beiden Kabel aus dem Keller mit den richtigen Adern verbindet.

Wenn Dir das zu unsicher/unsauber ist, so kannst Du auch eine solche ISDN-Dose [img]http://images.google.de/images?q=tbn:oK ... ZZZZZZ.jpg[/img]
an die Wand schrauben und brauchst dann den DSL-Router nur noch mit einem normalen ISDN-Kabel oder Netzwerkkabel zu verbinden: [img]http://www.prodex.de/produkt_images/60703-big.jpg[/img]

Zum Router:
Der DSL-Router, den Du vorgeschlagen hast ist okay, jedoch hat er kein DSL-Modem integriert!
Ein robustes Gerät mit integriertem DSL-Modem ist dieses: der Siemens SE515, du bekommst den Router bei Ebay für kleines Geld. Ich habe bereits einige Router ausprobiert und habe mit dem SE515 gute Erfahrungen gemacht (generell scheinen die Siemensgeräte sehr robust zu sein).
Die Fritz!Boxen von AVM sollen nicht so toll sein für WLAN, wenngleich sie sehr gut zu bedienen sind (noch etwas besser als die Siemensgeräte).
Man kann jedoch keine pauschale Aussage treffen, ob nun der eine Router eine gute Reichweite hat oder nicht, denn alles hängt von Deiner Umgebung ab: Stahlbetondecken, Holzdecken etc. beeinflussen die Reichweite Deines WLANs sehr stark, genauso wie die Position des Routers in der Wohnung.

Hoffe Dir damit geholfen zu haben!

tech-nicker



Carnor
Beiträge: 12
Registriert: 18.12.2005, 21:40
Kontaktdaten:

Re: Aufbauplan von Home Wlan

Beitrag von Carnor » 27.12.2005, 20:52

Dein Beitrag hat mir deutlich weitergeholfen.

Also erstmal zu den DSL Anbietern. Ich bin bei der Telekom und bin da eigentlich auch zufrieden(Das gesamte T-Pack besteht aus Paragraphenreitern und Service Muffeln aber die Qualität der Hardware ist einfach gut), ergo möchte ich lieber ca 50 Euro in einen Router investieren, als das gesamte DSL umzustellen.

Sehr interessant war für mich das, was du zu den Klemmen gesagt hast. Wärst du freundlich und würdest mir das mit dem Verbinden der 2 Adern mit ISDN Kabel kurz schildern? Denn damit wäre das Problem ja gelöst, ich könnte das alte Modem entsorgen und mir ein All in One Teil nehmen.
Noch besser wäre natürlich ein All in One Router mit Klemmenanschluss, dann könnte ich mir die Technikarbeit mit Kabel verbinden sparen.

Edit: Hab das mit der Dose überlesen. Wenn die hinten Klemmenanschlüsse hat, dann wäre das auch ne Lösung. Brauch nicht an die Wand geschraubt zu werden, was hinter dem PC liegt, braucht optisch nicht gut aussehen;)





tech-nicker
Beiträge: 258
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Aufbauplan von Home Wlan

Beitrag von tech-nicker » 27.12.2005, 21:14

Ich denke es ist für Dich wirklich stressfreier, den DSL-Anbieter nicht zu wechseln. Die meisten günstigen Anbieter haben einen lausigen Support. Du könntest höchstens überlegen, mal nachzufragen bei T-Online oder wo Du bist, ob Sie Dir die neuen Tarife anbieten können. Je nachdem wie alt Dein DSL-Tarif ist kannst Du dadurch sparen, ohne den Anbieter zu wechseln (besonders lohnenswert ist das bei T-Online, die waren schon immer teurer... es könnten also einige Euros gespart werden).

Die Lösung mit der Dose ist denke ich auch am einfachsten. Du kannst Sie Dir am besten z.B. im Baumarkt zusammen mit einem ISDN-Kabel kaufen und dann den Router daran anschliessen. Die Dose hat hinten 8 Klemmen, dort kannst Du die beiden Kabel anklemmen.

tech-nicker



Carnor
Beiträge: 12
Registriert: 18.12.2005, 21:40
Kontaktdaten:

Re: Aufbauplan von Home Wlan

Beitrag von Carnor » 27.12.2005, 21:20

Wunderbar du bist eine große und schnelle Hilfe, danke!

Dann schau ich mich mal in Ruhe nach All in One Geräten um, werd auch deinen Tip unter die Lupe nehmen. Mal schaun was sich mit guter Funkstärke und hohem Sicherheitsangebot findet.

Danke erstmal.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste