Lohnen sich Eigenbau Router ?

Beiträge rund um Netzwerke und das weltweite Datennetz haben hier Platz
cosamed
Beiträge: 2734
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Lohnen sich Eigenbau Router ?

Beitrag von cosamed » 16.12.2005, 19:29

http://www.de.tomshardware.com/network/ ... index.html

gefunden zufällig nach wochen der abstinenz bei tomshardware.de

was hat es damit auf sich? habe den artikel schon verstanden, nur frugte ich mich, obs sinnig ist einen "was auch immer pc" 24/7 am laufen zu haben? vor allem ist es überhaupt notwendig, sofern mal nicht dyndns.org braucht, permanent am laufen zu halten?

oder könnte man den router wieder runterfahren und nur dann wieder rauf wenn man den auch wirklich brauchen würde?? in hinblick auf wlan ja auch interessant, das man per zusätzlicher netzwerkkarte einfach einen wlan router anschliessen könnte.

MFG




questionmark
Beiträge: 12740
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Lohnen sich Eigenbau Router ?

Beitrag von questionmark » 17.12.2005, 16:43

hm,in zeiten absolut zuverlässig laufender hardwarerouter sehe ich für sowas keinen sinn,überlege mal,das ein rechner deutlich mehr strom frisst,geräusche macht und ein wlan router unter 50 euro zu haben ist...



cosamed
Beiträge: 2734
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Lohnen sich Eigenbau Router ?

Beitrag von cosamed » 17.12.2005, 17:48

ja schon, deine argumente sind natürlich auf jeden fall hieb und stichfest.

ich dachte nur, wenn es nicht gerade ein hochaktueller p4 oder athlon ist, wenn es nur ne ausrangierte gurke auf pentium I oder II oder III basis ist, dürfte sich das thema stromverbrauch doch in akzeptablen grenzen halten, oder?

habe da mal im forum was gelesen, fast alle waren dort dafür, vor allem die, die es sowieso schon hatten und jemand monierte halt auch den stromverbrauch.

ne so richtig erschliesst sich auch mir nicht der sinn eines solchen gerätes im direkten vergleich mit nem wlan router ...

sind aktuelle wlan router eigentlich schneller wie ein .B Router von anno 2003? kommt der wohl auch mit höheren dsl geschwindigkeiten zurecht?




NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Lohnen sich Eigenbau Router ?

Beitrag von NOMINATOR » 17.12.2005, 18:54

cosamed schrieb:
-------------------------------------------------------

> sind aktuelle wlan router eigentlich schneller wie
> ein .B Router von anno 2003? kommt der wohl auch
> mit höheren dsl geschwindigkeiten zurecht?
>

Jeder WLAN-Router sollte mit Speeds von bis zu 11 respektive 54 Mbit zurechtkommen in der Theorie; in der Praxis würde ich natürlich je nach Abstand zum Router und WLAN-Adapter nicht so viel erwarten, aber das ist ja klar, da die Datenrate mit der Entfernung sinkt.


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]


questionmark
Beiträge: 12740
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Lohnen sich Eigenbau Router ?

Beitrag von questionmark » 18.12.2005, 16:11

hm,nutzt man dsl 2000 hat man zumindest theoretisch maximal 2 mbit zur verfügung,real ca. 1,5.
selbst eine nicht so gute wlan verbindung im b-standard hat noch min. 5 bis 6,also mehr als genug !

nutzt man hingegen das wlan netz auch zum tausch von daten zwischen 2 pcs sollte man auf jeden fall 54er geräte bevorzugen,sonst nervt das auf dauer schon...



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast