Tablets mit WIFI

Hier sind Beiträge zu mobilen Geräten wie Handys, Smartphones und Tablets richtig
arras
Beiträge: 247
Registriert: 09.08.2011, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Tablets mit WIFI

Beitrag von arras » 19.12.2013, 23:27

Und ich würde NIE etwas von Apple kaufen, aber das ist eben eine Glaubens- und Ansichtssache!!! Daher auch nicht diskussionswürdig!! [(:-P)]



skatefreaks
Beiträge: 6078
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Tablets mit WIFI

Beitrag von skatefreaks » 20.12.2013, 06:24

ich mache ebenfalls Thetering mit Handy und dem Tablet PC. Funktioniert einwandfrei. Ist zwar ein minimaler Mehraufwand, aber dafür relativ Kostenneutral. Muss jeder für sich selbst entscheiden.



arras
Beiträge: 247
Registriert: 09.08.2011, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Tablets mit WIFI

Beitrag von arras » 20.12.2013, 14:28

Das kann ich nur bestätigen. Als mein DSL mal für einige Tage nicht funktionierte, konnte ich über diese Schiene. den PC "füttern", wenn es dann auch langsam ging!



Anders.
Beiträge: 6
Registriert: 30.12.2013, 17:00
Kontaktdaten:

Re: Tablets mit WIFI

Beitrag von Anders. » 01.01.2014, 19:41

Ich finde bei einem Tablet reicht eine Wlan Funktion völlig ausreichend. Es wird eh nicht mehr all zu lange dauern, dann hast du eh überall Wlan öffentlich zur Verfügung. Ich besitze ein Ipad über ein Zeitungsabo - 19,99 mit dem Welt Kompakt Angebot! :)



freddy
Beiträge: 35
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Tablets mit WIFI

Beitrag von freddy » 03.01.2014, 23:39

Meine Favoriten sind zur Zeit
Lenovo Ideatab S6000-H 3G 10.1
oder Samsung Galaxy Tab3 8.0

Ein 8 Zoll könnte noch in die Jackentasche gehen



shamez23
Beiträge: 4227
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Tablets mit WIFI

Beitrag von shamez23 » 04.01.2014, 03:28

Lenovo
Niedrige Auflösung vorallem für einen 10" Bildschirm
Mediatec Prozessor
1GB Arbeitsspeicher ist nicht gerade viel. Im Moment noch ausreichend, aber mehr auch nicht.
Eine 5MP Kamera auf der Rückseite braucht eigentlich kein Mensch bei einem Tablet, eine brauchbare Kamera vorne für Videotelefonie schon eher. 0,3MP ist nicht brauchbar.

Samsung
Gleiche Auflösung wie das Lenovo, bei einem 8" Gerät gerade noch ausreichend.
Nur ein Dualcore Prozessor.
Mehr Arbeitsspeicher, bessere Frontkamera, wegen der Größe mobiler, wie das Lenovo.
In meinen Augen eindeutig die bessere Wahl wenn man zwischen den Beiden wählen muß. Ich würde keins davon nehmen.

Mein Handy kam vor 2 Jahren auf den Markt und hat bei 4,8" Bildschirmdiagonale die gleiche Auflösung wie diese Tablets. Das Nachfolgemodell hat bereits Full HD Auflösung bei 5". Es gibt 7", 8" und 10" Tablets mit Full HD Auflösung und einige 10" Tablets mit doppelter Full HD Auflösung. Aus gutem Grund. Man hat diese Geräte wesentlich näher vor dem Auge wie einen PC Bildschirm. Ist die Auflösung zu niedrig, sieht man die einzelnen Pixel, das Bild ist nicht richtig scharf.
Ich würde nicht am falschen Ende sparen.
Geh in einen Laden, nimm zwei gleich große Tablets in die Hand, eins mit Full HD(1920x1080) Auflösung und eins mit 1280x800, wie es die von dir vorgeschlagenen Tablets haben. Schau dir den Unterschied an.
Und aus eigener Erfahrung würde ich nie mehr ein Android Gerät kaufen auf dem eine Androidversion läuft die vom Gerätehersteller angepasst wurde. Man muß ewig auf Betriebssystemupdates warten, wenn man überhaupt eins bekommt. Bei den Spitzenmodellen wird man meist noch einige Zeit versorgt, wenn auch verzögert, bei den Nebenprodukten nicht mal das.


Markus



arras
Beiträge: 247
Registriert: 09.08.2011, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Tablets mit WIFI

Beitrag von arras » 04.01.2014, 23:23

[quote=shamez23]
...
Und aus eigener Erfahrung würde ich nie mehr ein Android Gerät kaufen auf dem eine Androidversion läuft die vom Gerätehersteller angepasst wurde. Man muß ewig auf Betriebssystemupdates warten, wenn man überhaupt eins bekommt. Bei den Spitzenmodellen wird man meist noch einige Zeit versorgt, wenn auch verzögert, bei den Nebenprodukten nicht mal das.


Markus[/quote]

Hi Markus, und auch deswegen habe ich mir das Nexus 5 zugelegt und das SIII in Rente geschickt!
Für mein ansonsten gutes Medion-Tablet habe ich bisher noch kein Update bekommen.[:X] Es ist angeblich immer auf dem neuesten Stand ...

Gruß arras



shamez23
Beiträge: 4227
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Tablets mit WIFI

Beitrag von shamez23 » 05.01.2014, 05:13

Viel Nutzer interessieren die Updates nicht sonderlich.
Jemand der die Entwicklung nicht verfolgt bekommt überhaupt nicht mit, wenn es von Google mal wieder ein Betriebssystemupdate gibt.
Das wird nur dann relevant, wenn das Gerät irgendwelche Probleme macht und man hofft, ein Update könnte eine Verbesserung bringen oder dann, wenn Programme eine neuere Betriebssystemversion erfordern. Letzteres ist bei Android selten ein Problem, weil die Programmierer eigentlich immer so arbeiten, daß ihre Programme so ziemlich auf allen Androidversionen laufen. Vorher scheitert es eher an zu schwacher Hardware.

An sich kein Problem mit einer alten Version unterwegs zu sein, wenn man damit zufrieden ist und alles läuft.
Was dabei jedoch oft übersehen wird, ist der Sicherheitsaspekt. Android ist immernoch ein verhältnismäßig neues Betriebssystem und erst die letzten 2-3 Versionen wirken, als wäre Android endlich der Kinderstube entwachsen. Frühere Versionen machten eher noch den Eindruck einer Beta. Sie liefen zwar, hatten aber noch einige Ecken und Kanten.

Was aber auch in den neuen Versionen trotzdem immer wieder auftaucht ist, dass Fehler entdeckt werden, die die Sicherheit betreffen. Lücken im System, die es Angreifern ermöglichen über diverse Wege ins System einzudringen.
Google ist zwar relativ schnell bei der Behebung dieser Fehler und bringt Updates, das bringt dem Nutzer aber nichts, wenn der Gerätehersteller diese Updates erst Monate nach ihrer Veröffentlichung, oder auch überhaupt nicht, an die Nutzer weiter gibt.
Es geht bei diesen Updates also nicht nur um neue Funktionen oder generellen Verbesserungen auf die man im Notfall auch verzichten kann, wenn man seither schon zufrieden war, sondern schlichtweg hauptsächlich um die Sicherheit.

Google ist sich bewusst, dass die anderen Hersteller teilweise gewaltig mit den Updates hinterher hängen und versucht Systemkomponenten soweit möglich auszugliedern und als eigenständige Programme bereitzustellen, die dann einfach und ohne eingreifen der Gerätehersteller über den Appstore mit Updates versorgt werden, aber das ist nicht in allen Bereichen möglich. Mit dem grundliegenden System und Treibern geht sowas zumindest bis jetzt nicht.
Wenn also ein Treiber noch nicht ausgereift ist und so fehlerbhaftet ins System verankert wird bzw. sich erst im Nachhinein Probleme herausstellen, dann kann man nicht wie bei einem Windows PC einfach die Treiber der entsprechenden Komponente nachinstallieren, sondern man ist auf ein Update des kompletten Systems angewiesen. Ärgerlich, wenn man auf dieses dann monatelang bis ewig warten muß.

Beispiel:
Mein Samsung Galaxy S3 (ich hab meines noch):
Bei der verbreitetsten Version dieses Handys mit 16GB Speicher wurde ein Produktionsfehler in den Speicherbausteinen entdeckt. Dieser Fehler konnte dazu führen, dass das Gerät plötzlich abstürzt und sich dann auch nicht mehr einschalten lässt. War in dem Fall also komplett defekt und musste ausgetauscht werden.
Samsung brachte daraufhin, zusammen mit einem Androidupdate von Google, ein Systemupdate das genau dies verhindert. Bei betroffenen Geräten kam es dann nicht mehr zu einem plötzlichen Tod des Handys, wenn so eine fehlerhafte stelle im Speicher angesprochen wird, aber bei vielen Nutzern hing das Telefon dann einfach. Teilweise nur 5 Minuten, teilweise bis zu 30 Minuten oder das Gerät hat sich nach dem Aufhänger einfach neu gestartet. Sowas passiert einem natürlich meist nur dann, wenn man das Gerät gerade benutzen will, weil dann auf den Speicher zugegriffen wird. Teilweise aber auch unbemerkt, wenn man es in der Tasche hat, weil irgendeine App sich aktualisiert (E-Mailsynchronisation zum Beispiel), dann merkt man den Absturz erst, wenn man es aus der Tasche holt, weil man sich vielleicht wundert, warum die erwartete Nachricht oder ein Anruf nicht kommt. Kann natürlich nicht ankommen, wenn sich das Gerät unbemerkt neu gestartet hat und an ohne Netz an der Pin Eingabe hängt.
Manchmal hatte man tagelang Ruhe, an anderen Tagen gab es dann aber auch mal 10 Hänger/Abstürze. Nicht wirklich brauchbar und gelinde gesagt sehr ärgerlich.
Ich durfte mich jetzt 6 Monate damit rumschlagen, andere hatten das Problem noch länger. Jetzt endlich gab es ein Update von Samsung von Android 4.1.2 auf 4.3. Damit ist zumindest bei mir das Problem weg. Android 4.3 gibt es eigentlich schon ein halbes Jahr, aktuell ist Android 4.4.2.
Das Galaxy S3 ist wohlgemerkt kein Nieschenprodukt, sondern war bis vor einem guten halben Jahr und dem Erscheinen seines Nachfolgers, dem Galaxy S4, das Smartphone Spitzenmodell von Samsung mit weltweit Millionen von Nutzern.
Der hier beschriebene Fehler ist ein Problem von Samsung und hat direkt nichts mit Android zu tun, aber er zeigt wie lange sich auch die bekanntesten Hersteller, sogar mit ihren Spitzenmodellen, Zeit und damit ihre nicht gerade wenig zahlenden Kunden hängen lassen.

Mein Google Nexus7 Tablet hingegen läuft schon seit einiger Zeit mit Android 4.4.2.
Mein nächstes Smartphone wird von daher auch das dann aktuelle Nexus Smartphone sein. Ohne Systemveränderungen durch den Hersteller, die teilweise gehörig Speicherplatz kosten, oft das System ausbremsen und hauptverantwortlich für diese Verzögerungen bei den Updates sind.
Alternative wäre bei Smartphones höchstens noch ein Gerät von Motorola, die mittlerweile zu Google gehören und deren Geräte ähnlich schnell mit Updates versorgt werden wie die Nexus Modelle. Von denen gibt es bis jetzt aber keine aktuellen Tablets.

Dadurch beschränkt man sich zwar, wie bei Apple Geräte, auf eine recht überschaubare Auswahl an Hardware, aber bis die Hersteller nicht gelernt haben ihre Kunden ordentlich zu behandeln, ist das für mich die einzige Option.

Markus



arras
Beiträge: 247
Registriert: 09.08.2011, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Tablets mit WIFI

Beitrag von arras » 07.01.2014, 13:44

Danke Markus für die ausführlichen Infos. So viel Zeit habe ich leider im Moment nicht.

Was mich allerdings als Nexus-Neueinsteiger enorm stört ist die Typenbezeichnung der Geräte.

Ich habe ein Smartphone, ein Nexus 5.
Dann gibt es ein Nexus 7, das ist aber wohl ein 7" - Tablet.
Ebenso wohl Nexus 10.
Auch gibt es Samsung Nexus, oder?
Und Asus Nexus wohl auch.

Und das irritiert mich total. Warum heißt mein Nexus 5 nicht Nexus S5? Also S für Smartphopne. Und das Nexus 7 nicht Nexus T7, T für Tablet???[(:-P)]

Aber so ganz verstehe ich dieses Durcheinander nicht!



shamez23
Beiträge: 4227
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Tablets mit WIFI

Beitrag von shamez23 » 07.01.2014, 17:12

Nexus ist die Bezeichnung der Referenzgeräte von Google.
Die kommen von wechselnden Herstellern. Normlerweise immer zwei Gerätegenerationen von einem Hersteller. Das erste Nexus7 und das aktuelle kommen beide von Asus, die letzten zwei Smartphones von LG, die zwei davor von Samsung.
Die Nexus Modelle waren ursprünglich gedacht für Softwareentwickler. Die sollten zu einem bezahlbaren Preis ein Referenzgerät mit guter Ausstattung bekommen. Nicht unbedingt absolutes Highend, aber zumindest nahe dran. Das ganze mit reinem Android, ohne Veränderungen, dafür mit dem immer aktuellsten Android, sofort dann, wenn Google etwas Neues bringt. Die Softwareentwickler müssen die Möglichkeit haben ihre Apps zeitnah auf die aktuelle Version zu optimieren.

Das gute Preis/Leistungsverhältnis und die Sache mit den Updates macht die Geräte natürlich auch interessant für normale Anwender.

Angefangen hat das ganze mit Smartphones. Die ersten Modelle hatten andere Namen. Nexus One, Nexus S, Galaxy Nexus. Erst dann kam das Nexus 4.
Irgendwann war dann auch klar, daß es mit Smartphones nicht getan ist. Tablets gab es schon länger von verschiedenen Herstellern, aber sie waren nicht sonderlich verbreitet. Programme waren für Smartphones optimiert, was die Nutzung des Displays angeht. Und Smartphones hatten da noch kleinere Displays, nicht so riesen Teile wie heute, was den Unterschied noch größer machte und die Bedienung vieler Apps nicht gerade angenehm. Für Apple iPads gab es von Anfang an Apps die auf die knapp 10" Display des iPads optimiert waren, was mit für deren Erfolg verantwortlich war.
Die Android Programmierer brauchten also Referenzgeräte in allen gängigen Größenklassen. Ein Smartphone, ein kleines Tablet und ein großes Tablet.
Die Namen wurden entsprechend angepasst. Nexus10 für das 10" Tablet, aktuell von Samsung hergestellt, Nexus7 für die 7" Modelle und Nexus4 für das 4,7" Smartphone. Bei letzterem passt es mit der Namensbezeichnung nicht so sonderlich und ich glaube auch, daß man sich das mit den Namen zwischendrin ausgedacht hat und nicht wirklich geplant. Beim aktuellen Nexus5 passt es mit dem Rest zusammen.
Zumindest das nächste Smartphone wird auch wieder in der 5" Klasse sein und so wie es aussieht wird sich das auch in nächster Zeit nicht ändern. Das neue Gerät wird vermutlich auch wieder Nexus5 heißen, so wie das Nexus7 auch jeweils Nexus7 heißt, mit dem Zusatz 2012 oder 2013 für die jeweilige Generation.
Aplle hat das schon vorher bei seinen iPads eingeführt. Die heißen auch nur noch iPad bzw. iPad mini. Nur das aktuelle große iPad bricht mit seiner Bezeichnung iPad Air aus der Reihe aus.

Das ganze folgt also schon einer gewissen Logik, auch wenn sie nicht unbedingt für einen Laien erkennbar ist. Aber welche Herstellerbezeichnung macht das schon? Was ist ein BMW i330? Wenn man es weiß ein Benzin Direkteinspritzer (i für injection, bei Dieselmotoren fehlt das i, dafür hat man ein d für Diesel hinter der Zahl) der 3er Reihe (1, 3, 5, 7 für die Größenklassen) mit 3.0Liter Motor. Für den Autolaien ersichtlich? Eher nicht. Dazu kommt noch, daß man mit dieser Logik auch gern mal bricht, wie man gerade Lust hat. Der neue, reine Elektro BMW heißt i3. Für was das i in dem Fall steht? Jedenfalls nicht für "inection". Von der Größe her könnte er auf der 3er Plattform aufbauen, aber eigentlich ist es mehr ein SUV und die heißen bei BMW eigentlich immer was mit "x" (x3, x5). Kundenverwirrung komplett.

Markus



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste