Media Markt verkauft Retouren als Neuware

Hier sind Beiträge zu PCs und Notebooks der Discounter richtig
Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 79
Registriert: 09.07.2015, 16:45
Kontaktdaten:

Re: Media Markt verkauft Retouren als Neuware

Beitrag von Kitty » 27.07.2015, 07:15

@shamez23

Aber wo ist dein Mehrwert bei einem nagelneuen Artikel, außer das du ihn komplett neu auspacken durfest. Ich fände es irgendwie falsch, Prozente dafür zu bekommen, dass mir dieses "Erlebnis" des Auspackens fehlt, bzw. ich der zweite bin, der das Gerät auspackt. Solange es optisch wie technisch neu ausschaut bzw. ist, ist mir persönlich der Rest egal. Aber das ist nur meine Meinung.



Benutzeravatar
Bosse
Beiträge: 64
Registriert: 24.07.2015, 15:00
Kontaktdaten:

Re: Media Markt verkauft Retouren als Neuware

Beitrag von Bosse » 03.08.2015, 13:17

Ja also wenn ein Produkt wegen nicht gefallen zurück geht. Ist es okay wenn der Händler das weiterverkauft. Was soll er denn tun es komplett zurück schicken? Damit es ausgepackt und neu verpackt wird? Ich glaube das würde auch nicht geschehen. Die würden den Händler das um die Ohren schlagen... Ich finde es auch nicht schlimm...



jjflash
Beiträge: 14
Registriert: 04.09.2009, 11:27
Kontaktdaten:

Re: Media Markt verkauft Retouren als Neuware

Beitrag von jjflash » 07.09.2015, 14:10

Nun ich war kürzlich bei MM um mich bzgl. eines Tablets zu informieren.
Dabei fand ich mehrere als "Aussteller" gekennzeichnete Geräte eines der favorisierten Tablets neben den original verpackten neuen stehen. Die Aussteller waren um 14 Euro (!) günstiger ausgezeichnet.
Ein Verkäufer öffnete mir darauf hin einen der Diebstahl gesicherten Kartons und zeigte mir das Gerät, das lt. seiner ersten Aussage "gereinigt" und mit komplettem Zubehör praktisch keine Gebrauchsspuren aufweisen sollte und ebenfalls die volle Garantie erhält. Ergebnis, im ersten Karton war ein Gerät ohne jegliches Zubehör, sogar ohne Ladekabel mit einem ca. 5 cm langen und tiefen Kratzer im Display, er meinte ups, da sei eine Kundenretoure wohl "versehentlich" reingerutscht.
Er öffnete mir den zweiten derartigen Artikel und hier fand sich ein Gerät mit heftigsten Gebrauchsspuren (mehrere Dellen im Rahmen und auf der Rückseite und völlig verklebtem Display). Einzig die letzte geöffnete und derartig markierte Verpackung enthielt ein Gerät, dass der Beschreibung "Vorführgerät" entsprach.
.....und das alles für einen geradezu lächerlichen Preisnachlass von 14 Euro bei knapp 200 Anschaffungskosten. Ich bin der Meinung das grenzt an Betrug! Derartige Rückläufer (wenn man sie denn schon zurücknimmt) müssen auf eine Resterampe oder abgeschrieben werden. In jedem Fall aber wenn schon, dann mit einem drastischen Preisnachlass von 40-50 % angeboten werden.
Nach diesem Tage ist das Vertrauen in den MM praktisch nicht mehr vorhanden. Ich dachte echt nicht, dass es im Multimedia Bereich inzwischen auch "Fähnchen-Händler" gibt......MM gehört meiner Meinung dazu.



Benutzeravatar
nullinger
Beiträge: 32
Registriert: 18.02.2015, 13:02
Wohnort: Zwickau
Kontaktdaten:

Re: Media Markt verkauft Retouren als Neuware

Beitrag von nullinger » 23.09.2015, 15:08

Krass, das klingt ja übel! Naja, wenn man was erwischt, gibt man es halt wieder zurück. Ist aber eine üble Masche, finde ich!


Darf ich Dir das "Sie" anbieten?

traut
Beiträge: 619
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Media Markt verkauft Retouren als Neuware

Beitrag von traut » 24.09.2015, 08:08

Gegenfrage, was soll mit Retouren geschehen? Hast du noch nie die Möglichkeit genutzt, ein Produkt zu kaufen und bei Nichtgefallen zurück zu geben?

Es ist natürlich unfair, wenn manche Kunden das massiv ausnutzen und Teile mit erheblichen Gebrauchsspuren zurückgeben. Zur Retoure gehört eine Mindestprüfung, in welchem Zustand das Teil gebracht wird.

Aber es muss euch klar sein, dass jede Retoure Aufwand bedeutet - je intensiver die Nachprüfung und Neuverpackung, umso teurer. Wer soll das bezahlen? Letztendlich steckt das in der Mischkalkulation anderer Produkte mit drin.

Soll und muss man jede Retoure gleich mit 20 bis 50 % Rabatt wieder verkaufen, wäre das sinnvoll?

Von daher muesst ihr das Dilemma verstehen. Sicher, der Blödmarkt vernachlässigt seine Pflichten oft sträflich. Aber immerhin bietet er die freiwillige Rücknahmemöglichkeit an. Notfalls müsst eben auch ihr das Teil nochmals zurückgeben.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste