Media Markt verkauft Retouren als Neuware

Hier sind Beiträge zu PCs und Notebooks der Discounter richtig
wong
Beiträge: 3415
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Media Markt verkauft Retouren als Neuware

Beitrag von wong » 23.01.2012, 10:05

Hallo zusammen,

ich habe das auch schon bei MM erlebt, ich hatte einen DVD Recorder zurück gebracht, weil er mir A zu laut war, B die Bedienung nicht gut war, und die Beratung stimmte auch nicht zu diesem Gerät.





Als ich das Gerät zurück gebracht hatte, wurde nicht einmal geschaut ob auch alles in der Schachtel dabei war.
Der Verkäufer legte den Recorder einfach wie zu den anderen.

Als ich den Verkäufer auf sein Vorgehen angesprochen hatte, sagte er er werde ihn dann noch ins Lager bringen.
Doch auch eine Stunde danach stand der noch wie er ihn ins Gefüge zurück gestellt hatt.

Ich war ja mal vor 15 Jahren ein richtiger MM Fan und war da auch bereit 100 Km einfach zu fahren, doch heute kaufe ich bei MM nur noch sehr selten, obwohl ich heute nicht mehr 100 Km fahren muss.

Ich bin der Meinung MM ist nicht mehr das war er mal war.



mark100
Beiträge: 117
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Media Markt verkauft Retouren als Neuware

Beitrag von mark100 » 30.01.2012, 22:34

[quote=wong]
Hallo zusammen,

ich habe das auch schon bei MM erlebt, ich hatte einen DVD Recorder zurück gebracht, weil er mir A zu laut war, B die Bedienung nicht gut war, und die Beratung stimmte auch nicht zu diesem Gerät.





Als ich das Gerät zurück gebracht hatte, wurde nicht einmal geschaut ob auch alles in der Schachtel dabei war.
Der Verkäufer legte den Recorder einfach wie zu den anderen.

Als ich den Verkäufer auf sein Vorgehen angesprochen hatte, sagte er er werde ihn dann noch ins Lager bringen.
Doch auch eine Stunde danach stand der noch wie er ihn ins Gefüge zurück gestellt hatt.

Ich war ja mal vor 15 Jahren ein richtiger MM Fan und war da auch bereit 100 Km einfach zu fahren, doch heute kaufe ich bei MM nur noch sehr selten, obwohl ich heute nicht mehr 100 Km fahren muss.

Ich bin der Meinung MM ist nicht mehr das war er mal war.[/quote]

Ich glaub, dass kann man jetzt so pauschal nicht sagen. Die einzelnen MM sind im Prinzip eigenständig. Ich bin jetzt auch nicht der große MM Fan - aber ich habe mit einem MM in Wien sehr schlechte Erfahrungen gemacht und dies mehrmals. Mit dem MM in St. Pölten wieder durchwegs gute. Kommt halt immer auf den Geschäftsführer drauf an und Personal er hat. In einer Großstadt wie Wien gibts einen permanenten Wechsel. In einer Kleinstadt wie der Niederösterreichischen Landeshauptstadt St. Pölten gibts kaum Elektromärkte, da ist MM die einzige Alternative. Dort hält sich auch das Personal recht lange & vor allem kennen sich viele damit auch recht gut aus. Hab dort vor zwei Jahren einen WM und einen Trockner gekauft - war gerade eine Aktion mit Gratis Zustellung und pro Altgerät auch nochmals 100 Euro Abzug. Im Onlineshop hab ich auch geschaut, da wären die Geräte ein wenig teuerer gewesen, allerdings mit Zustellkosten durch die Spedition wären die Kosten weit höher als bei MM gewesen. Ansonsten kauf ich aber auch eher bei Amazon, weil er günstiger ist. Wenn ich sowieso in der Gegend bin und benötige etwas, dann schau ich schnell auf der MM Homepage was es dort kostet und in einem Onlineshop - wenns gleich ist und ich fahr eh vorbei, dann kauf ichs dort. Die Tücke bei MM war aber in der Vergangenheit oft, dass jeder Markt seine eigenen Preise hatte (klar, weil jeder Markt eigenständig ist). Eine WD 3,5" 1,5TB Festplatte kostete da in St. Pölten 109 Euro, 30 km weiter nur 79 Euro, weil dort anscheinend in einer Filialaktion (bei Amazon 89 Euro).



wong
Beiträge: 3415
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Media Markt verkauft Retouren als Neuware

Beitrag von wong » 31.01.2012, 08:39

@mark100,

das ist bei und auch oft nicht anders, aber MM gibt doch eine Preis Garantie.
Ich hatte die schon zwei oder drei mal genutzt, und habe so mein Geld das ich zu viel bezhalt habe wieder zurück bekommen.

Neulich hatte ein Kumpel von mir bei MM eine Festplatte gekauft, als er sie dann eingebaut hatte, und Windows aufspielen wollte, war Windows schon installiert, und es waren sehr viel private Daten auf dem PC[:(]

Das sollte nicht sein, er brachte die Platte zurück, die wollten die Platte erst nicht zurück nehmen, und sagten er habe das Windows installiert.
Als er dann sagte er gehe zum Anwalt, wurde die Platte zurück genommen.


Ich gebe dir schon Recht, das nicht alle MM so sind, aber viele!!!

Ich bin fast der Meinung das die Mrärkte die viele andere um sich haben mehr Druck haben, und da evtl. mehr darauf geachtet wird, wie wo nur ein MM ist und sonnt weit und breit nichts anderes.



gurkenflieger
Beiträge: 294
Registriert: 05.06.2008, 09:23
Kontaktdaten:

Re: Media Markt verkauft Retouren als Neuware

Beitrag von gurkenflieger » 31.01.2012, 15:42

das passiert einem bei Atelco auch. Hsatte vor Jahren eine neu gekaufte Grafikkarte wieder zurückgegeben, weil sie einen Defekt hatte. Der Verkäufer legte den Karton wieder ins Regal bei den neuen Grafikkarten u. gab mir eine andere als Ersatz.



Jopi
Beiträge: 596
Registriert: 16.03.2006, 21:06
Kontaktdaten:

Re: Media Markt verkauft Retouren als Neuware

Beitrag von Jopi » 31.01.2012, 17:44

das hat ich auch mal bei einem der großen discounter erlebt,:
hatte 6 fl. guten rotwein (knapp 10,- p. fl.) gekauft, nach dem 3 zapfen hatten hab ich alle zurück gebracht(auch die angebrochenen). der marktleiter meinte nur: stellen sie die 3 verschlosenen zurück ins regal, an der kasse bekommen sie für alle 6 das geld zurück.[:D]

jo





Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 79
Registriert: 09.07.2015, 16:45
Kontaktdaten:

Re: Media Markt verkauft Retouren als Neuware

Beitrag von Kitty » 23.07.2015, 07:28

Wenn es direkt zurück gebracht wurde und defakto unbenutzt ist, finde ich das ehrlich gesagt nicht ganz so tragisch. Was sollen Sie denn machen? Sie können das ja schlecht als gebraucht verkaufen, nur weil es mal ausgepackt war.



Benutzeravatar
Kretos
Beiträge: 13
Registriert: 19.06.2015, 12:32
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Media Markt verkauft Retouren als Neuware

Beitrag von Kretos » 23.07.2015, 08:07

Da möchte ich Kitty zustimmen. Wenn man das Gerät einfach nur wegen Nichtgefallen zurückbringt, es also in tadellosem Zustand ist, warum sollte es dann nicht als Neuware ausgezeichnet sein? Die Abnutzungserscheinungen sollten ja bei ein- oder zweimaligem Gebrauch so gering sein, dass es als neuwertig gelten kann.


Klingt abgedroschen, aber: Carpe diem!

shamez23
Beiträge: 4226
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Media Markt verkauft Retouren als Neuware

Beitrag von shamez23 » 23.07.2015, 21:11

Einerseits kann man die Händler schon verstehen, für die es doch einen erheblichen Verlust bedeutet, wenn sie viele solcher Retouren bekommen.
Auf der anderen Seite verstehe ich aber auch den Kunden, der, wenn er für ein Neugerät den vollen Preis bezahlt eben auch etwas haben möchte, was noch niemand anders in den Händen hatte. Geht mir genauso.
Amazon hat dafür ja eigentlich auch eine passende Lösung mit ihren Warehouse Deals. Wo Retouren in unterschiedliche Klassen von "Einmal ausgepackt" bis zu "mit offensichtlichen Gebrauchsspuren" und Reparaturrückläufer oder Verpackungs/Transportschäden mit unterschiedlich hohen Rabatten an den geneigten Käufer verkauft werden.
Da gehören Retouren auch hin und nicht in den Briefkasten von jemandem der den vollen Preis für etwas Neues bezahlt hat.
Ist mir bisher noch nie passiert, aber sollte es passieren, würde das Paket vermutlich an Amazon oder eben an den entsprechenden Händler zurück gehen, inklusive Begründung.
Wenn ich was Gebrauchtes oder ein Vorführgerät möchte, dann kauf ich mir das und nicht ein Neugerät.

Wobei die Diskussion eigentlich in eine andere Richtung gehen sollte.
Ich finde es nicht richtig, wenn Leute aus Spaß an der Freude Dinge bestellen, die sie gar nicht wirklich wollen. Auch für massive Produkttests sind die Internethändler eigentlich nicht gedacht. Wer sich nicht sicher ist, dem die Produkteschreibungen und Käuferberichte auf der Händlerseite nicht reichen und der trotz Testberichten im Netz trotzdem eine Beratung braucht und sich eine Auswahl an Produkten erstmal anschauen will, der soll zu einem normalen Händler gehen. Die bieten eine solche Leistung und ja, sie lassen sich das zu Recht bezahlen. Im Internet soll der kaufen, der diesen Service nicht braucht, weil er weiß, was er will. So war es zumindest mal und da waren die Preisunterschiede dann auch ordentlich. Die ganzen Retourenmeister machen im Endeffekt den Preis für diejenigen kaputt, die sich vorher informieren.
Es ist normal, dass es mal zu einer Rückgabe kommt und auch völlig in Ordnung. Jeder täuscht sich mal. Manchmal haben auch die Händler selbst Schuld, weil ihre Produktbeschreibungen nichts taugen, oder es liegt am Produkt an sich. Kleidung ist zum Beispiel nicht einfach, weil die Größenangaben zwar nett, aber anscheinend von den wenigsten Herstellern als verbindlich angesehen werden. In dem Bereich helfen auch Bilder nur bedingt. Mit einem erhöhten Retourenaufkommen muß ein Händler rechnen, der solche Dinge vertreibt. Dafür gibt es die Rückgabemöglichkeit und damit können die Händler auch leben. Zum Problem wird es, wenn sowas von einigen ausgenutzt und richtig problematisch, wenn so ein Verhalten zum Volkssport wird. Ich denke da an Geschichten, in denen jemand ein Kleidungsstück für einen bestimmtes, einmaliges Ereignis bestellt, es dort auch trägt und dann wieder zurückschickt. Amazon und Co. sind keine kostenlosen Leihservice.

Markus



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast