Neuer Aldi-PC MD 8838 in Belgien gesichtet...

Hier sind Beiträge zu PCs und Notebooks der Discounter richtig

Lothar1
Beiträge: 181
Registriert: 12.09.2005, 14:20
Kontaktdaten:

Re: Neuer Aldi-PC MD 8838 in Belgien gesichtet...

Beitrag von Lothar1 » 26.11.2008, 15:46

Und wenn ja: wann drehen die dann am Preis? Wenn ich das Gerät morgen kaufe, und morgen abend der Preis gesenkt wird, bekomme ich dann die Differenz erstattet?

Lothar



Kite
Beiträge: 25
Registriert: 11.11.2008, 14:05
Kontaktdaten:

Re: Neuer Aldi-PC MD 8838 in Belgien gesichtet...

Beitrag von Kite » 26.11.2008, 16:02

Lothar1 hat geschrieben:
-------------------------------------------------------
> Und wenn ja: wann drehen die dann am Preis? Wenn
> ich das Gerät morgen kaufe, und morgen abend der
> Preis gesenkt wird, bekomme ich dann die Differenz
> erstattet?
>
> Lothar


Wenn das der Fall wäre, würde ich ihn im Zweifelsfall zurückgeben (da 30 Tage lang möglich, siehe Aldi Garantie!) und den günstigeren wieder mitnehmen. Aber ich kenne Aldi als recht kulant, könnte mir vorstellen, dass die die Differenz erstatten würden.



questionmark
Beiträge: 12740
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Neuer Aldi-PC MD 8838 in Belgien gesichtet...

Beitrag von questionmark » 26.11.2008, 21:51

1. ich denke nicht,dass am preis viel gemacht wird,dazu sind die preise zu knapp kalkuliert,der preis ist für das gebotene ja auch ok

2. fussballmanager 09 benötigt ziemliche ressourcen,also bitte nicht unterschätzen,je nach monitorgrösse kann eine 9600gt dann schon knapp werden

3. mutltitasking hat nichts mit der ausnutzung der einzelnen kerne zu tun,sondern bedeutet nur,dass verschiedene anwendungen gleichzeitg ausgeführt werden können. startet man z.b. einen taschenrechner mit dem fakultätstest, so verteilt sich die last idealerweise auf 2 kern (egal ob vista oder xp),startet man einen zweiten,kommt man auf 100% last,also nochj eine ideale verteilung. es gibt aber programme,die man natürlich nur einmal startet,die intern auch bei parallelen aufgaben nur einen kern nutzen,egal wie viele aufgaben sie intern berechnen müssen,darauf kommt es an,nicht auf das betriebssystem !

4. immer noch wird gerne vergessen,wie es um die aufrüstbarkeit aller discountsysteme bestellt ist,ich kann in meinen rechner 8 laufwerke einbauen,mein gehäuse unterstützt das,mein mainboard auch. ich kann jede auf dem markt befindliche grafikkarte einsetzen,ich habe ein gutes mainboard als basis und ein passendes gehäuse...



Kite
Beiträge: 25
Registriert: 11.11.2008, 14:05
Kontaktdaten:

Re: Neuer Aldi-PC MD 8838 in Belgien gesichtet...

Beitrag von Kite » 27.11.2008, 11:08

Tach!

Musste gerade noch zum Aldi um Kaffee für die Arbeit zu kaufen.

Laut Verkäuferin, haben die innerhalb der ersten 2 Stunden die Dinger gut verkauft, es waren noch die letzten 2 vorhanden.

Falls Ihn einer hat und sich hier noch her traut [:-X] schreibt doch mal was zur oder über die neue Errungenschaft nach dem Motto Praxiserfahrung!

Ach ja möchte noch erwähnen, ich habe ihn nicht gekauft und beabsichtige es auch nicht mehr.



Lothar1
Beiträge: 181
Registriert: 12.09.2005, 14:20
Kontaktdaten:

Re: Neuer Aldi-PC MD 8838 in Belgien gesichtet...

Beitrag von Lothar1 » 27.11.2008, 12:27

Ich oute mich mal, ich hab ihn gekauft. Hab aber zur Zeit beruflich etwas Stress, werde ihn die nächten Tage noch nicht in Betrieb nehmen.

Kann mir eventuell schon mal jemand einen Tip geben, wie ich das mit der 64-Bit-Version von Windows Vista anstelle? Ich denke, man sollte den Update manchen?

Lothar



rschubert
Beiträge: 2
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Neuer Aldi-PC MD 8838 in Belgien gesichtet...

Beitrag von rschubert » 27.11.2008, 12:41

Mich würde das mit dem Windows 64 bit auch interessieren:
Was mich wundert: Warum ist das nicht von Haus aus installiert, wenn nur damit die 4GB Speicher voll verwendet werden könmnen?


1. Gibt es Gründe, die gegen Windows 64 bit sprechen? Laufen dann z.B. Spiele nicht oder schlechter oder ähnliches?

2. Wenn man es installiert - einfach drüber oder besser alles platt machen und neu installieren?


Ich habe keine Ahnung von 64 bit und 32 bit, desahlb die - ggf. dummen - Fragen.



shamez23
Beiträge: 4226
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Neuer Aldi-PC MD 8838 in Belgien gesichtet...

Beitrag von shamez23 » 27.11.2008, 13:31

Wenn man zusätzliche Hardware (alte Scanner, Drucker, usw.) an den Rechner anschließen will, die man schon hat, die es aber keine 64Bit Treiber gibt, hat man ein Problem. Die Hardware läuft dann nicht. Für die 32 Bit Version gibt es mehr Treiber. Medion schützt sich so vor ungewollten Serviceanfragen von erbosten Käufern deren alte Hardware auf einmal nicht mehr mit dem neuen Rechner funktioniert.

Hat man solche Hardware nicht, also Hardware für die es keine 64Bit Treiber gibt, kann man die 64Bit Version installieren. Die Frage ist aber, ob sich der Aufwand wegen ein paar hundert MB Arbeitsspeicher wirklich lohnt. User die soviel Arbeitsspeicher brauchen, kaufen sich in der Regel keinen Aldi PC.

Markus




Lothar1
Beiträge: 181
Registriert: 12.09.2005, 14:20
Kontaktdaten:

Re: Neuer Aldi-PC MD 8838 in Belgien gesichtet...

Beitrag von Lothar1 » 27.11.2008, 14:29

shamez23 hat geschrieben:
User die soviel Arbeitsspeicher brauchen, kaufen sich in der Regel
> keinen Aldi PC.
>
> Markus


Was ist denn das für eine seltsame Logik? User die 4 GB Arbeitsspeicher brauchen,kaufen in der Regel keinen Aldi-PC? Ich denke mal, viel Arbeitsspeicher kann nie schaden. Auch bei normaler Bild- oder Videobearbeitung. Und manch einer möchte hin und wieder mal ein Spielchen machen, aber er ist kein Hardcore-Zocker. Und vielleicht möchte man den Arbeitsspeicher in 2 Jahren auch noch einmal erweitern.

Ich denke mal, für die User lohnt der PC schon. Ich hatte 4 Jahre einen Aldi-PC (8386) und war damit bestens bedient.

Lothar



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste