Entscheidungshilfe Notebookkauf

Hier sind Beiträge zu PCs und Notebooks der Discounter richtig
NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Entscheidungshilfe Notebookkauf

Beitrag von NOMINATOR » 28.12.2007, 19:19

Machen wir doch gleich weiter: Wo habe ich die Erweiterungssteckplätze? Wie baue ich ein Mainboard aus und dann ein neues wieder ein? Was ist mit dem Netzteil, wenn ich mehr Power bräuchte. Wie ist es mit dem Kühlssystem, wenn ich aufrüsten wollte? Und überhaupt: wie bekomme ich da ein größeres Display drauf, wenn ich eines bräuchte?


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]

hasenhirn
Beiträge: 76
Registriert: 05.03.2006, 19:51
Kontaktdaten:

Re: Entscheidungshilfe Notebookkauf

Beitrag von hasenhirn » 28.12.2007, 19:28

und was machen 95% der leute mit einem PC: Office, Internet, DVD-gucken, Urlaubsbilder verwalten.

was soll man da bitte aufrüsten? wenn mal was ist gibts mittlerweile fast alles als USB oder PCI-Erweiterung.


und das argument "wenn ich mehr power bräuchte..."

tja, dann wird das ding eben verkauft und ein neues angeschafft... macht man beim auto genauso, bei der wohnung usw.
kein standardanwender braucht 1TB Platte, 4GB RAM usw.
redet doch gleich von servern und grossrechner, was ihr da für anwendungen konstruiert...



NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Entscheidungshilfe Notebookkauf

Beitrag von NOMINATOR » 28.12.2007, 19:37

hasenhirn schrieb:
-------------------------------------------------------
> und was machen 95% der leute mit einem PC: Office,
> Internet, DVD-gucken, Urlaubsbilder verwalten.

Echt? Wo hast du die Statistik her... würde mich mal brennend interessieren!

>
> was soll man da bitte aufrüsten? wenn mal was ist
> gibts mittlerweile fast alles als USB oder
> PCI-Erweiterung.

Genau: PCI-Erweiterung... hmmmmmmmmmmmmmm, da muss ich doch mal zählen, was mein Laptop da hat. Ach ja, einmal PCMCIA oder Expresscard. Könnte eng werden. Hängt auch ein bisschen hässlich aus dem Laptop raus - macht aber nix: ist ja ein Desktopreplacement [:D] . Dann mal weiter schauen... USB... hmmmmmmmmmmmmmmmm werden dann aber ganz schön viele Kabel. Wenn man sich so das Ersetzen eines Desktops vorstellt, na dann viel Spaß damit!

>
>
> und das argument "wenn ich mehr power
> bräuchte..."
>
> tja, dann wird das ding eben verkauft und ein
> neues angeschafft... macht man beim auto genauso,
> bei der wohnung usw.

Dann ist es aber kein Desktopersatz! Wenn ich das Ding gleich verkaufen muss, wenn es nicht mehr reicht - so ist das schon gegessen mit dem Ersatz.

> redet doch gleich von servern und grossrechner,
> was ihr da für anwendungen konstruiert...

Nur zu deiner Information: Ein Standard-Spiele-Rechner braucht schon heute MINDESTENS 2 GiB RAM, sonst müssen wir gar nicht erst anfangen - du selbst hast zudem betont, dass ein Windows Vista nur mit 2 GiB einigermaßen flüssig läuft. Eine Vista-Installation nimmt inkl. Treibern und Standardprogrammen schon mehr als 20 GiB ALLEIN für sich in Anspruch. Ein Spiel nimmt gut und gerne 2-8 GiB an Speicherplatz ein. Das sammelt sich sehr schnell an! Von der Grafikkarte haben wir noch gar nicht so richtig gesprochen - nur wer gar nicht daran denkt, mit seinem Rechner ein Spielchen zu wagen, darf überhaupt an ein Laptop als Langzeitlösung denken - ein User mit Ambitionen zum Gaming, kauft lieber gleich einen Desktop.

Also nochmal konkret: Was ist ein Desktopersatz? Oder genauer: Wo ersetzt das von dir genannte Dell-Gerät einen Desktoprechner komplett ("vollwertig") ?


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]

Kira862
Beiträge: 457
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Entscheidungshilfe Notebookkauf

Beitrag von Kira862 » 28.12.2007, 19:41

NOMINATOR schrieb:
-------------------------------------------------------
> 1. wäre das schon deutlich über deiner
> anfänglichen Preisvorstellung,
> 2. sind Dell-Laptops zwar servicetechnisch
> einwandfrei, aber durchaus auch empfindlich,
> 3. mag der Preis zwar gerechtfertigt sein, ist
> aber dann doch zu hoch nur dafür, dass man ein
> 17-er Display bekommt. Wenn du eine
> Desktopalternative (ersetzen wirst du deinen
> Desktop-PC ohnehin nie können!) willst, wäre ein
> separat angeschlossener externer Monitor ohnehin
> sinnvoller, allein den Augen und der Haltung
> zuliebe.


Danke. Also da ich das Notebook zuhause eh an einem extra Monitor betreiben werde reicht dann wohl auch ein 15,4". Da spar ich dann fast 100€, reicht dann für eine ordentliche Tasche und für Kabel-Adapter etc.
Das FSiemens hat auch noch DVI-I, DVI-D wäre mir zwar leiber (habe ich schon alle Kabel usw.) aber denke doch besser als VGA und es hat ja auch dieselbe Grafikkarte wie das Inspiron. 250GB wäre zwar schön, aber ich denke mit 160 kommt man auch aus.


--------------------------------------------------
Mein System:
Dell XPS One 20"
Intel Core 2 Duo E6550
4096MB DDR2-RAM 800MHz
320GB Festplatte
ATI Mobility Radeon HD2400

Für Unterwegs:
Apple Macbook white Unibody

hasenhirn
Beiträge: 76
Registriert: 05.03.2006, 19:51
Kontaktdaten:

Re: Entscheidungshilfe Notebookkauf

Beitrag von hasenhirn » 28.12.2007, 19:45

eingangspost kira:

Primär soll das Notebook für Internet, Office und dazu dienen HD-Filme auf einen LCD zu übertragen. Eventuell auch bald als Desktopersatz. Daher wäre es wichtig mindestens 2GB-Ram und eine möglichst große Festplatte, 120-160GB finde ich schon okay.

internet -> ok
office -> ok
hd -> laufwerke sind genormt, ggf. machbar, wenn auch aktuell teuer
2GB RAM -> ok
grosse FP -> ok


aber beratet ruhig weiter richtung nerd mit extrem-spiele-einsatz, macht euch doch spass, wenn man sich mal auf samsung oder dell geeinigt hat und die tollen studien durch sind.
habt wahrscheinlich auch 3 zimmer frei, könnten ja mal kurzfristig drillinge kommen[(:-P)]



NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Entscheidungshilfe Notebookkauf

Beitrag von NOMINATOR » 28.12.2007, 19:48

DVI-I oder DVI-D ist zunächst einmal egal - die Qualität ist identisch (sofern man bei den guten D/A-Wandlern überhaupt einen Unterschied zwischen VGA und DVI sieht!).


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]

NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Entscheidungshilfe Notebookkauf

Beitrag von NOMINATOR » 28.12.2007, 19:50

hasenhirn schrieb:
-------------------------------------------------------
> eingangspost kira:
>

An dem hast du doch schon von Anfang an vorbeigeredet... außerdem: wir haben über den Begriff Desktopersatz gesprochen - den gibt es nicht, PUNKT! Einen Desktop KANN MAN NICHT ERSETZEN. Man kann eine Alternative für sich erwählen, das hat aber mit einem Ersatz nichts zu tun.


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]

shamez23
Beiträge: 4226
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Entscheidungshilfe Notebookkauf

Beitrag von shamez23 » 28.12.2007, 20:04

Vielleicht sollte man nochmal neu ansetzen und erstmal Grundsätzliches klären.

Das sind die Angaben:
-Primär soll das Notebook für Internet, Office und dazu dienen HD-Filme auf einen LCD zu übertragen.
-Eventuell auch bald als Desktopersatz.
-Daher wäre es wichtig mindestens 2GB-Ram und eine möglichst große Festplatte, 120-160GB finde ich schon okay.
-Die Preiskategorie sollte so um die 700€ betragen.

Ich hab mal die Ausstattung für die Wiedergabe von HD Filmmaterial, die Apple empfiehlt kopiert.
For 852x480 (480p) video at 24 frames per second:
QuickTime 7 for Windows:
* 2.0 GHz Intel Pentium 4 or faster processor
* At least 512MB of RAM
* 64MB or greater video card
* Windows XP Service Pack 2 or Vista

For 1280x720 (720p) video at 24-30 frames per second:
QuickTime 7 for Windows:
* 2.8 GHz Pentium 4 or faster processor
* At least 512MB of RAM
* 64MB or greater video card
* Windows XP Service Pack 2 or Vista

For 1920x1080 (1080p) video at 24 frames per second:
QuickTime 7 for Windows:
* 3.0 Ghz Intel Pentium D (dual-core) or faster processor
* At least 1GB of RAM
* 64MB or greater video card
* Windows XP Service Pack 2 or Vista
QuickTime 7 for Mac OS X:
* Dual 2.0 GHz PowerMac G5 or faster Macintosh computer;
2.0 GHz Intel Core Duo or faster
* At least 512MB of RAM
* 128MB or greater video card

Bei 1080p Streikt mein 2.8GHz P4 Notebook und mein 2.0GHz, 2GB RAM CoreDuo Macbook macht das zwar mit an einem 19" Monitor(größer kann ich mangels Hardware nicht testen), wird aber mächtig warm dabei.

Das HD Material ist also Maßgebend. Wie groß ist das Display, auf das du ausgeben willst? Wie HD ist das Material?

Wenn der Rechner dann in Zukunft vielleicht noch den Desktop "ersetzen" soll, kommen dann noch andere Aufgaben auf das Notebook zu? Spiele?

Wärst du bereit mehr auszugeben, wenn das Notebook schon die Arbeit des Desktop mit übernimmt?
Die 700€ vom Anfang sind ja nach deinem Dell Vorschlag nicht die absolute Schmerzgrenze. Wo liegt die?

Hast du von deinem Desktop noch ein brauchbares Display?
Wenn nicht, wären 17" vielleicht keine schlechte Idee.
Wobei Nominator schon recht hat, 19"+ und extern sind wesentlich angenehmer. Wir wissen ja nicht was du mit deinem Desktop sonst so machst.
Mobil soll das Notebook nicht genutzt werden hast du weiter oben geschrieben.
Die Lösung mit einem 15.4" Notebook und einem extra Display halte ich persönlich für die Beste, aber dann muß eben ein entsprechender Bildschirm vorhanden sein, oder mit eingerechnet werden.

Gib doch einfach noch ein paar Infos.

Markus
Edit: ich bin einfach zu langsam.



hasenhirn
Beiträge: 76
Registriert: 05.03.2006, 19:51
Kontaktdaten:

Re: Entscheidungshilfe Notebookkauf

Beitrag von hasenhirn » 28.12.2007, 20:04

erinnert doch ein wenig an "hubraum kann man nicht ersetzen"... klar, stammtischniveau hat auch was.

ich bin wohl kaum der einzige, der keinen desktop mehr hat, da gibt mittlerweile viele. selbst im arbeitsleben werden notebooks mehr und mehr zum desktop-ersatz.



shamez23
Beiträge: 4226
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Entscheidungshilfe Notebookkauf

Beitrag von shamez23 » 28.12.2007, 20:09

Wäre es möglich diese OT Diskussionen per PN zu führen? Mir geht das langsam auf die Nerven!
Hilft der Threadstarterin um deren Frage es hier in erster Linie geht, nicht im geringsten.

Markus



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste