USB Geräte machen Probleme

Hier sind Beiträge zu PCs und Notebooks der Discounter richtig
CaptHowdy
Beiträge: 7
Registriert: 05.01.2006, 20:46
Kontaktdaten:

USB Geräte machen Probleme

Beitrag von CaptHowdy » 05.01.2006, 21:13

Hallo! Sorry erstmal,falls ich hier in ein falsches Forum poste,hab von PCs,Foren etc. eher weniger Ahnung,was man an meinem Problem auch sicher gleich erkennen wird :-)
Also folgendes: Ich habe das Medion MD6100 Notebook,welches 3USB Ports hat. An einem der drei Ports habe ich den Medion USB HUb 2.0 angeschlossen,und daran wiederum eine externe Festplatte und einen externen DVD Brenner. Den USB Hub habe ich nicht über das mitgelieferte Netzteil mit Strom versorgt,da die externen Geräte ja über eine eigene Stromversorgung verfügen. So weit so gut,alles lief 3-4Wochen einwandfrei,ein Lächeln stand mir Ahnungslosem ins Gesicht geschrieben. :-)
Nun starte ich heute,wie immer,den PC samt externer Geräte,und nun meldet das Betriebsystem (WIN XP HomE) mir,"unbekanntes Gerät gefunden" ,"Gerät kann nicht benutzt werden". ...womit wohl der Hub gemeint war. Nun habe ich die externen Geräte ,pfiffig wie ich bin, in einem der beiden anderen USB Ports gesteckt,jedoch die selbe Fehlermeldung auch hierbei. Ratlos und verzweifelt rief ich bei Medion an. Die meinten:
alle usb geräte rausnehmen, infcache.1 suchen,diese löschen,den papierkorb ebenfalls,dann im gerätemanager "ausgeblendete geräte" beim usb-controller löschen und ebenfalls das "unbekannte gerät",dann neustart ,dann geräte wieder einstecken-->sollte wieder funktionieren. tat es aber leider nicht,beim zweiten anruf haben sie mir zu einem systemneuinstall geraten,worauf ich aber partout keine lust habe. :-) weiss jemand rat? wenn ich andere geräte in eines der usb ports,egal welchen stecke,funktionieren diese. verbinde ich allerdings eines der funktionierenden geräte über den hub mit dem pc über einen beliebigen port,tut sich wieder nix,bzw. die meldung "unbekanntes gerät" "gerät kann nicht benutzt werden" erscheint. Danke schonmal für die Hilfe!



NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: USB Geräte machen Probleme

Beitrag von NOMINATOR » 05.01.2006, 21:57

Im Gerätemanager müsste evtl. noch mehr gelöscht werden; steckst du oft viele USB-Geräte in die verschiedensten Ports? Dann ist evtl. der Gerätemanager voll und muss mal entrümpelt werden. Medion ist also schon mal nicht ganz falsch vorgegangen, nur muss man evtl. etwas mehr entfernen. Ist allerdings eine recht heikle Sache, die du mit jemandem durchführen solltest, der schon damit gearbeitet hat. Wir könnten dir zwar auch versuchen weiterzuhelfen, bräuchten aber dann die komplette Liste der ausgeblendeten Geräte, was man mit entsprechenden Programmen, wie z.B. Snag-It als Screenshot verwirklichen kann. Hat der Medion-Mitarbeiter eigentlich korrekt die Umgebungsvariable devmgr_show_nonpresent_devices mit dem Wert 1 gesetzt?


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]

CaptHowdy
Beiträge: 7
Registriert: 05.01.2006, 20:46
Kontaktdaten:

Re: USB Geräte machen Probleme

Beitrag von CaptHowdy » 05.01.2006, 22:05

ja,das hat er. und habe auch schon mal so einige der ausgeblendeten geräte gelöscht,ohne wirkung. wie merke ich denn,ob der gerätemanager "voll" ist??
ps:einen screenshot könnte ich auch machen,wohin dann schicken?




Shango
Beiträge: 371
Registriert: 10.03.2005, 21:14
Kontaktdaten:

Re: USB Geräte machen Probleme

Beitrag von Shango » 06.01.2006, 12:19

Moin,
Du hast doch schon den Hub testweise an ein anderes System angeschlossen....oder???
Ich meine, bevor man nun Stunde und Tage seiner Freizeit mit Fehlersuche verbringt sollte man sicher sein, dass das Ding nicht defekt ist [:)]



CaptHowdy
Beiträge: 7
Registriert: 05.01.2006, 20:46
Kontaktdaten:

Re: USB Geräte machen Probleme

Beitrag von CaptHowdy » 06.01.2006, 12:32

ja,habe das bzw. die geräte (hub,ext.platte,ext.dvd brenner) an einem anderen rechner getestet und wurden ohne probleme erkannt. wovon genau soll ich denn einen screenshot machen,von allen einträgen oder nur von bestimmten?



questionmark
Beiträge: 12740
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: USB Geräte machen Probleme

Beitrag von questionmark » 06.01.2006, 12:45

und wenn es schon ein aktiver hub ist,auch den strom anschliessen !
wichtig wäre noch,welche stromaufnahme die geräte haben,schau mal in den eigenschaften der usb root hubs nach energieversorgung und poste die werte mit den angeschlossenen geräten.



CaptHowdy
Beiträge: 7
Registriert: 05.01.2006, 20:46
Kontaktdaten:

Re: USB Geräte machen Probleme

Beitrag von CaptHowdy » 06.01.2006, 15:39

so,hab das programm "registry first aid" drüberlaufen lassen,sowie alle einträge aus dem gerätemanager entfernt,die mir überflüssig vorkamen,und siehe da: alles funktioniert wieder :-) *freu* kennt jemand zufällig ein gutes programm das mein ganzes system mal wieder auf vordermann bringt,das runterfahren des systems dauert nämlich auch ewig. oder nutzt da in letzter konsequenz wohl doch nur ein system neuinstall? Schon mal Danke für die Hilfe!!



questionmark
Beiträge: 12740
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: USB Geräte machen Probleme

Beitrag von questionmark » 07.01.2006, 00:20

jo,das hatten wir schonmal,das programm heisst "questionmark 2.0 ee" oder auch "discountfan.de pro version 3.09" !
mal im ernst,halte den autostart sauber,nutze ressourcenschonende antivirenprogramme und spiele nicht zuviel im system rum,auch nicht mit solchen "tuningprogrammen",auch wenn es dir diesmal genutzt hat !




CaptHowdy
Beiträge: 7
Registriert: 05.01.2006, 20:46
Kontaktdaten:

Re: USB Geräte machen Probleme

Beitrag von CaptHowdy » 07.01.2006, 15:10

hmm,habe in der tat einige programme im autostart die ich bei jedem rechnerstart nutze.ich deaktiviere jedoch die schnellstart optionen bei den programmen die ich seltener nutze um arbeitsspeicher "zu sparen". antivirenprogramme nutze ich antivir und McAfee virenscan. ständig im speicher geladen habe ich also (so weit ich weiss) nur das nötigste. na ja,soweit läuft ja jetzt alles wieder,allerdings lässt die geschwindigkeit des rechners zu wünschen übrig,ich denke mal da ist das system wohl doch schon ziemlich zerhakt. nutze immernoch das gleiche betriebssystem das beim kauf installiert war,habe noch nie eine neuinstallation gemacht,wahrscheinlich lahmt er auch deswegen. :-) sollte ich mich in geraumer zeit doch dazu entschließen die recovery cd reinzulegen und das betriebssystem neu zu installieren,was muss ich beachten? und vor allem,muss ich dann alle programme,einstellungen von programmen etc. neu installieren?



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste