Laptop zum Zocken gesucht !

Hier sind Beiträge zu PCs und Notebooks der Discounter richtig
cosamed
Beiträge: 2734
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Laptop zum Zocken gesucht !

Beitrag von cosamed » 03.01.2006, 17:27

habe mir dazu schon mal gedanken gemacht und wollte eure meinung dazu wissen ...

lassen wir den punkt geld einfach mal ausser acht ...

aktuelle chip test&kauf hat diese modelle hier drin

ASUS A6V-B005H 1.050 Euro

centrino 1,73 ghz cpu
ati radeon x700
15,4 zoll display glare type
80 gb platte

Toshiba qosmio f20-149 1800 euro

centrino 1,87 ghz cpu
gf fx 660 128 mb
1.024 mb ram
100 gb platte
hybrid tv karte analog/digital
integr. harmyn/kardon

Dell M170 XPS ca 2.700 euro

centrino 2,26 ghz
gf fx go 7800
1.024 ram
80gb platte
17 zoll tft

Asus A7VC-R001H 1.450 euro

centrino keine angabe der cpu speed
512 mb ram
x700 ati
tft 17 zoll
80 gb platte
webcam
dvbt tuner
speicherkarten leser

Fujitsu Siemens Amino M 3438G 1.550 euro

centrino pentium m 740
2 mal 80 gb platten
gf fx go 6800
17 zoll tft

Toshiba Qosmio G20-106 2.850

centrino pentium m 750
gf g0 6600
tft 17 zoll
1.024 ram
das 17 zoll widescreen display schafft traumhafte 1440*900 pixel auflösung ist mit 461 cd/m hoch 2 richtig schön hell, inkl. truebite technik mit phänomenalem kontrast


Also mich persönlich würde das asus a7vc-r001h interessieren weil es gut wegkommt in seiner preisklasse, könne man da den ram erweitern? reicht die x700 grafik auch für call of duty2, age of empire3, fear und sims2 aus? insgesamt hört es sich ja nicht schlecht an mit der rund um austattung.

beim fujitsu siemens habe ich im inet gelesen das es da wohl im moment richtig schwere probleme gibt.

was ist von toshiba zu halten? von dem qosmio f20-149 für 1.800 euro? das liest sich auch ganz gut, vor allem mit der tv karte? oder kann man die weglassen und kann sich die später mal besorgen?

und zu guter letzt das dell gerät, gut ich "könnte" die 2.700 euro ausgeben, aber ich hätte hier bevor ich es tue gerne alternativen.

das mit den spiegelnden displays habe ich mir mal aus der nähe aus angesehen und finde es nicht weiter schlimm, da so ein gerät sowieso nicht im freien verwendet werden würde ...

leider weiss ich nicht mehr was ich dazu noch schreiben könnte ...

eventuell hat ja jemand eins der o.g. modelle und könnte mal so sein erfahrungen schildern ...

wie gesagt sollte die grafik auf jeden fall die games abkönnen die ich oben genannt habe, auch wenn man dafür die details runterschrauben müsste( was ich ehrlich gesgat auch nicht weis)

und wie sieht es bei den tft grössen aus? sollte man 15,4 oder 17 zoll bevorzugen? macht es überhaupt einen unterschied ??

MFG




cosamed
Beiträge: 2734
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Laptop zum Zocken gesucht !

Beitrag von cosamed » 04.01.2006, 00:22

ich weis das ist viel text, vielleicht hat ja jemand noch einen tipp parat ...

es muss auch nicht eins dieser modelle sein ... von medion bin ich persönlich nicht so begeistert wegen des display's ...

werde auch mal nach saturn tigern ... und beim mm ...




NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Laptop zum Zocken gesucht !

Beitrag von NOMINATOR » 04.01.2006, 01:54

cosamed schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> Also mich persönlich würde das asus a7vc-r001h
> interessieren weil es gut wegkommt in seiner
> preisklasse, könne man da den ram erweitern?

Ich zitiere mal aus der Asus-Prduktbeschreibung:

"A7Vc Spezifikationen
Microsoft® Windows® XP Home
Intel® Pentium® M Prozessor 740 bzw. 750, 533MHz, 2MB L2 Cache
17.1" WXGA+ Color Shine Glare Type (16:10)
Hybrid (analog + DVB-T) TV Tuner mit DVBT Antenne & Adaptern
ATI Mobility™ Radeon™ X700 128MB
512 MB DDR2-533 (max. 2048MB)
Mobile Intel® 915PM Chipsatz
ASUS Mobile Theater, ASUS LifeFrame
1x 1.3M Webcam, 1 x S/PDIF, 5 x USB Ports, Bluetooth™
405 x 309 x 38,2mm, 3.9Kg (inkl. Akku)"

http://www.asus.de/products4.aspx?l1=5& ... odelmenu=1 , Hervorhebungen durch NOMI. Sollte also problemlos gehen.

> reicht die x700 grafik auch für call of duty2, age
> of empire3, fear und sims2 aus?

Call of Duty 2, Age of Empires 3 und F.E.A.R. sind stark CPU-lastige Spiele, arbeiten aber auch gerne mit Grafikchips der Kaliber Radeon X800XT/X850XT, Geforce 6800 GT/Ultra oder höher zusammen. Mit einigen Abstrichen musst du also leben (niedrigere Auflösung, weniger Details), bei Age of Empires fehlt dir zudem das Shader Modell 3 (wird bei Radeon-Chips erst mit der X1000-Serie verbaut), welches noch ein paar optische Leckerbissen bereithält.

Andere Chips sind ziemliche Stromfresser und müssen auch etwas laut und aufwendig gekühlt werden, was auch ein entsprechendes Gewicht voraussetzt. Aber Mobilität wird dir bei solchen Geräten sicher nicht vorschweben [:D] ...

> was ist von toshiba zu halten? von dem qosmio
> f20-149 für 1.800 euro? das liest sich auch ganz
> gut, vor allem mit der tv karte? oder kann man die
> weglassen und kann sich die später mal besorgen?

Toshiba streiche ich schon wegen des mittelmäßigen Service aus meinem Kopf, bevor ich überhaupt darüber nachdenke. Meines Wissens sind auch die Geräte eher Durchschnitt.

>
> und zu guter letzt das dell gerät, gut ich
> "könnte" die 2.700 euro ausgeben, aber ich hätte
> hier bevor ich es tue gerne alternativen.

Nö, so viel schneller ist die GPU auch wieder nicht, dass sich das lohnt. Da limitiert oft schon die CPU, also eher nicht so doll... der Aufpreis ist zu hoch!

>
> das mit den spiegelnden displays habe ich mir mal
> aus der nähe aus angesehen und finde es nicht
> weiter schlimm, da so ein gerät sowieso nicht im
> freien verwendet werden würde ...

Viel Licht sollte es in diesem Raum aber dann auch nicht geben, sonst müsstest du dich wieder auf deinen "Zwilling" im Laptop einstellen [:D] .


> wie gesagt sollte die grafik auf jeden fall die
> games abkönnen die ich oben genannt habe, auch
> wenn man dafür die details runterschrauben müsste(
> was ich ehrlich gesgat auch nicht weis)

Die Frage ist ja: wie lang, soll das noch die aktuellsten Titel mitmachen... wenn ich mir tw. die Preise so anschaue, sollten das mindestens zwei Jahre sein; ob das so klappen wird, steht sicher in den Sternen. Eine X700 ist inzwischen auch bei Laptops "nur" noch untere Mittelklasse, inzwischen nehmen die 6800-er und X850-er die obere Mittelklasse ein.

>
> und wie sieht es bei den tft grössen aus? sollte
> man 15,4 oder 17 zoll bevorzugen?

Da gibt es mehrere Aspekte, die man berücksichtigen muss:

1. Die Mobilität wird natürlich dadurch recht stark eingeschränkt, ist scheinbar aber nicht ganz so wichtig. Ähnliches gilt wohl auch für den Stromverbrauch.

2. I.d.R. sind die kleineren Displays immer die schaltfreudigeren, insbesondere, wenn sie deutlich weiter verbreitet sind als die nächsthöhere Klasse. Will heißen: die Reaktionszeit ist tendentiell bei einem 17-er Laptopdisplay schlechter als bei 15-ern, also evtl. Schlierenbildung.

3. Für manche ist auch der Unterschied zwischen Widescreen und Standard-Format wichtig; auch das musst du natürlich überlegen. Beide Formate haben ihre Vorteile.

4. Auf einem 17-Zöller kann man natürlich eine höhere Auflösung fahren und dennoch etwas drauf erkennen [;)] , auch das musst du abwägen; klar ist, dass die X700 im Spielbetrieb vorwiegend mit Auflösungen von 1024x768 genutzt werden sollte, da man sonst performancetechnisch an Grenzen gerät. Fürs Arbeiten könnte es aber ein Segen sein.


So, falls noch was ist, hinterfrage mal en detail... ruhig präziser; das Feld ist so weit, da könnte man stundenlang dasitzen und darüber schreiben und hat dennoch nicht das gesagt, was der andere hören wollte [;)] . Und nicht immer so ungeduldig; wir müssen auch schauen, dass wir Fragen der etwas neueren Forenmitglieder schnell beantworten, auf dass diese weiterkommen, bei dir gehen wir ja auch davon aus, dass du autodidaktische Fähigkeiten hast, so dass du dich auch mal allein zurechtfindest (hast du ja oft schon bewiesen hier [:)] ), insofern keine Sorge: wir bemühen uns natürlich auch dir noch am selben Tag zu antworten [(tu)] !


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]

cosamed
Beiträge: 2734
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Laptop zum Zocken gesucht !

Beitrag von cosamed » 05.01.2006, 00:15

@nomi

ich finds total klasse das du an vorderster front detaillierte angaben machen kannst bezüglich dieser doch schon recht schwer verdaulichen kost...

inwiefern sind denn die testberichte von test&kauf zu vertrauen, sollte ich das dann ganz ausser acht lassen?

was ich so sagen kann ist:

1. mobilität ist nicht wichtig und wenn dann kann ma n es immer noch mitnehmen und woanders wieder aufbauen ...

2. das display ist natürlich der springende punkt, siehe graka und auflösung, was nützt die x700 wenn sie im moment wieder ihre position auf dem markt etwas nach hinten verschiebt... eventuell muss ich dann halt warten bis sich da noch potentere modelle auf dem markt tummeln ..

3. muss ich natürlich auch noch diverse geschäfte abklappern und wenn es ein 15,4 zoll display sein soll dann ist es eben so, habe eins von asus gesehen und fand das sehr ordentlich, der kontrast, die leuchtenden farben, dabei wars nur der desktop direkt nach'm einschalten .

4. sound wäre auch nicht so schlecht, sollte also auch einiges hermachen ..

5. hatte ich nicht das fs 3438 erwähnt? nun nach ein bisschen googlen hat sich da meine meinung wieder etwas gelegt, soll im moment mehr probleme machen wie alles andere ...

dann werde ich mal weiter hinabtauchen in die welt der wunder äh der technik ...




cosamed
Beiträge: 2734
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Laptop zum Zocken gesucht !

Beitrag von cosamed » 05.01.2006, 00:17

was ist denn generell von den dell läppis zu halten (hast du nicht auch eins?) !!!

bei den von medion finde ich das display nicht so gut ...



NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Laptop zum Zocken gesucht !

Beitrag von NOMINATOR » 05.01.2006, 02:04

cosamed schrieb:
-------------------------------------------------------
> ich finds total klasse das du an vorderster front
> detaillierte angaben machen kannst bezüglich
> dieser doch schon recht schwer verdaulichen
> kost...

Och, es geht; schwer verdaulich sind ganz andere Sachen, aber auch das geht vorbei [;)] ... etwas hakelig ist eben nur die Materie 17 Zoll Laptops; sind eben immer noch Sonderfälle, die ihre eigenen Haken und Ösen haben, ich hoffe ich konnte dir diese ein wenig nahe bringen.

>
> inwiefern sind denn die testberichte von
> test&kauf zu vertrauen, sollte ich das dann
> ganz ausser acht lassen?

Test&Kauf sagt mir eigentlich so gut wie nichts, ist aber wohl ein Ableger von Chip... was von Chip in letzter Zeit zu halten ist, müsstest du öfter mal im Forum mitbekommen haben [;)] . M.E. ist es da ziemlich unseriös geworden; es dreht sich inzwischen vorwiegend nur noch um Tuning, Optimierung, Overclocking und die ganzen "netten" Geschichtchen, die mich doch etwas nachdenklich stimmen... das muss jetzt aber nicht heißen, dass es Test & Kauf nicht besser macht!

>
> 1. mobilität ist nicht wichtig und wenn dann kann
> ma n es immer noch mitnehmen und woanders wieder
> aufbauen ...

Jo, das dachte ich mir schon bei den Boliden; insofern wäre ein 17 Zoll Display auf jeden Fall einen Blick wert, wie es mit der Reaktionszeit aussieht, musst du versuchen im Laden mal auszuloten. Ich habe ja mal ein 17-er Targa-Display (Traveller 856W) spielen dürfen (leider nur kurz) und konnte keine Probleme feststellen, jedoch habe ich mich mehr auf andere Dinge konzentriert, muss ich klar zugeben!

was nützt die x700 wenn
> sie im moment wieder ihre position auf dem markt
> etwas nach hinten verschiebt... eventuell muss ich
> dann halt warten bis sich da noch potentere
> modelle auf dem markt tummeln ..

Vor allem wird auch die CPU immer mehr in Beschlag genommen, wie ich besorgt feststellen muss [:(] ; sind schon ganz schön harte Geschütze, die aktuell ausgefahren werden, so kann ein Age of Empires III mal mit einer X850 Pro, einem XP 2800+ und 1,5 GB RAM ein wenig in die Knie gehen, wenn der Bildschirm sich mit Eineheiten füllt. 2 GHz solltest du also schon mitnehmen und grafiktechnisch wohl auch mit einer 6800 liebäugeln.

der
> kontrast, die leuchtenden farben, dabei wars nur
> der desktop direkt nach'm einschalten .

War das ein Glare-Display? Die Dinger können einen anfangs wirklich mitreißen... wenn ich mir dann aber überlegen evtl. irgendwann an einem sonnigen Tag mein Spiegelbild morgens drinnen sehen zu müssen, neeee, "ich bin doch nicht blöd" [:D].

>
> 4. sound wäre auch nicht so schlecht, sollte also
> auch einiges hermachen ..

Ah da geht's schon los [:D] ... dachtest du da an Surround-Sound mit den Laptoplautsprechern?! Vergiss es, das bringt mehr Frust als Lust, auch bei größeren Geräten, immer lieber die Stereoanlage anschließen! Ordentliche Soundchips können natürlich Surroundsound liefern, wenn man die richtigen Boxen anschließt; dann macht das Ganze auch richtig Spaß [;)] .

>
> 5. hatte ich nicht das fs 3438 erwähnt? nun nach
> ein bisschen googlen hat sich da meine meinung
> wieder etwas gelegt, soll im moment mehr probleme
> machen wie alles andere ...

Na ja, jeder Distributor hat mal eine schlechte Serie; liegt eben daran, dass die Teile alles aus dem fernen Osten kommen; da werden die verschiedensten Firmen mit den unterschiedlichsten Qualitätsstreuungen beauftragt... was dabei rauskommt ist lediglich ein Spiegelbild dessen, was irgendwo weit weg verpfuscht wurde und der Distributor muss es ausbaden. Aber das soll jetzt nichts entschuldigen; dafür sind Qualitätskontrollen ja da!

Vorsicht aber mit subjektiven Urteilen; in manchen Dingen sind sie Gold wert, in einigen sehr gefährlich (Display, Geräuschkulisse, tw. auch Akkulaufzeit, ...), was dazwischen liegt, muss man nicht weiter erwähnen; es hilft immer, wenn man noch einen objektiven Testbericht hat und sei es nur einer der Computerbild (ok, ich übertreibe [:D] ).

> Discountfan.de
>
> FIND
> ICH
> IMMER
> BESSER

Ui, hoffentlich gehen dir nicht irgendwann mal die Superlative aus [(-:] ...


Ach ja, deine weitere Frage galt ja Dell:

Zunächst einmal kann ich über Dell nichts wirklich Schlechtes sagen, außer, dass die "Lockangebote" etwas unseriös wirken und wohl mal näher geprüft werden sollten von einer höheren Instanz! Irgendwie riecht das ein wenig nach Wettbewerbsschädigung.

Anyways zu den Fakten: ich bin natürlich Besitzer eines Inspiron 510m, also eine reine Office-Maschine. Zu der Kiste habe ich damals einen Testbericht verfasst, der weiterhin sichtbar sein müsste. Dazu sei zu sagen, dass ich im Laufe der Zeit einige neue Erkenntnisse gewonnen habe, die ich dir ja mitteilen kann:

1. Das Gerät ist sehr robust; musste schon ab und an mal einen kleinen Stoß verkraften und wurde nicht immer mit Samthandschuhen angefasst. Neben den obligatorischen Kratzern am Gehäuse, ist nichts vorzufinden, was besorgniserregend wäre. Das Teil ist keine Schönheit, aber sehr kräftig [;)] .

2. Die Akkulaufzeit ärgert mich ab und an schon, insbesondere mit aktiviertem WLAN, zum Glück hab ich aber meist eine Steckdose parat, kann also noch damit leben. Auch CHC (inzwischen ja NHC) ist nicht wirklich hilfreich dabei.

3. Der einzige Mangel, der sich nach ca. einem Jahr eingestellt hat, ist, dass das "ü" auf der Tastatur nicht mehr korrekt angesprochen wird; man muss die Taste schon recht genau und bestimmt treffen, wenn man den Buchstaben auch auf dem Display haben will... muss unbedingt mal bei Dell anrufen, auf dass die sich das näher anschauen, soll ja noch servicetechnisch ein wenig auffallen [;)] .

4. Die Geräuschkulisse ist höchst angenehm; ich bin immer wieder hoch erfreut (nicht [(-:]) zu vernehmen, wie leise ein Grundrauschen doch sein kann... so macht Arbeiten dann erst richtig Spaß. Natürlich kann ich mir bei deinen Boliden auch etwas anderes vorstellen, aber man sieht auch an den Desktops, dass sich die Herrschaften dort Mühe geben, leise Rechner zu konzipieren.

5. Leider sind die Rechner immer wieder hoffnungslos überteuert und daran scheitert es dann auch bei vielen; ich denke zwar, dass der Service so einiges wert ist, aber sicherlich nicht den Aufpreis, den man i.d.R. dort haben will.


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]

cosamed
Beiträge: 2734
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Laptop zum Zocken gesucht !

Beitrag von cosamed » 05.01.2006, 20:22

nun ja, bei berlet habe ich dieses fujisu 3438 gesehen für 2000 ocken ...

17 zoll
2 gb ram
2 mal 100 gb platten drin als raid 0 (glaub ich)
2 ghz pentium m

sah auch recht klobig aus und das display, nun ja muss ich mir nochmals ansehen ...

die grafik stammte von einer geforce 6800 allerdings nur mit ddr1 speicher, habe jetzt irgendwo auch gelesen das dies wirklich im gegensatz zu den modellen wo auch diese karte verbaut ist ein nachteil sein soll, "soll" deshalb weil ich es nicht weis ... aber werde es mir im laden sowieso noch mal anschauen ...

wie kann man den am besten im laden testen, ob das display völlig geeignet ist zum zocken? reicht es da die demo ablaufen zu lassen von 3dmark 05?

hier noch mal ein link zu dem modell:

http://www.fujitsu-siemens.de/ps/db/not ... 438g_d.pdf


wenn ich denn mal nächste woche meinen grossen rundgang beendet habe berichte ich hier mal so von meinen erlebnissen bei berlet und saturn ... und werde mich weiter auch im netz umschauen.

vielleicht werde ich doch das dell monster bestellen, nur leider kann man es so schlecht ausprobieren, nun ja ... mal schauen ...

MFG





NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Laptop zum Zocken gesucht !

Beitrag von NOMINATOR » 07.01.2006, 01:48

cosamed schrieb:
-------------------------------------------------------

> die grafik stammte von einer geforce 6800
> allerdings nur mit ddr1 speicher

Hat schon bei den 6600-ern für Performanceeinbrüche gesorgt; würde daher auch Abstand davon nehmen, wenn du Vollblutzocker bist!

reicht es
> da die demo ablaufen zu lassen von 3dmark 05?
>

Mehr wird wohl kaum drinnen sein; sollte aber ausreichend sein, denke ich.


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]

cosamed
Beiträge: 2734
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Laptop zum Zocken gesucht !

Beitrag von cosamed » 07.01.2006, 18:21

habe bei chip.de gelesen das die einen prototyp getestet haben von samsung mit neuen von intel entwickeltn chips, wenn ich richtig gelesen habe aber schaut mal am besten:

Core-Duo-Prozessor "Yonah": Ein doppelter Pentium-M, gefertigt in 65-Nanometer-Technik mit 667 MHz FSB, 2 MByte L2-Cache und dem Stromsparmodus „Enhanced Deeper Sleep“.

i945PM/GM-Chipsatz: Mit DDR2-667-Support (bis 4 GByte); die GM-Variante kommt mit integrierter GMA950-Grafik.

3945ABG-WLAN: Deutlich kleinere 802.11a/b/g-Karte (Mini-PCI-Express) mit zusätzlichen Netzwerk-Funktionen.

das rockt doch, oder nicht?

weiter heisst es:

Tests: Viel Leistung, geringe Stromaufnahme
Das erste Centrino-Duo-Notebook in unserem Testlabor ist ein Prototyp von Samsungs Sens X60. Es konnte auf Anhieb überzeugen, vor allem dank der leistungsstarken "Core Duo T2600"-CPU: Obwohl nur mit DDR2-533-RAM bestückt, schlug der Prototyp ein gleich ausgestattetes, herkömmliches Centrino-Notebook bei den Standard-Benchmarks deutlich – bei Multicore-optimierten Tests wie dem CineBench war das Testmodell sogar mehr als doppelt so schnell.


Der Clou: Die Laufzeit leidet darunter nicht. Der Prototyp lief unter Office-Last 6:24 Stunden – ein paar Minuten länger als die alte Centrino-Plattform.

Intel verwirrt mit neuem Modellnummern-System
Intel hat den neuen CPUs namens "Core Duo" (zwei Prozessor-Kerne) und "Core Solo" (ein Kern) völlig kryptische Kombination aus Buchstaben und Zahlen zugeordnet:


soweit sogut. wie immer schaue ich in den newsletter von dell und sehe eine rabattaktion, da wusste ich noch nicht das ihr das hier auch schon gepostet hattet, nun denn ich dann nach dell und siehe da:

genau die gleiche cpu aber mit nem 7800'er gpu für anfangspreis 2.000 euro in der 1,83 ghz variante.

hörte sich nicht mal schlecht an, denke ich.

vielleicht werde ich dort demnächst zuschlagen.

link kann ich nicht geben ist aber nicht schwer dort zu finden.

was meinst du dazu nomi ? kann da auch dir das wasser im mund zusammenlaufen [(-:]

MFG





Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste