Bios am MD5400 zerschossen

Hier sind Beiträge zu PCs und Notebooks der Discounter richtig
conis2000
Beiträge: 9
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Bios am MD5400 zerschossen

Beitrag von conis2000 » 03.01.2006, 15:40

Hallo ihr lieben,

ich habe bei einem Freund versucht das BIOS seines MD5400 upzudaten, da der ein Hitzeproblem hat und das sollte damit behoben werden www.md5400.zw2.de.

Nun ist mir der Rechner leider während des Installierens abgestürzt und startet gar nicht mehr (Display bleibt schwarz).

Gibt es eine Möglichkeit das Bios doch noch zu laufen zu bekommen oder bleibt mir nur noch der Weg zu Medion um das Motherboard zu tauschen?

Welches ist eigentlich das richtige BIOS? Bei Medion sind zwei für das MD5400.

conis2000

P.S. Nein, ich habe das alte Bios nicht gesichert.



Xen2oo6
Beiträge: 51
Registriert: 16.12.2005, 08:06
Kontaktdaten:

Re: Bios am MD5400 zerschossen

Beitrag von Xen2oo6 » 03.01.2006, 17:53

falls medion das bios nicht abgespeckt hat, kann man ein neues bios über das notfallsystem einspielen. wie das genau geht kannst du unter dem folgenden link nachlesen.

http://www.hardware-bastelkiste.de/bios_recovery.html

habe es schon mehrmals bei meinen kunden gemacht, bisher hat es immer geklappt.


[b][color=#FF0000]01011000 01100101 01101110 00110010 01101111 01101111 00110110[/color][/b]

questionmark
Beiträge: 12740
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Bios am MD5400 zerschossen

Beitrag von questionmark » 03.01.2006, 18:48

bei pcs oft möglich,bei notebooks nicht unbedingt,zumal medion wohl kaum eine passende datei zur verfügung stellen dürfte,also einschicken...



Dreamer
Beiträge: 47
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Bios am MD5400 zerschossen

Beitrag von Dreamer » 05.01.2006, 09:48

conis2000 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo ihr lieben,
>
> ich habe bei einem Freund versucht das BIOS seines
> MD5400 upzudaten, da der ein Hitzeproblem hat und
> das sollte damit behoben werden
> www.md5400.zw2.de.
>
> Nun ist mir der Rechner leider während des
> Installierens abgestürzt und startet gar nicht
> mehr (Display bleibt schwarz).
>
> Gibt es eine Möglichkeit das Bios doch noch zu
> laufen zu bekommen oder bleibt mir nur noch der
> Weg zu Medion um das Motherboard zu tauschen?
>
> Welches ist eigentlich das richtige BIOS? Bei
> Medion sind zwei für das MD5400.
>
> conis2000
>
> P.S. Nein, ich habe das alte Bios nicht
> gesichert.
>


Hallo, dieses Problem hebe ich leider auch schon mal gehabt beim MD5061 (baugleich mit MD5400), nach einen erfolgreichen BIOS-Update wollte das Notebook nicht mehr starten.

Ein Retungsversuch kannst Du Dir sparen den ein Disketten-Laufwerk ist nicht vorhanden.

Beim MD5061 war das BIOS-Baustein mit denm Mainboard verlötet, da geht austauschen auch nicht, obwol es Werkstätte gibt die es auslöten und ein neues einbauen. Kostet ca 30-50 Euro.

Ich habe bei mir das Bios getauscht was nichts half. Eine überprüfung in einer Werkstat ergab: Prozessor-Steuerung defekt. Frag mich nicht was das mit einen BIOS-Update zu tun hat.

Ich hoffe für Dich, das nur das Bios betroffen ist. Wenn noch Garantie drauf ist, was bei diesen Notebook glaube ich 3-Jahre sind, zu Medion schicken.

Falls Medion was für die Reperatur verlangt schau mal dieses Angebot vorher an:

http://cgi.ebay.de/Mainboard-Motherboar ... dZViewItem


----------------------------------
Gruß [img]http://www.cheesebuerger.de/smiliegenerator/ablage/83/164.png[/img]

conis2000
Beiträge: 9
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Bios am MD5400 zerschossen

Beitrag von conis2000 » 05.01.2006, 14:14

@dreamer

Vielen Dank, dieses ebay Angebot habe ich auch schon gesehen. Bei dem stört mich nur, dass der mein altes Mainboard behält, sprich er bietet das als Austauschboard an.

Was das ganze bei Medion kosten weiß ich leider nicht, da die keine Auskunft geben wollen. Habe denen schon gemailt.

Garantie ist übrigens keine mehr drauf.

Ich habe noch einen Lösungsvorschlag gefunden, dafür brauche ich allerdings das Original Bios, was ich ja leider nicht gesichert habe.

Falls jemand sein Bios vom MD5400 sichern kann und mir das mailt, wäre ich sehr froh.



Frozen Plasma
Beiträge: 499
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Bios am MD5400 zerschossen

Beitrag von Frozen Plasma » 05.01.2006, 16:42

Hier kannst Du auch mal anfragen: http://www.morservice.de

Der Laden wurde mal von der C't empfohlen...


_________________________________

[X(] ....:::: meine Signatur ::::.... [X(]

Dreamer
Beiträge: 47
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Bios am MD5400 zerschossen

Beitrag von Dreamer » 05.01.2006, 17:43

conis2000 schrieb:
-------------------------------------------------------
> @dreamer
>
> Vielen Dank, dieses ebay Angebot habe ich auch
> schon gesehen. Bei dem stört mich nur, dass der
> mein altes Mainboard behält, sprich er bietet das
> als Austauschboard an.
>
> Was das ganze bei Medion kosten weiß ich leider
> nicht, da die keine Auskunft geben wollen. Habe
> denen schon gemailt.
>
> Garantie ist übrigens keine mehr drauf.
>
> Ich habe noch einen Lösungsvorschlag gefunden,
> dafür brauche ich allerdings das Original Bios,
> was ich ja leider nicht gesichert habe.
>
> Falls jemand sein Bios vom MD5400 sichern kann und
> mir das mailt, wäre ich sehr froh.

Falls Du den BIOS selber flashen kannst währe eine Möglichkeit das von den MD 5061 zu probieren da es bis auf die Grafikkarte das gleiche Mainboard haben.

Suche bei Google auch mal nach FID 2010 (MD5400) und FID 2020 (MD5061). Da findest Du auch das eine oder andere BIOS.

Noch eine zuverlässige Adresse:

http://www.bios-fix.de/catalog/index.php




----------------------------------
Gruß [img]http://www.cheesebuerger.de/smiliegenerator/ablage/83/164.png[/img]

conis2000
Beiträge: 9
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Bios am MD5400 zerschossen

Beitrag von conis2000 » 06.01.2006, 20:26

@Frozen Plasma

das mit moreservice.de war ein klasse tipp. Notebook geht morgen per Post raus an einen von denen und dann schaun wir mal.

conis2000



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste