Erfahrungen mit Napster

Hier sind Beiträge über Abzockversuche und enttäuschende Online-Shops richtig...
Chezra
Beiträge: 7
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Erfahrungen mit Napster

Beitrag von Chezra » 25.02.2006, 18:37

[:S]
Gibt es jemanden, der positive Erfahrungen mit dem Music Download Napster gemacht hat?

Ich wollte mir Napster Light mal anschauen. Die Website suggeriert ja, dass man dort Musik im MP3-Format kaufen kann, da immer wieder auf MP3-Player verwiesen und ansonsten kein Format genannt wird.

Nach der Installation muss man sich anmelden. Zunächst erhält man ausschließlich den Anmeldedialog für eine Probewoche Napster-Flatrate, bei der monatliche Kosten anfallen, und die man binnen einer Woche wieder kündigen muss, oder man muss zahlen. Erst bei genauem Hinsehen findet man auch die Option "Nur für Napster Light anmelden" und nach zwei weiteren Nachfragen, ob man wirklich nur Napster Light möchte und nicht vielleicht doch ... ist es dann endlich geritzt.

Zum Laden von Musik muss man seine Kontoverbindung oder Kreditkarte angeben, zusätzlich ist aber unbedingt die Rechnungsadresse erforderlich.

Beim ersten Download-Versuch stürzte Napster total ab. Beim nächsten Versuch, einen Download für ein Lied zu starten, für das ich immerhin schon bezahlt hatte, gab es immer einen Downloadfehler.
Nach fünf Fehlversuchen startete ich eine
Anfrage beim technischen Support, mit der Frage, ob ich an meiner Firewall noch Einstellungen vornehmen müsse.

Die Antwort:
"Sehr Geehrter Napster User,
Danke fuer Ihre E-mail an den Napster Kundendienst.
Sie muessen Ihr Firewall deaktivieren, damit Napster problemlos arbeitet.

Falls Sie auf dieses Problem antworten, seien Sie bitte sicher, das Sie die E-mail Historie oder eine Kopie der gesamten E-mail einfuegen, um zu bestaetigen das alle Auskuenfte abrufbar sind. Falls die E-mail Historie nicht beigelegt wird, kann dies zur Verzoegerung der Antwort fuehren.
Wir bedanken uns fuer Ihre Napster-Mitgliedschaft.

MfG
xxxxxxxxx (Anm. von NOMI: Bitte keine Namen von Supportern nennen!)
Das Napster-Deutschland Team."

Mal von dem gebrochenen Deutsch und dem anonymen Mitarbeiter xxxxxxxxx abgesehen, habe ich nun noch einmal um eine ernsthafte Antwort gebeten. Das Abschalten der Firewall ist m.E. eine lächerliche Bedingung. So wie es aussieht kann ich meinen Euro für den missglückten Download, der übrigens eine WMA-Datei und keine MP3-Datei ziehen sollte, wohl als Lehrgeld abschreiben.

Hat irgend jemand bisher positive Erfahrungen mit Napster gemacht?

Würde mich freuen...




questionmark
Beiträge: 12740
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Napster

Beitrag von questionmark » 27.02.2006, 13:18

ich habe bisher nur negatives über napster gehört,zumal du diese daten ja wohl nur auf den angemeldeten geräten abspielen kannst,also nicht mal eben beliebig auf cd oder dvd brennen,im prinzip sind die musikstücke also nur gemietet,da gibt es deutlich bessere tauschbörsen !



Chezra
Beiträge: 7
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Napster

Beitrag von Chezra » 02.03.2006, 21:20

Mittlerweile habe ich es geschafft, eine Musikdatei runterzuladen. Also die gekauften Dateien (über Napster Light hat man nicht diese Mietflatrate sondern die "Kauf"option, ist keine Tauschbörse) kann man angeblich mehrmals brennen und auf drei verschiedenen PCs speichern.
Aber jetzt kommt ein weiterer Gag: Ich musste meinen Rechner neu installieren, was öfter vorkommt, da ich berufsbedingt häufig neue Software ausprobiere und viel de- und reinstalliere. Nun erkennt Napster meinen Rechner nicht mehr und meint, das wäre ja schon mein zweiter Rechner, auf dem ich meine Musik speichere. (Davon abgesehen, dass der Napster-Client nach der Neuinstallation wieder ständig abschmiert.)
Ne wirklich, ich bin gerne bereit der Musikindustrie und den Künstlern für ihre Arbeit Geld zukommen zu lassen, aber dass ich mich dafür einem völlig unübersichtlichen und offenbar auch völlig unausgereiften super-restriktiven Rechteverwaltungskuddelmuddel ausliefern soll. Mein Bedarf an kommerziellen Musicdownoads ist restlos gedeckt. Da sollen sie doch lieber 20 Cent mehr pro Titel nehmen und dafür die Lizenz freigeben. Was soll dieser Mist? Ich habe echt den Eindruck hier werden zahlungswillige Musikliebhaber abgestraft.



NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Napster

Beitrag von NOMINATOR » 03.03.2006, 01:54

Ich denke dazu hat die c't auch schon sehr viel Material verschossen, aber da gehören immer noch zwei dazu; die Musikindustrie gibt wohl die Lizenzen nicht so gern frei (bzw. lässt sich diese teuer bezahlen) und die Onlinehändler versuchen damit so gut umzugehen, wie es geht... aber mehr Komfort ist definitiv angesagt und auch die Preise sollten sich entsprechend anpassen, auf dass ein Album nicht teurer kommt als im Einzelhandel auf CD. Aber das wird noch ein ganz langer Prozess, an dem, wie gesagt die Musikindustrie nicht ganz unschuldig ist und deshalb muss sich auch genau das ausbaden, was sie eigentlich mit aller Gewalt bekämpfen will.


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]

Chezra
Beiträge: 7
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Napster

Beitrag von Chezra » 03.03.2006, 15:11

NOMINATOR schrieb:
-------------------------------------------------------
> die Musikindustrie gibt wohl die
> Lizenzen nicht so gern frei (bzw. lässt sich diese
> teuer bezahlen) und die Onlinehändler versuchen
> damit so gut umzugehen, wie es geht...

Ja, das ist wohl wieder mal so ein Ding, wo sich die Katze selbst in den Schwanz beißt. Ich habe schon häufig erlebt, dass Menschen gerne für etwas, das sie einfacher bekommen können (Download) gerne Geld bezahlen und dann auch verantwortungsbewusst damit umgehen (nicht 1000 fach gratis verteilen). Aber solange die Entscheider vermuten, dass alle Verbraucher in erster Linie erst einmal latent kriminell sind, nur weil von denen in Ermangelung einer vernünftigen kommerziellen Plattform, einige Tauschbörsen besuchen, solange wird sich da auch nix tun. Und die, zumindest meines Erachtens, wirklich Kriminellen, die anderer Leute Daten kopieren um diese dann für teures Geld als Originale weiterzuverkaufen, die werden durch so etwas sowieso nicht beeinträchtigt. Die kaufen einfach eine CD oder DVD und vervielfältigen die dann mit ihrem professionellen Equipment. Die sind nicht auf Downloaddienste angewiesen. Ist schon eine seltsame Welt.

Danke jedenfalls für den Kommentar Nomi und sorry für das Posten des Namens am Anfang des Threads, hab ich nicht dran gedacht. Kommt auch nicht wieder vor.



Chezra
Beiträge: 7
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Wir bemitleiden Ihre Unzufriedenheit.

Beitrag von Chezra » 06.03.2006, 14:46

Tja, nun noch der krönende Abschluss.
Nachdem ich dem Napster-Support mitgeteilt habe, dass ich den Dienst in der jetzigen Form noch zu unausgereift finde und ihn daher nicht mehr nutzen werde, erhielt ich die Antwort:

"... Wir bemitleiden Ihre Unzufriedenheit. ..."

Was soll man da noch sagen?
:-))



NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Wir bemitleiden Ihre Unzufriedenheit.

Beitrag von NOMINATOR » 06.03.2006, 19:35

Bemitleidenswert [(-:] ... nein, man muss es einfach mit Humor nehmen, auch wenn es eher zum Heulen ist!


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast