Kabel-Bw Router Neukaufempfehlung

Beiträge rund um Netzwerke und das weltweite Datennetz haben hier Platz
PC-Fee
Beiträge: 175
Registriert: 11.12.2006, 11:05
Kontaktdaten:

Kabel-Bw Router Neukaufempfehlung

Beitrag von PC-Fee » 22.03.2014, 10:41

Hallo,

mein alter D-Link Router gibt den Geist auf und ich brauche dringend einen neuen. Er braucht keine Höchstleistung zu erreichen, ich bin mit 50 Mbit/s
unterwegs und selbst die werden örtlich kaum erreicht.

Ich dachte an eine Fritz-Box, aber da hörte man ja viel negatives. Wer kann mir da einen Rat geben?

Gruß PC-Fee



shamez23
Beiträge: 4224
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Kabel-Bw Router Neukaufempfehlung

Beitrag von shamez23 » 23.03.2014, 00:14

Woran merkst du, dass dein alter Router den Geist aufgibt?
Normalerweise laufen solche Geräte entweder, oder sie sind kaputt und funktionieren gar nicht mehr, da keine mechanischen Elemente in so einem Router stecken, die verschleißen und ein langsames Ende ankündigen.
Nicht, dass der Router gar nichts hat, sondern das Problem woanders liegt und du unnötig Geld ausgibst.

Was hast du Negatives über die FritzBox gehört? Ich hab zwar nur Erfahrung mit den DSL Modellen, aber in dem Bereich gehören sie zum Besten, was man bekommen kann. Sind auch nicht gerade günstig.

Wenn du keine besonderen Ansprüche an den Router stellst, solltest du mal nachfragen, ob du nicht günstig über deinen Kabelanbieter an ein Austauschgerät kommen kannst.
Verträge gehen ja meist 24 Monate, solange hat man auch Garantie auf den Router, könnte ihn in diesem Zeitraum also einfach reparieren lassen. Nach den 24Monaten läuft der Vertrag zwar weiter, wenn man nicht kündigt und im Gegensatz zu einem Neukunden bekommt man nicht automatisch ein neues Empfangsgerät, aber bei vielen Anbietern bekommt man alle 24Monate zumindest einen vergünstigten Preis auf einen neuen Router, oder den Router sogar umsonst, wenn man gleichzeitig den Vertrag um weitere 24Monate verlängert.
Ist das nicht der Fall, hilft es oft, den Vertrag zu kündigen. In der Regel bekommt man dann einen Anruf mit dem sie einen überzeugen wollen, doch zu bleiben. Der Anruf kommt nicht von der normalen Hotline, sondern aus einer eigenen Abteilung, die wesentlich mehr Entscheidungsfreiheiten hat, als die Hotline. Wenn man denen dann sagt, daß man sich darüber geärgert hat, dass man als treuer, zahlender Kunde im Stich gelassen wurde, kommen die einem meistens unerwartet weit entgegen.

Markus



PC-Fee
Beiträge: 175
Registriert: 11.12.2006, 11:05
Kontaktdaten:

Re: Kabel-Bw Router Neukaufempfehlung

Beitrag von PC-Fee » 23.03.2014, 10:11

Danke Markus, das mit dem Anbieter hatte ich mir auch schon überlegt. Die Sache mit dem Router war wohl eine Fehleinschätzung. Es geht immer noch um das Nervgeräusch in meinem PC. Mein oberschlauer Mann behauptete nämlich, dass dies vom Router komme. Ich höre das allerdings anders als er. Daher meine Frage nach einem neuen Gerät.
Die negativen Berichte über die Fritz-Box bezogen sich auf Sicherheitslücken über die in der Presse berichtet wurde. Die sind aber wohl behoben.

Die Frage nach dem Router ist für mich erst einmal erledigt [;)]



shamez23
Beiträge: 4224
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Kabel-Bw Router Neukaufempfehlung

Beitrag von shamez23 » 23.03.2014, 12:07

Ob das Geräusch vom Router kommt läßt sich ja ganz einfach herausfinden.
Wenn Computer und PC laufen, das Brummgeräusch da ist, einfach den Router vom Strom trennen. Verschwindet dadurch das Geräusch, ist es der Router, wenn nicht, der PC.

Bei den Kabelanbietern ist es scheinbar gar nicht so einfach mit der Routerwahl. Zumindest Kabel Deutschland funktioniert nur mit bestimmten Kabelroutern bzw. mit bestimmten Kabelmodems. Man kann jeden beliebigen Router an das Modem des Anbieters hängen, aber nicht Jeder Anbieter erlaubt die Verwendung fremder Modems. Die FritzBox ist beides in einem, Modem und Router. Wenn der Kabelanbieter sich aber quer stellt, kann man das Modem der FritzBox nicht verwenden, sondern sie nur als Router an das vorhandene Modem des Anbieters anschließen. Für einen reinen Router ist die FritzBox aber eigentlich zu teuer und würde dir nicht viel bringen, wenn tatsächlich das Modem des Anbieters nicht mehr will, denn das müsstest du dann zusätzlich ersetzen.
Wie KabelBW das handhabt, weiß ich nicht, aber solange dein alter Router noch funktioniert und dir vom Funktionsumfang her reicht, würde ich die Finger davon lassen.

Markus



PC-Fee
Beiträge: 175
Registriert: 11.12.2006, 11:05
Kontaktdaten:

Re: Kabel-Bw Router Neukaufempfehlung

Beitrag von PC-Fee » 23.03.2014, 16:40

Markus, das mit dem Router vom Strom trennen haben wir natürlich schon gemacht, nachdem wir uns über das Brummgeräusch gestritten hatten.

Allerdings hat mich dann die Frage nach dem Router schon interessiert, denn der ist schon in die Jahre gekommen und könnte sich mal plötzlich verabschieden. Da ist es gut, wenn man schon weiss, was auf einen zukommt.

Mit dem Brummen werde ich wohl einen noch Bekannten fragen, der sich etwas besser auskennt und wenn es der Lüfter ist, erst Medion befragen. Ansonsten wird er eben ausgetauscht. Geiz ist geil, aber meine Nerven brauche ich noch...[:D]

Sonntagsgruß von PC-Fee



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste